Forum: Wirtschaft
Konjunktur in Deutschland: RWI erwartet längeren Aufschwung
Getty Images

Die deutsche Wirtschaft wird in diesem Jahr nach Einschätzung des RWI um 1,7 Prozent wachsen. Damit korrigieren die Essener Forscher ihre Prognose leicht nach unten. In den kommenden Jahren rechnen sie jedoch mit einem konstanten Plus.

smartphone 10.12.2015, 16:46
1. Wachstum ist was anderes

Alles , was unter 2,5% liegt , befindet sich unterhalb des sog. systemischen Wachstums, welches DEU benötigt ( USA >5% , CHINA >7% ) .... Die Werte liegen also viel zu tief - was man anhand der realen Arbeitslosenzahlen ( 6 Mio ALG1 11 Mio ALG2 ) sehr schön erkennen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
student93 10.12.2015, 16:49
2. tolles Titelbild

Bei dem Titelbild hat Spon etwas daneben gegriffen. Siemens schließt den Kompressor und Turbinen Standort in Frankenthal da das Management bald in Tschechien produzieren will....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 10.12.2015, 17:31
3.

Zitat von smartphone
Alles , was unter 2,5% liegt , befindet sich unterhalb des sog. systemischen Wachstums, welches DEU benötigt ( USA >5% , CHINA >7% ) .... Die Werte liegen also viel zu tief - was man anhand der realen Arbeitslosenzahlen ( 6 Mio ALG1 11 Mio ALG2 ) sehr schön erkennen kann.
Wo haben Sie Ihre Zahlen her? Also sowohl Ihre Annahmen für das notwendige Wachstum als auch die Arbeitslosenzahlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cyberactivist 11.12.2015, 11:21
4.

Zitat von muellerthomas
Wo haben Sie Ihre Zahlen her? Also sowohl Ihre Annahmen für das notwendige Wachstum als auch die Arbeitslosenzahlen?
Was die allgemeinenen Arbeitslosenzahlen betrifft:
6,7 Millionen Erwerbslose sind im 88-seitigen Bericht der BA aufgeschrieben. Seite 6, 10, 22, 27, 52 usw. Anschauen!
Aber Erwerbslose, Arbeitslose sind etwas anderes für die BA.
Die Sprachdefinitionen kennen wir von Vielen.
So beruhigt man das Volk.

Arbeitsvolumen ist seit 1960 gesunken. Demnach haben wir noch mehr Arbeitslose (aber nicht belegbar).
https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitsvolumen

Es sind auch "künstliche Arbeitsstellen" vorhanden.
Durch falsche Organisation, wird zuerst auseinander gebaut, am Schluß wieder Zusammensetzt usw. usf. Somit erzeugt man heute Arbeit, die es eigentlich nicht gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cyberactivist 11.12.2015, 11:45
5.

Zitat von muellerthomas
Wo haben Sie Ihre Zahlen her? Also sowohl Ihre Annahmen für das notwendige Wachstum als auch die Arbeitslosenzahlen?
Ergänzung:
www.zeit.de/wirtschaft/2013-11/arbeitsvolumen-jobwunder
m.taz.de/!5104050;m/

Beitrag melden Antworten / Zitieren