Forum: Wirtschaft
Konflikt mit der Ukraine: Russland warnt Europa vor Gasengpass
AP

Der Gasstreit zwischen Moskau und Kiew spitzt sich zu. Ein Spitzentreffen kann die Gefahr eines Lieferstopps in die Ukraine nicht bannen. Stattdessen ist nun auch die Versorgung in Europa bedroht.

Seite 11 von 27
relief 02.05.2014, 18:01
100. Aber Merkel wird den Bürgern vor dem Fernseher sagen:

Zitat von franke08
Da haben EU und USA ja was Tolles erreicht mit ihrer peinlichen inszenierten Ukraine Show, Amerika freut es sicher wenn Europa Probleme bekommt, und Frau Merkel bekommt gerade den weiteren Fahrplan in den Ruin überreicht.
"Sie kennen mich!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 02.05.2014, 18:02
101.

Zitat von l.augenstein
Ohne die Krimsache gutzuheißen oder schön zu reden muß man doch sehen, dass Russland die ganze Angelegenheit ja regelrecht durch das sehr unprofessionelle Agieren der EU aufgezwungen wurde. ....
Das gleicht nun der Arumentation, dass die freche Klappe seiner Frau, den Ehemann dazu gezwungen hat, sie zusammenzuschlagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank4979 02.05.2014, 18:02
102. Das ist voellig richtig

Zitat von Waldpinguie
Letztlich wird Europa Wege finden seine Energieversorgung zu sichern, ohne die imperialen Träume Moskaus tolerieren zu müssen. Da muss man sich schon fragen was Putin noch gewinnen will legt man in Europa keinen Wert auf russische Energieimporte. Aber gut, Putin kann das Gas dann auch gern verschenken um den außenpolitischen Schaden wieder zu richten......
wie ja schon aus bestens informierten Kreisen zu hoeren ist, hat Merkel ja bereits alle deutschen Werften angewiesen nur noch Fluessiggasstanker zu bauen, sollten die vorhandenen Arbeitskraefte nicht ausreichen, werden auch Asylbewerber und arbeitssuchende aus dem Ostblock fuer dafuer eingesetzt. Es kann nicht sein das Russland sich dem deutschen Gutmenschentum widersetzt. Demokratie muss deutsche Demokratie bleiben. Komme was wolle. Wollt Ihr die totale Demokratie?!?!?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JayMAF 02.05.2014, 18:02
103. Wozu diente doch noch NordStream?

Zitat von Selamat2009
Die Ukraine hat in der Vergangenheit öfter nicht bezahlt. Warum wir dieses hoch korrupte Land (Platz 144 auf dem Korruptionsindex) finanzieren sollen, mögen uns mal Angela und Barack erklären. Die USA werden sicher als Gaslieferanten einspringen.
Wozu diente doch noch NordStream?

Kürzer, billiger und verlässlicher als das Gas aus den USA.
Schauen Sie sich mal die LNG-Preise auf dem Weltmarkt an. Oder fragen die Japaner. Die kennen sich aus damit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katzenheld1 02.05.2014, 18:04
104.

Zitat von karlsiegfried
Zitat: 'Gazprom fordert seit Anfang April 485 Dollar pro 1000 Kubikmeter, Naftogas dagegen hält 268 Dollar für angemessen.' was zahlt denn RWE etc. Dieser Preis kann als Vergleich dienen. Bitte benennen.
Au ja, recherchieren Sie doch bitte mal. Möchte ich auch wissen. Besten Dank im voraus, geschätzter Karlsiegfried.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JayMAF 02.05.2014, 18:05
105.

Zitat von megalomaniac
Wer seine Rechnung nicht bezahlt, der bekommt auch keine Ware... so einfach ist das!
War immer schon so, ist so und wird immer so sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter-ploetze 02.05.2014, 18:06
106. politischer druck?ja klar

da hat kiew recht.politischen druck will moskau mit
der gasdrosselung unter anderem ausüben.aber was
beibt für eine möglichkeit wenn die ukraine nicht
zahlen will?und wenn die ukraine nicht mehr beliefert
wird bedient sie sich selbst.das ist ja glatter
diebstahl ! was will denn der westen mit seinen
sanktionen?genau,politischen druck ausüben.
das wird doch den russen ebenfalls im gegenzug
gestattet sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrZlich 02.05.2014, 18:06
107. Wovon bezahlen ?

Zitat von nichtsalsverdrus
Richtig, ich habe auch einen Kamin. Ich kann mir aber auch eine Solar- und Erdwärmeanlage anschaffen. Effiziente Isoliermaßnahmen habe ich schon durchgeführt, wie auch andere Energiesparmaßnahmen im Maschinenpark. Weiteres ist möglich. Wenn der politische Wille da wäre, könnten wir schon viel weiter sein. Im Übrigen kommt bei mir nur Strom aus der Steckdose, Wärme eher aus Heizkörpern - oder dem Kamin ;-)
Wenn kein Gas käme, wären sie wohlmöglich innerhalb kürzester Zeit ihren Arbeitsplatz los, je nachdem wo sie beschäftigt sind und wie abhängig ihre Firma und die Zulieferer davon sind. Aber vielleicht haben sie ja einen eigenen Wald.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pirx64 02.05.2014, 18:08
108. :)

Zitat von l.augenstein
Ich vermute, bei Ihnen kommen Wärme und Strom aus der Steckdose, oder? Oder Sie heizen mit Kohle und Holz, ganz nach Altväter Sitte?
Sie haben zwar einem anderen Foristen geantwortet, aber ich will ihnen antworten: Ja, bei mir kommt der Strom aus der Steckdose (muss ja nicht mit Gas und Öl erzeugt werden). Und ich heize mit Strom (Wärmepumpe. Spare übrigens einen runden Tausender im Jahr gegnüber Öl). Mit Kohle heize ich nicht, mit Holz nur meinen Kaminofen wenn mir danach ist :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WoRiDD 02.05.2014, 18:08
109. Verträge mit Russen

Schon als unser Gaskanzler und nach ihm Merkel sich immer mehr wirtschaftlich von Putin abhängig machte, befürchtete ich, dass dieser eines Tages den Gashahn zudrehen könnte, wenn der Westen nicht nach seiner Pfeife tanzt. Globalisierung bedeutet nicht nur "Freier Handel" sondern auch Abhängigkeit in hohen Maße!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 27