Forum: Wirtschaft
Konjunktur: Deutsche Wirtschaft wächst überraschend stark

Die deutsche Wirtschaft ist im ersten Quartal um 0,7 Prozent gewachsen. Vor allem die privaten Haushalte und der Staat kurbelten das Wachstum an.

Seite 1 von 11
geboren1969 13.05.2016, 08:17
1. Na also dann:

Nur die ungerechte Verteilung von Kapital gilt es dringend in Angriff zu nehmen. Ansonsten verkraftet D auch1 Mio. Flüchtlinge! Locker sogar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmittandrej 13.05.2016, 08:17
2.

Die Arbeitslosigkeit sinkt, weil die Menschen in Harz IV rutschen. Wird natürlich nicht als Arbeitslosigkeit gezählt. Schwindel pur. Müssen beide zahlen veröffentlicht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ichbines2 13.05.2016, 08:35
3. eine gute Meldung,

gleich als erstes heute morgen. Sie könnte geeignet sein, die schon wieder drastisch fallenden Märkte zu stabilisieren.....:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreamrohr2 13.05.2016, 08:35
4. 0,7%...

das ist doch lächerlich. mit wenn überhaupt 0,7% "Wachstum" von einer "starken Tendenz" zu sprechen, ist wie Läuse melken. Der Konsum hat auch nicht zugelegt, sondern durch die Verteuerung hat man mehr Geld eingenommen, was aber durch die EZB Politik ja quasi wertlos ist.
Hier von einem Wachstum zu sprechen ist genau so gelogen, wie die Arbeitslosenstatistik und ALLES was von dieser ReGIERung kommt.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Denkt mal selber nach 13.05.2016, 08:41
5. Und schon wieder MEGA Wachstum.

Jetzt verkauft man uns wieder Miniwachstumsraten im statistischen Grenzbereich als überraschend stark. Einfach nur peinlich.
Dazu der Hinweis, dass das dem Konsum geschuldet ist. Dem Konsum also. Der Konsum, der in Export-Deutschland ja eher klein gehalten wurde rettet uns also vor Stagnation. Wo wären wir jetzt ohne diesen Konsum.
Wo könnten wir stehen, wenn das in Deutschland verdiente Geld also nicht gehortet sondern, sondern ausgegeben würde. Die Wirtschaft ist ein Kreislauf. Unterbricht man diesen Kreislauf kommt sie zum erliegen. Deutschland unterbricht diesen Kreislauf mit seiner idiotischen Politik. In Europa kann niemand mehr konsumieren. Deutsche Unternehmen und Superreiche häufen Gewinne zu Vermögen an, welches dem Kreislauf entzogen wird. Und alle wundern sich, dass es nicht vorwärts geht mit Europa, sondern rückwärts.

Wunderland Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DasEinfacheVolk 13.05.2016, 08:44
6. Süß

Das man immer peinlich darauf achtet die Wörter Kauf- und Konsumlaune zu benutzen anstatt das Wort Kaufpanik, was wieder ein tolles Beispiel dafür ist, wie wenig die Politik vom einfachen Volk versteht.
Denn momentan geht folgendes durch die meisten Köpfe: "Ich gebe mein Geld lieber aus, bevor es an Wert verliert."
Im dem Sinne hat der Wahnsinn der EZB natürlich Methode. Natürlich steht das im krassen Wiederspruch zur Rentenpoltik. Denn man kann nur eins machen. Sein Geld ausgeben oder fürs Alter vorsorgen. Und fürs Alter vorsorgen ist nichts anderes als sparen.
Wir verschieben hier einfach Probleme in die Zuknunft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dkrobinson69 13.05.2016, 08:50
7. Konsumfreude der Verbraucher?

Also was mich betrifft, so setze ich bei diesem finanziellen Wahnsinn ALLES Geld sofort in materielle Dinge um - da hab' ich wenigstens Realwerte, im Gegensatz zum ganzen Finanzmarkt. Und selbst wenn es Dosenbrot, Honig, Toilettenpapier oder Ölsardinen zur Altersvorsorge sind - immer noch besser wie in 30 Jahren zum Betteln in die Innenstadt zu humpeln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreamrohr2 13.05.2016, 08:51
8.

das ist doch lächerlich. mit wenn überhaupt 0,7% "Wachstum" von einer "starken Tendenz" zu sprechen, ist wie Läuse melken. Der Konsum hat auch nicht zugelegt, sondern durch die Verteuerung hat man mehr Geld eingenommen, was aber durch die EZB Politik ja quasi wertlos ist.
Hier von einem Wachstum zu sprechen ist genau so gelogen, wie die Arbeitslosenstatistik und ALLES was von dieser ReGIERung kommt.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steve0078 13.05.2016, 08:55
9. Auch süß

Liebe AFD,
in Panikmache und Hetze seid ihr ja bekanntlich sehr stark! Erwähnt ihr eigentlich auch, dass durch diese Flüchtlingsflut auch DEUTSCHE Arbeitsplätze gesichert werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11