Forum: Wirtschaft
Konzernumbau: Siemens streicht 3300 Stellen in Deutschland
DPA

Dem tiefgreifenden Konzernumbau bei Siemens fallen weltweit rund 7800 Arbeitsplätze zum Opfer - allein in Deutschland werden rund 3300 Jobs gestrichen. Das Unternehmen will eine Milliarde Euro einsparen.

Seite 5 von 7
bjra 06.02.2015, 12:38
40. Siemens Probleme

Vielleicht hat Siemens ja Probleme, weil sie eben nicht mehr ausschließlich Made in Germany sind. Und was die meisten großen Firmen nicht verstanden haben, ohne Kosten keine Leistung. Entlasst doch gleich ALLE Mitarbeiter! Wieviel Personalkosten da eingepart werden können!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans_Nase 06.02.2015, 12:39
41.

Hallo ihr Foristen. Wenn eine Stelle abgebaut wird, heisst das nicht, dass die Leute entlassen werden. Im Gegenteil: bei Siemens war es immer so, dass die Leute in der woanders unterkommen konnten, um z.B. die natürliche Fluktuation (Verrentung, Arbeitgeberwechsel) auszugleichen oder wenn in einem anderen Bereich gerade mal wieder aufgebaut wird (was in einem Konzern ja normal ist). Die Kampfparolen der Betriebräte suggerieren natürlich was anderes (man muss ja sein Existenzberectigung rechtfertigen), aber im Endeffekt werden kaum Leute wirklich entlassen werden. Ein paar triffts immer, aber bei grossen Firmen gibts immer genug Maden im Speck, um die es nicht schade ist. Dass vor allem Verwaltung betroffen sein soll, passt ja dazu...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
altebanane 06.02.2015, 12:42
42.

Zitat von hassun_problem
"... in Deutschland wird KEIN einziger Arbeitnehmer gegen seinen Willen entlassen." Ich bin überzeugt, alle werden "freiwillig" gegangen.
Ohne Quark, aber so läuft das tatsächlich. Wenn man bei Siemens sagen wir mal 20 Jahre gearbeitet hat, kommt der dicke Mann mit dem Rentierschlitten mit ganz fetten Schecks, um einen loszuwerden. Wie reden von mehreren 100.000 Euro. Von daher, einem Arbeitnehmer kann fast nichts Besseres passieren als bei Siemens aus betrieblichen Gründen gegangen zu werden.

Wie es mein Chef diese Woche formulierte : "Wir werden ja sehen, wer hier demnächst aus seinem Ferienhäuschen Ansichtskarten schreibt."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.ideen 06.02.2015, 12:47
43. Kosten?!

Kostet ein durchschnittlicher Verwaltungsangestellte bei Siemens etwa über 300.000? Bei den kürzlich angekündigten Karstadt-Kürzungen kommt man auf realistische ca. 50.000€/gekürzte Stelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hassun_problem 06.02.2015, 12:50
44. Woll, woll!

Zitat von altebanane
Ohne Quark, aber so läuft das tatsächlich. Wenn man bei Siemens sagen wir mal 20 Jahre gearbeitet hat, kommt der dicke Mann mit dem Rentierschlitten mit ganz fetten Schecks, um einen loszuwerden. Wie reden von mehreren 100.000 Euro. Von daher, einem Arbeitnehmer kann fast nichts Besseres passieren als bei Siemens aus betrieblichen Gründen gegangen zu werden. Wie es mein Chef diese Woche formulierte : "Wir werden ja sehen, wer hier demnächst aus seinem Ferienhäuschen Ansichtskarten schreibt."
Da hast Du recht. Kenne selber einen solchen Fall. Exakt so gelaufen.
Aber es muss keinen Sinn machen, oder (Siehe Miclhbeispiel)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil-n 06.02.2015, 12:52
45. Wie gehabt

Es ist wie immer: Zuerst werden überflüssige und unsinnige Stellen geschaffen und wenn dann der Gewinn nicht mehr hoch genug ist, werden diese Stellen eben wieder abgebaut, anstatt gleich zu sparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
altebanane 06.02.2015, 12:58
46.

Zitat von hassun_problem
Da hast Du recht. Kenne selber einen solchen Fall. Exakt so gelaufen. Aber es muss keinen Sinn machen, oder (Siehe Miclhbeispiel)
Sinn muss es tatsächlich nicht machen, aber wenn man erst mal einige Jahre bei so einem Großkonzern abgerissen hat, hört man eh auf, nach dem Sinn zu fragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gsm900 06.02.2015, 13:00
47. Mein Chef

Zitat von Inuk
Wie sagte unser Chef, nachdem für unseren Profitcenter ein Outsourcing stattfand:"Nutzen sie es als Chance". Was blieb: Sozialer Abstieg und Verarmung!
hat sich sein Gewissen auch damit beruhigen wollen dass ich ohne die Arbeit besser dastehe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seiwol 06.02.2015, 13:00
48. Fachkräftemangel

So sieht also der Fachkräftemangel aus!!!!!!!!

Leute wie lange wollt Ihr Euch noch verarschen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lostandfound 06.02.2015, 13:02
49. Der böse Geist Cromme

Nachdem der lange gescheiterte AR Vorsitzende Cromme Löscher und viele mehr mit der Hilfe des Intriganten Kaehser gestürzt und diesen von Gnaden der Gewerkschaft inthronisiert hat, läuft nichts mehr. Es ist unmöglich geworden, das seilschaftsdurchdrungene Unternehmen zu einer Rentabilität zu führen, die auch nur annähernd dem Wettbewerber GE entspricht. Siemens entwickelt sich zu einem zweiten Opel Werk Bochum im Weltmaßstab.
So lange Cromme herrscht, wird sich nichts ändern. Das haben die Großaktionäre immer noch nicht begriffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 7