Forum: Wirtschaft
Kohle-Kommissionschef Pofalla: "Eine zusätzliche Abgabe auf den Strompreis soll es ni
AFP

Der Kohlekompromiss steht - aber wie teuer wird er? Im Interview erklärt Ronald Pofalla, warum die Bürger keine Angst vor ihrer Stromrechnung haben müssen.

Seite 1 von 10
harronal 31.01.2019, 17:29
1. Pofalla-Mann,..

..geh Du voran. Schließlich hast Du ja auch Stuttgart21 oder die Pünktlichkeit und den Infrastruktur-Zustand der Bahn in glorreiche Höhen gehievt...

Beitrag melden
heinrich.busch 31.01.2019, 17:33
2. Was erzählt der den da

Die Menschen, soweit sie nicht die Energie vom Staat gesponsert bekommen, haben doch schon heute Angst vor der Stromrechnung.

Beitrag melden
christoph_schlobies 31.01.2019, 17:33
3.

Da das Geld aber auch leider nicht vom Himmel fällt,wird man es nicht vom Menschen als Stromkunde nehmen-nein-der wird verschont-man wird es vom Menschen als Steuerzahler nehmen.Hurra !!
Solange es kein glaubwürdiges Computer-Modell des CO2 -Ausstoßes -und der Kosten ,die der jeweiligen Ersparnis gegenübersteht ,gibt,
ist jede Politik herummurksen-Wählertäuschung -und eine ungeheuerliche Unverschämtheit , dem Wähler diesen Dilettantismus anzubieten.
Wenn jemand zu blöd ist,zum Regieren-es zwingt ihn doch keiner.-
Noch einmal : Ein solches CO2 -Modell wäre trillionenfach mal trillionenfach mal Trillionen einfacher als ein Klimamodell,denn in letzteres gehen Mrd mehr Fakten und Parameter ein. - Und ein Klimamodell gibt es ja-das tausendfach einfachere CO2-Modell aber nicht.

Beitrag melden
holger.becker 31.01.2019, 17:36
4. Nicht Arbeitsplätze gegen Kohleausstieg

Hoffentlich begreift die Politik endlich, dass ein schneller, geordneter und gut gemanageter Kohleausstieg mehr Chancen als Risiken bieten. Politiker, die lange an der Kohle festhalten oder gar den Teufel an die Wand malen, demaskieren sich durch mangelnde Zukunftsfähigkeit. Solche Menschen braucht niemand.

Beitrag melden
didowo 31.01.2019, 17:37
5. Wenn Herr Pofalla was sagt

dann ist das natürlich die Wahrheit, die reine Wahrheit. Hat er schon mal bewiesen(?). Wenn in diesem Land jemand etwas zahlen muss, dann ist es immer der kleine Mann, der kleine dumme Bürger, entweder über den Strompreis, oder über Steuern. Wenn die Unternehmen etwas zahlen sollen, wird es auf den Preis umgelegt und nicht etwa von dem Gewinn genommen. Das war so und wird so bleiben, trotz Herrn Profalla.

Beitrag melden
man 31.01.2019, 17:46
6. Da fällt

mir nur noch Trittin ein, die Energiewende kosten den normalen Verbraucher nicht mehr al eine Kugel Eis im Monat. Die Strompreise haben sich seit dieser Aussage von Trittin mehr als verdoppelt.

Beitrag melden
Mike1108 31.01.2019, 17:47
7. Typisch Pofalla

Wenn Herr Pofalla weder Umlagen noch Abgaben verspricht, dann sollten alle roten Lampen angehen und der Privatmann schon mal anfangen zu sparen...

Beitrag melden
a.wirth 31.01.2019, 17:53
8. Fahrplan

Da bin ja froh, dass am Fahrplan zu Kohleausstieg der Herr Pofalla von der Bahn beteiligt war. Das gibt Hoffnung, dass das mit 2038 eh nichts wird. Stellen wir uns vorsichtshalber mal auf Verspätung ein.

Beitrag melden
OberstSL 31.01.2019, 17:58
9. ich habe nur die Hälfte gelesen.

Daraus schlussfolgere ich: bla bla bla, der Strompreis wird wieder mächtig steigen.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!