Forum: Wirtschaft
Konsum: Deutsche bezahlen erstmals mehr mit Karte als mit Bargeld
DPA

Für manchen stellt sie das ultimative Werkzeug dar, um Konsumenten zu kontrollieren - doch die meisten Deutschen sehen das offenbar nicht so eng: Die Karte hat dem Bargeld den Rang abgelaufen.

Seite 8 von 21
postmaterialist2011 07.05.2019, 10:34
70. Wacht auf ihr lieben Deutschen !

Auf Facebook jeden Pups posten, bei Instagram Bilder von jedem Aufenthaltsort veröffentlichen, aber dann Angst haben durch bargeldlose Zahlungen „überwacht“ zu werden . Diese Art des Humors erschließt sich mir nicht . Ich verwende seit über 30 Jahren wann immer möglich Kreditkarten. Dadurch habe ich immer die totale Kontrolle wo und was ich ausgegeben habe, meine Daten wurden auch noch nie gehackt oder missbraucht. Die seit einigen Jahren erst in Asien, neuerdings auch hier freigeschaltete Funktion, dass man Beträge bis 30€ nicht mehr mit PIN sondern nur mit drüberwischen bezahlt macht vieles einfacher und schneller. Ich würde auch jederzeit mit ApplePay zahlen wenn meine Kreditkarten-oder Hausbank dies anbieten würde. Genausowenig wie der Diesel ( oder Verbrennungsmotore) eine Zukunft haben, so wenig wird in 3 Jahren noch bar gezahlt werden, wofür auch ? AKK scheint nicht die einzige Schlafmütze, die noch in dem 1950ern lebt zu sein, ein Großteil ihrer Wähler und der der AfD scheinen genauso tief zu schlafen. Deutschland halt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hamberliner 07.05.2019, 10:39
71. Schweden (war: Überschrift)

Zitat von yabba-dabba-doo
Sind Bewohner der Länder wie Schweden einfach dumm, weil sie so handeln wie ich und fast ausschließlich bargeldlos zahlen?
In Schweden soll es ja sogar Systeme geben, um Bettlern bargeldlos Almosen zu geben. Man kann sich lebhaft vorstellen, dass die "zuständigen" Behörden das mitbekommen und dem Bettler entsprechend die Sozialhzilfe oder das Arbeitslosengeld kürzen, oder er das zumindest versteuern muss. Schweden lieben den gläsernen Menschen, den Überwachungsstaat, den Totalitarismus, die Bevormundung. Sie halten das für Gemeinsinn, für gegenseitige Verantwortung füreinander. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber AFAIK darf in Schweden sogar jeder die Steuererklärung seines Nachbarn einsehen. Wenn es ihr Ziel ist von vorne herein zu vereiteln, dass irgendjemand dem Staat oder anderen Menschen gegenüber finanzielle Geheimnisse hat und durchzusetzen, dass jeder seine Privat- und Intimsphäre offenlegt, dann ist es aus ihrer Sicht natürlich gar nicht dumm, sondern sehr intelligent, das Bargeld abzuschaffen.

Es steht übrigens jedem Bargeldhasser frei, nach Schweden auszuwandern. Man sollte Reisende nicht aufhalten. Vaya con Dios.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Loosa 07.05.2019, 10:41
72.

Zitat von bruno_67
Dafür weis dann Apple alles von Ihnen. Wenn Sie das nicht stört.....
Was soll Apple denn wissen? Die bekommen von der Bank nichtmal die Kreditkartennummer. Übertragung von Ortungsdaten ist möglich, kann man aber deaktivieren.

Was genau gekauft wurde weiß eh nur der Händler. Dieses Wissen ist aber weniger Wert als beim Bezahlen per EC-Karte, weil bei jeder Transaktion eine neue Nummer generiert wird. Kundenprofile kann er damit nicht anlegen.

Die Bank weiß wann, wo und wieviel Geld ausgegeben wurde. Logisch.

Eine Portion Skepsis ist ja nie verkehrt. Deswegen sollte man sich immer "informiert" entscheiden. Über irgendwelche sinisteren Machenschaften zu philosphieren halte ich aber für wenig sinnvoll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
!!!Fovea!!! 07.05.2019, 10:43
73.

Zitat von postmaterialist2011
Auf Facebook jeden Pups posten, bei Instagram Bilder von jedem Aufenthaltsort veröffentlichen, aber dann Angst haben durch bargeldlose Zahlungen „überwacht“ zu werden . Diese Art des Humors erschließt sich mir nicht . Ich verwende seit über 30 Jahren wann immer möglich Kreditkarten. Dadurch habe ich immer die totale Kontrolle wo und was ich ausgegeben habe, meine Daten wurden auch noch nie gehackt oder missbraucht. Die seit einigen Jahren erst in Asien, neuerdings auch hier freigeschaltete Funktion, dass man Beträge bis 30€ nicht mehr mit PIN sondern nur mit drüberwischen bezahlt macht vieles einfacher und schneller. Ich würde auch jederzeit mit ApplePay zahlen wenn meine Kreditkarten-oder Hausbank dies anbieten würde. Genausowenig wie der Diesel ( oder Verbrennungsmotore) eine Zukunft haben, so wenig wird in 3 Jahren noch bar gezahlt werden, wofür auch ? AKK scheint nicht die einzige Schlafmütze, die noch in dem 1950ern lebt zu sein, ein Großteil ihrer Wähler und der der AfD scheinen genauso tief zu schlafen. Deutschland halt.
Und nur weil Sie bargeldlos zahlen, denken Sie, wären Sie voll ausgeschlafen?

Sie wissen aber, Hochmut kommt vor dem Fall?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergenwolfgang 07.05.2019, 10:43
74. für alle Befürworter der Bargeldabschaffung!

Bitte das mal lesen und nicht immer behaupten die Bargeldabschaffung sei ein Segen und alle die "Bares für Wares" halten sind Verschwörungstheoretiker.
https://www.welt.de/wirtschaft/article188801967/Bargeld-Abschaffung-erodiert-Vertrauen-in-den-Staat.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergenwolfgang 07.05.2019, 10:46
75.

Zitat von postmaterialist2011
....... Genausowenig wie der Diesel ( oder Verbrennungsmotore) eine Zukunft haben, so wenig wird in 3 Jahren noch bar gezahlt werden, wofür auch ? AKK scheint nicht die einzige Schlafmütze, die noch in dem 1950ern lebt zu sein, ein Großteil ihrer Wähler und der der AfD scheinen genauso tief zu schlafen. Deutschland halt.
Ich bin froh das sie das nicht bestimmen werden ob und wann was abgeschafft wird.
Sie sprechen Gott sei Dank nur für sich und nicht für mich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NixAlsVerdruss 07.05.2019, 10:49
76. Mimimi ist in

und der urgermanische Angstmichel hat sogar seine eigene Partei. Die Welt ändert sich, ob man es will oder nicht - und digitales Bezahlen wird sich durchsetzen. Es geht einfach schneller und hat den Vorteil, dass ich nachvollziehen kann, was ich gekauft habe. Ok, Andere könnten sich da auch für interessieren, aber ich bin nicht so wichtig wie Willy Winzig im Zentrum seines Universums.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 07.05.2019, 10:49
77.

Zitat von deglaboy
Eine Diktatur, die ihre Untertanen zu 100% kontrollieren will, wird versuchen Bargeld abzuschaffen. Ebenso ein krankes Finanzsystem mit Null- oder Minuszinsen, das dergestalt seine Bürger enteignet, wird das Bargeld abzuschaffen versuchen, damit keiner es zu Hause horten kann und so das System unterlaufen.
Bargeld ist nicht fürs Horten gedacht. Ein System, das auch zu Foristens höchsteigenen Nutzen arbeitet, kann natürlich dadurch geschädigt werden. Zum Glück gibts nicht viele, die an allen Ecken Niedertracht und Unterjochung riechen und nur auf Hauptsache Dagegen aus sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hamberliner 07.05.2019, 10:49
78.

Zitat von marcaurel1957
Das ist schlicht falsch, das Risiko Bargeld zu verlieren ist viel höher, als das Risiko dass Ihr Konto geplündert wird, Im übrigen geht Kartenzahlung deutlich schneller und Sie irren auch bezüglich der Kosten....Bargeld zu beschaffen, zu zählen,um verwahren und vor allem zu transportieren kostet das Vielfache der digitalen Zahlung. Der Energieaufwand dafür ist minimal!
Kommt drauf an, bei welcher Bank man es hat, wie gut die Bank aufpasst. Ich bin mal an einem defekten Geldautomaten der Ing Diba meine EC-Karte losgeworden und bekam sie wochenlang nicht wieder, konnte also solange auch kein Bargeld abheben. Also bezahlte ich jeden Kleinkram mit der Mastercard, mit der Folge, dass in kürzester zeit massenhaft Versuche einsetzten, mein Konto zu plündern. Weil ich bei der Commerzbank bin griff deren Sicherungssystem, Zahlungen, die für mich völlig untypisch sind, zu erkennen und telefonisch bei mir rückzufragen, ob das OK sei. So konnte die Plünderung noch gestoppt werden.

Normalerweise, wenn ich Kleinkram bar zahle, manches mit EC (Maestro) und nur handverlesene Empfänger mit der Mastercard passieren solche Kontenplünderungen nicht.

Wie man Bargeld verlieren kann ist mir übrigens schleierhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fletcherfahrer 07.05.2019, 10:49
79. Vor Jahren ging mein Kollege in Rente...

Zitat von hegoat
Der deutsche Angstmichel hat immer noch Panik vor dem bargeldlosen Zahlen; warum, das kann er gar nicht so genau sagen, mal ist es die gefürchtete Überwachung (obwohl er jeden Toilettengang auf Facebook postet), mal die kolportierten Negativzinsen (wer hat eigentlich so viel Bargeld auf dem Konto, dass er Negativzinsen fürchten muss?) In den USA oder Kenia guckt dich ein Verkäufer komisch an, wenn man mit einen größeren Schein als 10 Dollar zahlen will, dann muss erstmal die Kasse aufgeschlossen werden. Deutschland wird immer mehr zum Schlusslicht.
...und lud uns zum Essen ein. Die Rechnung über 300 Euro wollte er dann per Karte bezahlen. Ging aber nicht wegen eines Internetfehlers (Lesegerät spann, Stromausfall, was auch immer). Da haben wir unser BARGELD zusammengelegt um ihm aus der Misere zu helfen.
Ich bin übrigens NICHT bei Facebook.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 21