Forum: Wirtschaft
Konjunktursorgen: Anleger verkaufen Gold und Öl
DPA

Die Zweifel, ob Griechenland sein Sparpaket wirklich umsetzt, wachsen ebenso schnell wie die Sorgen vor einem Einbruch der Konjunktur in Europa. Die Folge an den Börsen: sinkende Aktienkurse und schnell fallende Preise für Erdöl und Gold.

Seite 1 von 2
Gerdtrader50 08.05.2012, 18:53
1. Eine ueble Clique

Wann eigentlich senken die Mineraloelmafiosis Deutschlands ihre Benzinpreise ? Mal kurz nach Roeslers Schock mit der Behoerde haben sie auf 1.61,5 € temporaer fuer 1 - 2 Tage nachgegeben, als kosmetische Operation, dann wieder fast auf Hoechststaende erhoeht. Angesichts der sinkenden Rohoelpreise, einmal der Englaender und Norweger mit ihrem uerberteuerten BC Oel, welches auch um 16 $ nachgegeben hat sowie dem guten WTI Oil, welches auf 96 $ gesunken ist, bringen diese Verbrecher, Wucherer und Voksabkassierer dazu, ihre verdammten Preise endlich zu senken. Ich erwarte von den grossmauligen, nichtsnutzigen Politikern dieser Abzockerrepublik, dass sie endlich die Veranwtwortlichen fuer diese Preiswucherei in den Knast bringen, dort wo sie hingehoeren, es sollten sich mal ein paar Millionen ADAC Mitglieder bereit erklaeren, eine gemeinsame Strafanzeige wegen Preiswucher und Preisabsprachen bei den Staatsanwaltschaften und beim Kartellamt zur Anzeige zu bringen. Es kann doch nicht so weitergehen, dass Mineraloelverbrecher jeglichen Markteinfluss aus ihrer verbrecherischen Preisgestaltung kraft ihrer Oligarchie herausnehmen und die Straftat Preiswucher ungestraft gegen jedes STGB vornehmen koennen und niemand interessierts. Jeder kleine Ganove haette lange den Staatswanwalt am Hals. Nur die grossen Ganoven, da traut keiner dran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrimirk 08.05.2012, 18:59
2. Ist doch gut, oder nicht?

Zitat von sysop
Die Zweifel, ob Griechenland sein Sparpaket wirklich umsetzt, wachsen ebenso schnell wie die Sorgen vor einem Einbruch der Konjunktur in Europa. Die Folge an den Börsen: sinkende Aktienkurse und schnell fallende Preise für Erdöl und Gold.
Ewig hiess es , das teuere Öl + Gold sind an allem Schuld.
Jetzt geht es doch umgekehrt.
Wann wird der Sprit wieder bei Preisen von 2010 oder noch besser?
Bin sicher, den Dealern fällt was ein, es "logisch" zu verhindern, ja, sogar ins Gegenteil verkehren.
Widerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prophet46 08.05.2012, 19:10
3.

Zitat von sysop
Die Zweifel, ob Griechenland sein Sparpaket wirklich umsetzt, wachsen ebenso schnell wie die Sorgen vor einem Einbruch der Konjunktur in Europa. Die Folge an den Börsen: sinkende Aktienkurse und schnell fallende Preise für Erdöl und Gold.
Was für ein Unsinn, ist das Gold gerade heute um 35 $ gefallen, der Erdölpreis bewegt sich quer.

Das Theater, dass momentan wieder ander Börsen abgeht (Wall Street ist der Taktgeber) ist das alt bekannte. Der Berufshandel (Banken, Hedge-Fonds, Versicherungen, Großinvestoren) nutzt kleine Stimmungschwankungen um per Leerverkäufe im großen Stil gegen die Aktien zu spekulieren. So war es schon Montag morgen, nur ist keine Investor darauf eingegangen. Also hat man die Leerpostion im laufe des Tages wieder glatt gestellt, was zu steigenden Kursen führte.

Manchen wir uns nichts vor: Die Aktiendepots bzw. die dort angesammelten Weststeigerungen werden in regelmässigen Abständen vom Bankensektor geplündert. Wenn man 20 % geholt hat, darf der Kurs wieder steigen bis zum nächstes Mal.

Es wird höchste Zeit, dass eine saftige Kapitaltransaktionssteuer eingeführt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herr_kowalski 08.05.2012, 19:16
4. "Anleger" verkaufen Gold.....

Zitat von sysop
Die Zweifel, ob Griechenland sein Sparpaket wirklich umsetzt, wachsen ebenso schnell wie die Sorgen vor einem Einbruch der Konjunktur in Europa. Die Folge an den Börsen: sinkende Aktienkurse und schnell fallende Preise für Erdöl und Gold.
China hat in den ersten 3 Monaten dieses Jahres exakt die 7 fache Menge Gold gekauft wie im Vorjahr. Indien hat gestern die Sondersteuer auf Gold gekippt. Folge: rapide anziehender Umsatz bei den Händlern.

Chima: 135 ts : 19 ts.
So viel zum Goldverkauf der Anleger.
SPON wird immer lächerlicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herr_kowalski 08.05.2012, 19:18
5. Adac ???

Zitat von Gerdtrader50
Wann eigentlich senken die Mineraloelmafiosis Deutschlands ihre Benzinpreise ? Mal kurz nach Roeslers Schock mit der Behoerde haben sie auf 1.61,5 € temporaer fuer 1 - 2 Tage nachgegeben, als kosmetische Operation, dann wieder fast auf Hoechststaende erhoeht. Angesichts der sinkenden Rohoelpreise, einmal der Englaender und Norweger mit ihrem uerberteuerten BC Oel, welches auch um 16 $ nachgegeben hat sowie dem guten WTI Oil, welches auf 96 $ gesunken ist, bringen diese Verbrecher, Wucherer und Voksabkassierer dazu, ihre verdammten Preise endlich zu senken. Ich erwarte von den grossmauligen, nichtsnutzigen Politikern dieser Abzockerrepublik, dass sie endlich die Veranwtwortlichen fuer diese Preiswucherei in den Knast bringen, dort wo sie hingehoeren, es sollten sich mal ein paar Millionen ADAC Mitglieder bereit erklaeren, eine gemeinsame Strafanzeige wegen Preiswucher und Preisabsprachen bei den Staatsanwaltschaften und beim Kartellamt zur Anzeige zu bringen. Es kann doch nicht so weitergehen, dass Mineraloelverbrecher jeglichen Markteinfluss aus ihrer verbrecherischen Preisgestaltung kraft ihrer Oligarchie herausnehmen und die Straftat Preiswucher ungestraft gegen jedes STGB vornehmen koennen und niemand interessierts. Jeder kleine Ganove haette lange den Staatswanwalt am Hals. Nur die grossen Ganoven, da traut keiner dran.
Ein Zahnlose lahmer Ex-Tiger der nur noch brummt weil er satt ist.
Da geht es nur ums Abkassieren genau wie bei der Sprit-Mafia.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paul2032 08.05.2012, 19:26
6.

[QUOTE=sysop;10148837]Die Zweifel, ob Griechenland sein Sparpaket wirklich umsetzt, wachsen ebenso schnell wie die Sorgen vor einem Einbruch der Konjunktur in Europa. Die Folge an den Börsen: sinkende Aktienkurse und schnell fallende Preise für Erdöl und Gold.

Tatsache ist, dass an allen Ecken und Enden der Welt die Konjunktur auch infolge der Banken- und Kreditkrise von 2007 immer stärker lahmt.
Künstlich aufgepritzt mit EZB und FED BILLIONEN geht es immer nur noch ein kleines Stück weiter. Jetzt sind die Billionen wieder verbrannt und der Finanzmarkt schreit nach neuem Spielgeld.

So kann und wird das wohl nicht mehr lange weitergehen.
Wohin die strikte Sparpolitik führt, zeichnet sich jetzt deutlich ab.
Für die derzeit wuchernde Kreditkrise gibt es keine Lösung, die ohne Schmerzen vorüberginge

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dig 08.05.2012, 19:40
7. Beweise

Zitat von Gerdtrader50
Wann eigentlich senken die Mineraloelmafiosis Deutschlands ihre Benzinpreise ? Mal kurz nach Roeslers Schock mit der Behoerde haben sie auf 1.61,5 € temporaer fuer 1 - 2 Tage nachgegeben, als kosmetische Operation, dann wieder fast auf Hoechststaende erhoeht. Angesichts der sinkenden Rohoelpreise, einmal der Englaender und Norweger mit ihrem uerberteuerten BC Oel, welches auch um 16 $ nachgegeben hat sowie dem guten WTI Oil, welches auf 96 $ gesunken ist, bringen diese Verbrecher, Wucherer und Voksabkassierer dazu, ihre verdammten Preise endlich zu senken. Ich erwarte von den grossmauligen, nichtsnutzigen Politikern dieser Abzockerrepublik, dass sie endlich die Veranwtwortlichen fuer diese Preiswucherei in den Knast bringen, dort wo sie hingehoeren, es sollten sich mal ein paar Millionen ADAC Mitglieder bereit erklaeren, eine gemeinsame Strafanzeige wegen Preiswucher und Preisabsprachen bei den Staatsanwaltschaften und beim Kartellamt zur Anzeige zu bringen. Es kann doch nicht so weitergehen, dass Mineraloelverbrecher jeglichen Markteinfluss aus ihrer verbrecherischen Preisgestaltung kraft ihrer Oligarchie herausnehmen und die Straftat Preiswucher ungestraft gegen jedes STGB vornehmen koennen und niemand interessierts. Jeder kleine Ganove haette lange den Staatswanwalt am Hals. Nur die grossen Ganoven, da traut keiner dran.
Legen Sie Ihre Beweise offen; die Staatsanwaltschaft und das Kartellamt wären Ihnen dankbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CHANGE-WECHSEL 08.05.2012, 20:05
8. Sparen, damit die Reichen nicht zahlen müssen!

Zitat von sysop
Die Zweifel, ob Griechenland sein Sparpaket wirklich umsetzt, wachsen ebenso schnell wie die Sorgen vor einem Einbruch der Konjunktur in Europa. Die Folge an den Börsen: sinkende Aktienkurse und schnell fallende Preise für Erdöl und Gold.

Es gibt eine einfache Lösung des Problems:

Schließung aller Spielhöllen der Reichen.
Arbeit für ALLE, vor allem für die Reichen.

Wir sollen laut den Politikern sparen, damit die Reichen ihr Geld und somit ihren Status behalten können.

Wir sind aber nicht mehr bereit Sklave der selbsternannten Elite zu sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prontissimo 08.05.2012, 20:24
9. Und was bitte gedenken Sie dagegen zu tun ?

Zitat von CHANGE-WECHSEL
Es gibt eine einfache Lösung des Problems: Schließung aller Spielhöllen der Reichen. Arbeit für ALLE, vor allem für die Reichen. Wir sollen laut den Politikern sparen, damit die Reichen ihr Geld und somit ihren Status behalten können. Wir sind aber nicht mehr bereit Sklave der selbsternannten Elite zu sein!
Sagen Sie es mir und so lange es sich innerhalb geltender Gesetze in D bewegt mache ich mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2