Forum: Wirtschaft
Kofferhersteller: Rimowa wird von Luxuskonzern LVMH übernommen
DPA

Er gilt als Mercedes unter den Rollkoffern - da passt es, dass Rimowa nun von einem französischen Luxuskonzern übernommen wird. Künftig kontrolliert LVMH 80 Prozent an dem Kölner Unternehmen.

Seite 1 von 3
sonntag500 04.10.2016, 10:29
1. Ein würdiger Rahmen, ....

... in dem sich dann RIMOWA bewegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qewr 04.10.2016, 10:31
2. Test für alle Koffer:

Viele Kofferhersteller brüsten sich mit der Strapazierbarkeit ihrer Produkte.
. Der ultimative Test: Ein leerer Koffer von Lima nach Bogota aufgeben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ekel-alfred 04.10.2016, 10:45
3. ???

Zitat von qewr
Viele Kofferhersteller brüsten sich mit der Strapazierbarkeit ihrer Produkte. . Der ultimative Test: Ein leerer Koffer von Lima nach Bogota aufgeben...
Vielleicht bin ich ja ein bisschen begriffsstutzig.....aber würden Sie auch die Auflösung des Witzes liefern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whitetiger 04.10.2016, 10:50
4. Naja, aber wie Rimowa seinen Gewinn erzielt...

... wird in solchen Meldungen gern nicht weiter recherchiert.
Schön ist ja, das RIMOWA nach wie vor in Deutschland produziert, und ohne Frage ein gutes Qualitätsprodukt abliefert. Der Harken an der Sache ist aber, dass sich diese Firma, wie vermutlich viele Großkonzerne, an Leiharbeiten (u.A. der Firma Stegmann) ein goldenes Näschen verdient. Das wäre doch mal der genaueren Recherche wert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruhrpottsonne 04.10.2016, 11:35
5. Qualitätsprodukt

Zitat von whitetiger
... wird in solchen Meldungen gern nicht weiter recherchiert. Schön ist ja, das RIMOWA nach wie vor in Deutschland produziert, und ohne Frage ein gutes Qualitätsprodukt abliefert. Der Harken an der Sache ist aber, dass sich diese Firma, wie vermutlich viele Großkonzerne, an Leiharbeiten (u.A. der Firma Stegmann) ein goldenes Näschen verdient. Das wäre doch mal der genaueren Recherche wert.
In Deutschland werden die Rollkisten lediglich zusammengebaut, die Komponenten stammen aus Provinienzen mit niedrigeren Löhnen. Qualitätstechnisch würden die Koffer Rimowas durch keine QSPrüfung namenhafter Discounter kommen. Und die Kundenfreundlichkeit der Firma erinnert mich an die rüde Behandlung von Kameraverkäufern in Kowloon vor 20 Jahren.;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 04.10.2016, 11:44
6.

Grundsätzlich sind Luxusartikel Artikel mit überzogenen Preisen, teilweise mit Mondpreisen. Wer Ahnung hat, der kann in vielen Fällen wesentlich günstigere Produkte mit gleicher oder besserer Qualität woanders erstehen. Man muss nur Ahnung haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokritos2016 04.10.2016, 11:57
7. Ich kann mich nur wundern

über einige Beiträge hier, die sich über die Qualität der Rimowa-Produkte abfällig äußern: Meine Frau hat Discounter-Koffer, die nun inzwischen eine beklagenswerte Qualität besitzen: Schloss kaputt (Austausch nicht möglich), Rollfähigkeit derweil schon unterirdisch, der herausziehbare Bügel lässt sich nicht mehr gescheit arretieren. Meine Rimowas nach wie vor ein rollender Traum. Einmal ließ sich das Schloss nicht mehr öffnen, habe ich aufgebrochen, ab zu Rimowa, umsonst ausgetauscht , obwohl schon längst keine Garantie mehr. Einziger Makel: der hohe Preis - gebe ich zu. Aber: sie haben sich gelohnt, so oft, wie ich fliegen muss!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exx 765. 04.10.2016, 11:59
8. Kofferhersteller: Rimowa wird von Luxuskonzern LVMH übernommen

Zitat von sonntag500
... in dem sich dann RIMOWA bewegt.
kann ich so absolut nicht bestätigen. War zweimal mit meinen Rimowas vor Ort, wurde sehr freundlich behandelt. Ersatzrollen für meinen alten Rimowa: 21 Euro. Da lohnt es sich doch nicht, einen neuen Koffer zu kaufen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
triquetrum 04.10.2016, 12:14
9. Komponenten aus Billiglohnländern?

Zitat von ruhrpottsonne
In Deutschland werden die Rollkisten lediglich zusammengebaut, die Komponenten stammen aus Provinienzen mit niedrigeren Löhnen. Qualitätstechnisch würden die Koffer Rimowas durch keine QSPrüfung namenhafter Discounter kommen. Und die Kundenfreundlichkeit der Firma erinnert mich an die rüde Behandlung von Kameraverkäufern in Kowloon vor 20 Jahren.;-)
Wer das behauptet, kennt die eingesetzten Teile nicht. Ich kann nicht für alle Bereiche sprechen aber für die "echten" Rimowa Koffer aus Alublech kommt die Hauptkomponente, nämlich das (hochwertige) Alublech definitiv aus NRW. Das macht bereits einen großen Teil eines solchen Koffers aus. Weiterverarbeitet, also vom Halbzeug zum Endprodukt wird dann übrigens in Köln, also ist es auch nicht mit dem reinen Zusammenbau getan.
Ihre Aussage mag für Teilbereiche stimmen ( evtl. Polycarbonatkoffer und Kleinteile) würde sich aber auch nur durch Recherche bestätigen oder widerlegen lassen, spekulieren hilft nicht.
Liegen Ihnen QS Prüfungen oder andere belastbare Daten vor die Ihre Behauptung über die Qualität untermauern? Wenn Sie selbst schlechte Erfahrungen gemacht haben, spricht das noch lange nicht für die gesamte Produktpalette.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3