Forum: Wirtschaft
Konjunktur: Wirtschaftsleistung in Deutschland im zweiten Quartal geschrumpft
DPA

Die guten Tage der Wirtschaft neigen sich dem Ende zu. Im zweiten Quartal ging das Bruttoinlandsprodukt leicht zurück. Vor allem die exportorientierte Industrie steckt im Abschwung.

Seite 1 von 2
macb 14.08.2019, 10:34
1. Oh, jetzt bin ich aber überrascht,

nachdem wir unsere Schlüsselindustrien, Banken und den Energiesektor schlecht geschrieben und diskutiert haben, geht’s mit der Wirtschaft bergab? Kaum zu glauben!Ja, liebe Weltverbesserer, Geld kann man zwar nicht essen, aber man kann sich davon Nahrung und andere Genußmittel kaufen.Aber wir wollen ja zurück in die Steinzeit - wir schaffen das!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
transsib_reisen 14.08.2019, 10:53
2. Grün rettet uns. Bestimmt.

Die Grünen haben ganz bestimmt den Rettungsanker in der Tasche, oder etwa nicht? Wo sie jetzt ja die Mehrheit der Wähler U 50 haben....

Leider wurde zu lange an der Schwarzen Null festgehalten, jetzt kommt der Einbruch. Insbesondere für Baden-Württemberg mit der KFZ- und Zuliefererindustrie ist Schlimmes zu befürchten, weil u. a. viel zu lange herumgewurschtelt wurde, damit eine deutsche E-Auto-Batterieproduktion entsteht.

Aber diese Greta aus Schweden segelt ja jetzt gen USA und hat garantiert das Patentkonzept zur Errettung der europäischen Volkswirtschaften schon im Kopf. Ganz gewiss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axel2003 14.08.2019, 11:24
3. nichts neues.

Immer wenn die satten Gewinne weniger werden,dann wird die Konjunktur in Grund und Boden geredet und geschrieben,wenn eine gewisse Zeit verstrichen ist,dann kommen die Forderungen der Wirtschaft nach Steuerentlastungen,niedrige Löhne und keine höheren Lohnabschlüsse und der Staat fängt wieder mit Reformen an und das sind in aller Regel Kürzungen der Sozialleistungen,genau wie in der Vergangenheit,aber man braucht doch einen Grund dafür und es müssen doch auch alle daran glauben und darum haben wir doch den größten Niedriglohnsektor Europas.Dieses ewige Wachstum hat es noch nie gegeben,weil es einfach nicht möglich ist,aber deshalb geht die Wirtschaft noch lange nicht den Berg runter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas78behr 14.08.2019, 11:41
4. Was hat das jetzt mit den Grünen und mit Greta Thunberg zu tun?

Zitat von transsib_reisen
Die Grünen haben ganz bestimmt den Rettungsanker in der Tasche, oder etwa nicht? Wo sie jetzt ja die Mehrheit der Wähler U 50 haben.... Leider wurde zu lange an der Schwarzen Null festgehalten, jetzt kommt der Einbruch. Insbesondere für Baden-Württemberg mit der KFZ- und Zuliefererindustrie ist Schlimmes zu befürchten, weil u. a. viel zu lange herumgewurschtelt wurde, damit eine deutsche E-Auto-Batterieproduktion entsteht. Aber diese Greta aus Schweden segelt ja jetzt gen USA und hat garantiert das Patentkonzept zur Errettung der europäischen Volkswirtschaften schon im Kopf. Ganz gewiss.
Mir erschließt sich nicht ganz was das jetzt mit den Grünen zu tun haben soll.

Die Stimmungsmache welche die Weltkonjunktur nach unten zieht kommt doch von den holen Rechtspopulisten (siehe Trump u. Co).

Aber die werden die Welt nicht besser machen.

Weiterhin wählt doch grün wer sich Gedanken um die Umwelt und den Planeten macht. Sie werden es kaum glauben, wer grün wählt denkt nicht zuerst an sich selbst sondern an die Folgegenerationen. Und dabei nicht daran das die Folgegenerationen in Saus und Braus leben sondern in einer intakten Umwelt. Außerdem wird wohl jedem Grünen-Wähler klar sein das es Einschnitte geben wird.

Die Welt ist endlich und ächtzt unter der Last des Menschen, wer das noch nicht begriffen hat muss auf beiden Augen blind sein.

Wer in einer Ellebogengesellschaft leben will, der soll doch bitte auch nicht Grün wählen, der ist da völlig falsch. Also, Sie wissen ja wen Sie wählen müssen, damit Sie es gut haben.

Was das Thema Greta Thunberg angeht. Sie stehen doch über den Dingen, werden sich doch nicht mit einem Schulmädchen auf eine Ebene stellen? Sie sind doch viel schlauer als diese Greta, was weiß die schon von der Welt?

Also, Sie haben doch ihre Meinung und sollten auch alles daran setzen das die Welt an Ihrem Glauben gesundet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesell7890 14.08.2019, 11:53
5. Ob

man das mal dem Altmeier stecken könnte? Ist sein Ressort. Aber das interessiert uns alles nicht. Bei der Maut abkassieren (wie man es von Anfang an wollte, diese Ausländermaut war ja nur Kino für Gutgläubige) ist viel wichtiger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MaiedrManuel 14.08.2019, 12:02
6. Hilfe, die Welt geht unter

Ist das eigentlich Journalismus oder Panikmache ? Laut dem Statistische Bundesamt ist die Wirtschaftsleistung im Vergleich zum Vorjahr im 2. Quartal um 0,1% gesunken. Um 0,1%. Das ist ein Tausendstel!!!!
Der Autor ist der Meinung "Die guten Tage der Wirtschaft neigen sich dem Ende zu" weil sie im 2.Quartal um ein Tausendstel gesunken ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MaiedrManuel 14.08.2019, 12:04
7. Hilfe, die Welt geht unter

Ist das eigentlich Journalismus oder Panikmache ? Laut dem Statistische Bundesamt ist die Wirtschaftsleistung im Vergleich zum Vorjahr im 2. Quartal um 0,1% gesunken. Um 0,1%. Das ist ein Tausendstel!!!!
Der Autor ist der Meinung "Die guten Tage der Wirtschaft neigen sich dem Ende zu" weil sie im 2.Quartal um ein Tausendstel gesunken ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
be_winkler 14.08.2019, 12:05
8. Deutschland hat es sich gemütlich gemacht

Natürlich wollen die Bürger unseres Landes das nicht sehen und nicht wahrhaben: wir haben es uns gemütlich gemacht in Deutschland. In praktisch allen Belangen von Relevanz sind wir Schlusslicht. Wir Deutschen sind total unflexibel, haben häufig eine schlechte Ausbildung (meinen aber Allwissend zu sein), aber Ansprüche, die durch die Produktivität der Wirtschaft nicht mehr gedeckt werden können. Nun kommt man auch in Deutschland in der Realität an, in der sich US-Amerikaner und viele Europäer seit Langem befinden. Wer gut leben will, muss etwas leisten und nicht nur die Zeit in einem Amt oder einem Büro absitzen. Da wir Deutschen aber Leistung bestrafen, (durch absurd hohe Steuern und Abgaben), gehen die Leistenden eben woanders hin. Übrig bleiben die Zeitabsitzer, die auf staatliche Subventionierung zur Deckung ihrer überbordenden Ansprüche warten. Das wird uns Deutschen niemand mehr bezahlen - es heisst also Ärmel aufkrämpeln und anpacken, statt rumsitzen und meinen, für schiere Anwesenheit bezahlt zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tatsache! 14.08.2019, 12:25
9. Wie jetzt?

Es gibt kein grenzenloses Wachstum bis in alle Ewigkeit???
Unfassbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2