Forum: Wirtschaft
Konflikt um Airbus-Subventionen: USA drohen Europa mit zusätzlichen Strafzöllen
GUILLAUME SOUVANT/ AFP

Die USA und die EU streiten seit 2004 über Staatsbeihilfen für die Flugzeugbauer Airbus und Boeing. Nun will Washington Vergeltungszölle auf europäische Exporte im Wert von rund 11 Milliarden Dollar verhängen.

Seite 5 von 5
g.eliot 09.04.2019, 16:28
40.

Zitat von jj2005
Es wäre also nett, wenn die WTO die europäischen Regierungen tatsächlich zwingen würde, alle Subventionen einzustellen. Der Zeitpunkt ist günstig.
Während die US Subventionen an Boeing bestehen bleiben dürfen?
https://globalnews.ca/news/3773916/bombardier-boeing-subsidies/

Die EU hat sich schon vor 19 Jahren über die Boeing Subventionen beschwert:
http://trade.ec.europa.eu/doclib/docs/2010/september/tradoc_146484.pdf

Ich glaube nicht, dass Trump daran etwas ändert: "America First", und der Rest der Welt hat zu parieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liberalerfr 09.04.2019, 23:56
41.

Zitat von RealMadDoc
Einfach nachschauen, dann weiß man es. Steht alles in Wikipedia bzw. auf den Webseiten der Fluglinien wie die Flotte zusammengesetzt ist. Lufthansa: 354 gesamt, davon 33 Boeing Germanwings: 149 gesamt, davon 0 Boeing Swiss: 101 gesamt, davon 10 Boeing Austrian: 65 gesamt, davon 12 Boeing Brussel Airlines: 52 gesamt, davon 0 Boeing Air France: 206 gesamt, davon 76 Boeing Iberia: 86 gesamt, davon 0 Boing British Airways: 273 gesamt, davon 125 Boeing Turkish Airways: 293 gesamt, davon 129 Boeing Laudamotion: 17 gesamt, davon 4 Boeing usw. usf. Zusammen also 1.596 gesamt, wovon 389 Boeings sind. Also demnach sind ca. ein Viertel aller Flugzeuge in den Flotten nur von Boeing.
Wohl die zweitgrößte europäische Airline vergessen?
Ryanair fliegt schon jetzt mehr als 300 Boeing und hat 280 weitere bestellt.
Weiter vergessen:
- SAS: 60 Boeing,
- KLM: mehr als 100 Boeing
- Norwegian: 57, 90 georderte Boeing
- Aeroflot: 64
usw. usf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geotie1 10.04.2019, 00:05
42.

Zitat von equigen
Statt den flugfähigen Airbus 320 zu kaufen. Ein paar hundert Opfer im Jahr muss mal halt akzeptieren für „America first“... Ansonsten hat die WTO entschieden, dass Boeing weiterhin ungerechtfertigte Subventionen bekommen hat. Die Großmäuler sollen also bitte mal den Mund halten.
Kommen doch Boing immer mehr ins Gerede, und das nicht immer zum Vorteil. Es ist wie mit den Autos, willste was gutes, kaufe in der EU! Die einzige Art für den US-Markt Abnehmer zu finden, sind doch diese Strafzölle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geotie1 10.04.2019, 00:10
43.

Zitat von zensurgegner2016
Ehrlich gesagt ist es doch ein Witz, wenn irgendeine Organisation 14 Jahre benötigt um ein Urteil zu fällen So eine Organisation verliert jedwelche Daseinsberechtigung Nebenbei ist das einer der Hauptkritikpunkte von Trump Die totale unfähigkeit, die lethargische Lahmheit der diversen Organisationen, die sich selber beschäftigen und verwalten und nichts mehr gebacken bekommen
Kann ja nicht jeder so ein Schnellschütze wie Trump sein, einfach so aus dem Bauch raus!
Obwohl, 14 Jahre sind schon arg viel! Weiß jemand den Grund dafür?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iasi 17.04.2019, 20:21
44. beiderseitige Regelverstöße

Es wäre vielleicht besser, wenn sowohl die USA als auch die EU die Vergünstigungen der beiden Firmen streichen würden. Typisch ist doch auch die Reaktion auf eine andere US-Forderung: "die Zölle auf Landwirtschaftsprodukte abzuschaffen. Die EU lehnt das kategorisch ab." Aber dann wird doch wieder von Freihandel geredet. Ziemlich verlogen - und eben egoistisch. Aber dann wundert man sich über Migranten aus Afrika und Südamerika, sieht natürlich keine Zusammenhänge und baut lieber Mauern - sowohl die USA, wie auch die EU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5