Forum: Wirtschaft
Konkurrenz durch Fernbusse: Deutsche Bahn verzichtet laut Zeitungsbericht auf Preiser
AFP

Die Konkurrenz der Fernbusse setzt die Deutsche Bahn massiv unter Druck. Einem Zeitungsbericht zufolge will der Konzern in diesem Jahr die Ticketpreise nicht erhöhen - "trotz erheblich gestiegener Kosten".

Seite 1 von 16
orthonormalbürger 14.09.2015, 19:47
1. Cool. Weiter keine Bahn

Gecheckt haben die es noch nicht oder? Nur wenn die Preise SINKEN wird Bahn fahren wieder gut, ICE hat doch meist auch Verspätung gibt immer irgiwe Ärger. Der Bahn werden noch viel mehr Kunden wegfallen kein Student fährt Bahn wenn er in den Ferien nach Hause muss, Bus sei dank! Da fahr ich lieber selber ... Staus sind meist berechenbarer...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ctwalt 14.09.2015, 19:47
2. Fernbusse verbieten

oder zumindest mit Maut belegen. Diese krasse Wettbewerbsverzerrung durchs Maut-Schlupfloch ist unerträglich. Es gibt kein Recht auf billiges Reisen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartphone 14.09.2015, 19:48
3. Trotz erheblich gestiegener Kosten

aha , Beweis ?? Vielleicht sollte man mal analog bei der sonstigen Lohnentwicklung - die ja faktisch real nur nach unten geht - sich dito downgraden ......Bahnpreise sind unterm Strich teurer als Autofahren ( alle Kosten eingerechnet ) .... udn ein Auto fährt wann und wohin ich will . ICE - sauteuer - im Vergleich zum Flieger . Also die BAhn hat erhebliches Potential, sich mal dem realen Marktgeschehen anzupassen - Wie wärs mal mit 30% Preissenkung ..........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartphone 14.09.2015, 19:49
4. Trotz erheblich gestiegener Kosten

aha , Beweis ?? Vielleicht sollte man mal analog bei der sonstigen Lohnentwicklung - die ja faktisch real nur nach unten geht - sich dito downgraden ......Bahnpreise sind unterm Strich teurer als Autofahren ( alle Kosten eingerechnet ) .... udn ein Auto fährt wann und wohin ich will . ICE - sauteuer - im Vergleich zum Flieger . Also die BAhn hat erhebliches Potential, sich mal dem realen Marktgeschehen anzupassen - Wie wärs mal mit 30% Preissenkung ..........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
premiummails 14.09.2015, 19:50
5. Das glaube ich erst...

... wenn ich alle Preise und Regelungen im Detail kenne. Irgendwo, wahrscheinlich bei bestimmten Vergünstigungen, Geltungsbereichen etc. wird bestimmt wieder etwas schlechter, was man nicht auf den ersten Blick erkennt. War bisher jedes Jahr so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RainerCologne 14.09.2015, 19:53
6.

Flixbus hat mich 9 Euro gekostet und 2 Stunden bis zum Flughafen gebraucht.

Die Bahn hat zurück 80? verlangt und war doppelt so schnell.

Wieso sollte ich die Bahn nutzen, wenn es Alternativen gibt? Das Preismodell als Einmalkunde ist die größte Frechheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
potamopyrgus 14.09.2015, 20:02
7. Preiserhöhungen

kann sich die Bahn auch nicht leisten, wenn sie nicht noch mehr Kunden verlieren möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bettini 14.09.2015, 20:07
8. Völlig bedeutungslos

Die Preise sind schon seit langer Zeit dermaßen unverschämt, daß sich die Bahn für Gelegenheitsfahrten, die man nicht zwei oder mehr Monate im Voraus planen kann, als Option gänzlich ausgeschlossen hat. In diesem Sinne wird eine weitere Preiserhöhung, komme sie oder eben nicht, keine Rolle mehr spielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nocomment77 14.09.2015, 20:09
9. Sehr schön

Haben doch der Bahnstreik und die Fernbusse doch ein ganz gutes Ergebnis gebracht. Wenn sich die Preise mal nicht erhöhen, muss das schon was heißen. Wohl ein deutlicher Einbruch von Passagieren. Ich bin gespannt wann die ersten Lokführer einpacken können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16