Forum: Wirtschaft
Kohlekommissionschef: Pofalla fordert CO2-Steuer
Wolfgang Kumm/ DPA

Ein Aufschlag auf Kraftstoffe, Gas und Heizöl ist umstritten, würde den Klimaschutz aber vermutlich fördern. Kohlekommissionschef Ronald Pofalla verlangt deshalb von der Regierung, sich auf EU-Ebene für eine Bepreisung von CO2 einzusetzen.

Seite 1 von 6
ausmisten 12.04.2019, 17:26
1. Toll

Endlich kommt die CO 2 Steuer, der Einstieg in die Atemluftbesteuerung. Was koennte CO 2 eingespart werden, wenn man Politiker wie Herrn Pofalla den Stecker ziehen wuerde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hagar001 12.04.2019, 17:36
2. Ohne Nutzen

Was genau soll das auf globaler Ebene bringen? Was haben all die Billionen (!), die seit Jahren über EEG und Ökosteuer bezahlt werden, gebracht? Nicht viel, wenn man einer bestimmten Berechnung glauben will dann wird die Katastrophe (+3 Grad) um grad mal 30 Minuten(!) aufgehalten. Ich würde ja verstehen, wenn man das Geld in konkrete Maßnahmenstecken würde wie z.B. die Erhöhung der Deiche oder echte Forschung nach neuen Technologien und Prozessen. Aber so ist es halt wieder der indirekte Auftrag zum Konsumverzicht und Abschöpfung der Mindereinnahmen durch ne zusätzliche Steuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exHotelmanager 12.04.2019, 17:38
3. Brenn- und Treibstoffe

werden bereits nach Menge versteuert. Wozu ein zusätzlicher Verwsltungsaufwand? Hier darf man doch gleich wieder ein Hintertürchen für Privilegierte vermuten. Einfach die vorhandenen Steuern erhöhen hat eine in jeder Hinsicht identische Wirkung und schafft keine neuen Arbeitsplätze und Partribuch-Leitungsposten in unserer überteuerten Verwaltung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herm16 12.04.2019, 17:40
4. Prima

wieder ein paar Steuern mehr. Schnell noch die Boni und Diäten erhöht, damit es den einzelnen nicht zu hart trifft. Wie wäre es, wenn wir soviel für Strom zahlen, wie das europäische Ausland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diefans 12.04.2019, 17:49
5. Was für ein Neusprech...

Eine Steuer ist kein "marktwirtschaftlicher Impuls"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 12.04.2019, 17:53
6. Natürlich hat Pofalla Recht

und das jedem denkenden Menschen auch sehr schnell klar. Jedes Schulkind versteht - ein tonnenschwerer SUV ist kein ökologisches Auto. Nun muss man die Dinger ja nicht gleich verbieten. Den Spritpreis um 50 Cent anheben - binnen weniger Monate hat sich der SUV erledigt. Klar das die Union sich schon bei dem Gedanken einnässt. Ohnehin schon durch das Duo Dillitanti - Klein Annegret und Ziemiak- erheblich geschwächt, soll sie den Bürgern jetzt auch noch die Wahrheit sagen, das Klimaschutz einfach Geld kostet? Ich hoffe der Impuls zur CO2 Steuer in der EU kommt auch ohne Merkels Schrottregierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 12.04.2019, 18:29
7. nur

ein vorschlag: jeder von uns gibt 10 cent (in worten: 0,10 EURO) dafür, dass pofalla ab sofort und unbegrenzt seine "klappe" (er selbst war ja mal deutlich "un-feiner") hält, quasi als "schweige"-geld; und - wie wärs?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trapper59 12.04.2019, 18:35
8. Hallo Herr Profalla

denken Sie, das Volk ist blöd? Wollen Sie allen Ernstes als Aufsichtsrat bei der Bahn eine neue Steuer für Autofahrer? Ein Schelm, der Böses dabei denkt!! Sie werden, wie in ihrer ganzen Karriere, auch damit scheitern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 12.04.2019, 18:37
9. @7. Tut

die Wahrheit wirklich so weh? Es wird sich nur etwas ändern in diesem Land wenn es Geld kostet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6