Forum: Wirtschaft
Koalitionsstreit: Gabriel wirft Merkel unnötige Eile bei TTIP vor
REUTERS

Sie mache zu großen Druck - Sigmar Gabriel kritisiert das Versprechen der Kanzlerin, die TTIP-Verhandlungen noch in diesem Jahr abzuschließen. Die Union kontert prompt.

Seite 1 von 14
GSYBE 30.05.2016, 08:23
1. Gabriel vs Fuchs

Zumindest hier darf und muss man Gabriel in Schutz nehmen:

bei den TTIP-Verhandlungen scheint er der einzige Offizielle zu sein, der tatsächlich deutsche und europäische Interessen wahrnimm; das Warum ist sekundär.

Beitrag melden
ulfD 30.05.2016, 08:25
2.

hmmm schon blöd für Herrn Gabriel das er sich nicht bei den Lobbyisten profilieren kann um ein gutes Pöstchen nach 2017 ab zu greifen .....

Beitrag melden
mehrgedanken 30.05.2016, 08:28
3. klingt unlogisch

Herr Gabriel ist Wirtschaftsminister und Vizekanzler-ist er da am "Druck machen" nicht beteiligt?

Beitrag melden
rmuekno 30.05.2016, 08:29
4. Ich meine

unabhängig davon dass Gabriel Recht hat ist das ein untauglicher Versuch den Untergang der SPD zu verhindern. Bis vor kurzen war doch die SPD insbesondere Herr Gabriel noch großer Verfechter von TTIP.

Beitrag melden
warkeinnickmehrfrei 30.05.2016, 08:29
5.

Vermutlich wird Frau Merkel Obama anlässlich seines Besuches noch schnelles handeln zugesichert hat. Alternativlos, versteht sich.
Weder Clinton noch Trump haben sich übrigens TTIP auf die Fahnen geschrieben, da wäre dann Schluss mit dieser unsäglichen Farce.

Beitrag melden
sachse78 30.05.2016, 08:30
6. Hui

Da wird schon am Profil für die BTW gebastelt.
Schick Herr Gabriel, so kennen wir sie.

Beitrag melden
Kompromiss 30.05.2016, 08:32
7.

CETA und TTIP werden zum Sargdeckel für die CDU, so wie die Agenda 2010 für die SPD. Die "Aufwandsentschädigung" durch die Großkonzerne ist hoffentlich groß genug für Sie Frau Bundeskanzlerin.

Beitrag melden
seppfett 30.05.2016, 08:34
8. Verstehe ich nicht...

Hier in Frankreich sind alle gegen TTIP, inklusive der Regierung - wie kann dann Frau Merkel das alleine durchziehen? Spiegelonline vermittelt wieder den Eindruck als wäre das die Sache der Deutschen. Wir brauchen mehr Europa!!!

Beitrag melden
GSYBE 30.05.2016, 08:35
9. genau das ist der Punkt

Fuchs: "Statt die Beziehungen zum wichtigsten Exportpartner USA zu vertiefen, rede Gabriel lieber über eine Annäherung zu Russland."
Genau dies ist der Punkt, Herr Fuchs:

die vorrauseilende Unterwürfigkeit Merkels und der C-Parteien. Wie wir unlängst erfahren durften, bewegen sich die USA bei den `¿Verhandlungen?´ kein Deut, also wer sollte hier was vertiefen?

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!