Forum: Wirtschaft
Konsumklima auf Höchststand: Ich kauf mir was, kaufen macht so viel Spaß
DPA

Euro-Krise, Ukraine-Konflikt, Krieg in Syrien - war da was? Die Stimmung der Verbraucher in Deutschland ist so gut wie zuletzt im Jahr 2001: Shoppen ist in, Sparen out.

Seite 4 von 17
MS2000 28.01.2015, 09:36
30. Neue Religion

Ich glaube nicht, dass es die Klugheit der Masse ist, welche sie jetzt zum Konsum zwingt (Stichwort Enteignung, Wertverlust, etc.).
Nein: Shoppen ist die Neue Religion!!!
Am besten auf Pump!
Wenn das mal gut geht...

Beitrag melden
exil-berliner 28.01.2015, 09:41
31. Theoretisch Rohstoffe kaufen

Zitat von attatroll1
Ist übrigens auch gut möglich, dass dabei etwaige Rücklagen für's Alter mit ausgegeben werden, weil die Bürger erkannt haben, dass diese ihnen sowieso später von der Grundsicherung abgezogen werden.
Bingo! So läufts.. wer im Alter GRundsicherung möchte der darf nicht viel auf der hohen Kante liegen haben. Dann besser nochmal kräftig Shoppen evtl. auch in Edelmetalle investieren wobei die aktuellen Gold/Silberpreise schon hoch sind.

Garantiert am meisten für sein Geld bekommt man heute, wenn man die Möglichkeit hätte privat Benzin/Diesel zu horten, leider fehlen dafür die Tank Kapazitäten. Aber das ist ein Konsumgut was sich langfristig aufjedenfall wieder um 40% verteuern wird.

Beitrag melden
fast_weise 28.01.2015, 09:45
32. Sie haben

Zitat von akao_88
Nun haben es auch die Letzten gemerkt: Der Sparer ist immer der Dumme. Momentan ist die Inflation höher als der Zins auf dem Tagesgeld. Also ist es wirtschaftlicher das Geld asap auszugeben. Das ist ein Investment min mindestens 2 bis 3% Ertrag. Ich persönliche glaube an Ende Inflation von eher 5%. Zumindest aus due Mieten in Reutlingen bei den WGs um 10% gestiegen. Vor 2 Jahr kostete eine Tafel. Milka 90C, vor einen Jahr 1 Euro und nun 1,09 Euro. Wer da noch an eine Inflation von nur 2 bis 3% glaubt...
ja so recht werter Mitforist. Aber nein der kurze Tenor des Artikels: um uns geht die Welt unter und wir hedonistischen Ignoranten konsumieren lieber...da musste uns SPON zusätzlich gestern schon mal moralisch in einzelnen Artikeln vorbereiten, dass die Griechen Weltkriegsentschädigung verdienen, was solls, wir habns ja, suggeriert ja auch der aktuelle Artikel, wie schön sich immer alles fügt...

Beitrag melden
Kunerich 28.01.2015, 09:48
33. Kaufrausch?

In einigen Ländern sind die Bürger seit Jahrzehnten im "Kaufrausch". Aber nicht unbedingt aus den im Artikel genannten Gründen. Sondern aus der oftmals sehr begründeten Angst, dass ihr Geld am nächsten Tag nichts mehr Wert ist. Dass hier über diese Angst gejubelt wird, ist doch sehr befremdlich.
"Ich kauf mir was, kaufen macht so viel Spaß"

Beitrag melden
Sabin Chen 28.01.2015, 09:48
34. Lüge

ich komme ebenfalls aus dem Handel und sehe solche Nachrichten als pure Stimmungsmache und Umsatzankurbelung. Gerade Februar und März sind eher schwache Monate, weil vieles noch letztes Jahr verballert wurde.. Schreibt man halt so einen Artikel und die Konsumenten lassen sich anstecken und gehen halt doch noch shoppen...

Beitrag melden
kazookie 28.01.2015, 09:50
35.

Ich finde die Schlüsse von den sog. Experten immer spassig. Als würde jemand sagen: "Ohje, haste das gehört mit der IS ? jetzt kann ich mir genau deswegen keinen neuen Fernseher kaufen, schlimmschlimm!"
is mir doch egal ob sich Exrussen mit Russen prügeln, oder oder sich Araber gegenseitig die Köpfe einschlagen.
Und dazu kommt, wie schon meine Vorposter sagten: Sparst du fürs Alter kommt der Staat und nimmts dir weg, egal ob Geld oder Eigenheim. Mit 67 muss ich so reich sein, dass ich keinen Staat brauche oder ich muss H4 sein, damit der Staat nix holen kann. Alles andere...Tja.

Beitrag melden
mundusvultdecipi 28.01.2015, 09:50
36. Winterdepression..

..ist wohl der Winterdepression geschuldet.Kaufen macht wohl glücklich.

Beitrag melden
Koalabärin 28.01.2015, 09:52
37. War da was?

Was sollen wir denn machen? Aus lauter Frust über die Welt das Geld zur Bank bringen und somit quasi verbrennen? Och nö, lass ma.
Spontan würde ich "Kauflaune" mit "kein Vertrauen in Land uns System" übersetzen.
Da kann Herr Münchau schreiben, was er will. Geld anlegen ist doof.

Beitrag melden
ixfüru 28.01.2015, 09:53
38. Ich kaufe jetzt lieber etwas,

was ich anfassen kann, als dass mir das Geld später für irgendwelche "Hilfen" weggenommen wird. Gold im (eigenen) Tresor schadet nicht.

Beitrag melden
openminded 28.01.2015, 09:56
39.

Zitat von elektromod
Die Abwertung des Euro freut Verbraucher ganz sicher nicht: 1. der Urlaub im außereuropäischen Ausland wird teurer 2. alle importierten Waren (vor allem Elektronik) wird teurer. Kein Arbeitsplatz wird sicherer nur weil die eigene Firma weniger Währungskosten hat.
Ich weiß ja nicht, was genau Sie mit Währungskosten meinen, aber selbstverständlich werden diejenigen Arbeitsplätze sicherer, die direkt oder indirekt mit Export zu tun haben, da deutsche Waren im ex-EUR Ausland billiger werden. Das erhöht den Umsatz.

Und da Deutschland nunmal mehr exportiert als importiert dürfte dieser Effekt wichtiger sein, als der, dass man sich jetzt vielleicht etwas kleinere Fernseher kauft.

Beitrag melden
Seite 4 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!