Forum: Wirtschaft
Konkurrenz für die Bahn: Alle gegen den ICE
DPA

Die Geschäftsidee ist ziemlich gewagt: Start-ups steigen in den Fernverkehr ein. Bald sollen Privatbahnen Köln und Berlin, Stuttgart und Hamburg verbinden. Die Newcomer versuchen es mit Tiefpreisen, Bioessen - und Crowdfunding.

Seite 1 von 11
Polyprion 12.11.2015, 13:19
1.

Der einzige bisher erfolgreiche Konkurrent ist HKX von Köln nach Hamburg, hier hat die Deutsche Bahn schon dagegengehalten und verkauft die Fahrkarte zum gleiche Preis. Es geht also doch was an den bisherigen Wucherpreisen, muss nur Konkurrenz her!
Auf der Strecke Köln - Berlin täte das insbesondere not, aber hier ist ja bereits mindestens ein "Wettbewerber" gescheitert.
Große Chancen räume ich den anderen nicht ein, zumal hinter der Bahn noch der Staat mit seinen unendlichen Steuermilliarden steht und korrupte "Volksvertreter" hochbezahlte Jobs bei diesem (weiterhin) Staatsunternehmen bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gumbofroehn 12.11.2015, 13:21
2. Auch wenn ich das sympathisch finde ...

... enden wird es wohl wie bei den regelmäßig auftretenden Manufakturen, die einen Supersportwagen mit atemberaubenden Design in Serie bauen wollen. Großes Tamtam, einhelliger Applaus, Insolvenz.

Wettbewerb im Fernverkehr wird es auf der Schiene nur mit einer entsprechenden Regulierung geben. Die ist der Bund bislang schuldig geblieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herd1958 12.11.2015, 13:21
3. Tgv

Dieser Superschnellzug (Niederlande, Belgien, Frankreich, Deutschland bis Köln) (in Deutschland auf DB Netz erklecklich langsam) kann auf deutschen Bahnhöfen nicht gebucht werden. Hier muß man sich im Internet anmelden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tiananmen 12.11.2015, 13:21
4.

Ich sehe eine echte Marktlücke bei Fernverkehrszügen mit grünstrom-gepowerten Solariumsabteilen. Da kann man dann auf dem Weg vom/zum Kunden ein bisschen Sommerbräune auffrischen und kommt entspannt an. Dafür bin ich gern bereit, den normalen Bahnpreis zu zahlen, statt den Billigtarifen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andrei.antoni.2 12.11.2015, 13:22
5. Db

Keine schlechte Idee da die DB sowieso viel zu hohe Preise verlangt und keine guten Angebote anbietet derzeit. Also ran an die neuen ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WwdW 12.11.2015, 13:26
6. Einziger Grund wieso das funktionieren wird ist Lohndumping

Eine neue Billiglohnsparte nach Billigfliegern wird geöffnet. Ich frage wann ist der Billiglohn endlich bei allen dt. Mitbürgern angekommen, die nicht mindestens 2. Managementstufe (von Unten) erreicht haben? Das wären dann quasi Hungerlöhne für das Volk und dicke Fette Einkommen für die dt. Eliten.

So kann man ein Volk spalten - aber nicht nur das ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amdorf 12.11.2015, 13:26
7. Crowdfunding

Ein schönes neues Wort auf Neusprechdeutsch und Denglish für Geld aus dem Fenster werfen. Ich bin dafür eine 4. Klasse bei der Bahn einzuführen um Geld zu sparen und die Leute fahren wie in Indien auf dem Dach mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sarah.luger 12.11.2015, 13:26
8.

Sehr gut! Weiter so! Ich drücke den Verantwortlichen die Daumen und vielleicht werde ich von einem konsequenten Bahnverweigerer doch noch zum Fahrgast.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SFR0815 12.11.2015, 13:33
9. Daumen halten!

Vielleicht verstehen so einige Kirchturmpolitiker jetzt endlich mal, daß es dummes Zeug ist, Hochgeschwindigkeitszüge an jedem Baum halten zu lassen. Mit ein wenig Glück gewinnt der Markt gegen den Blödsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11