Forum: Wirtschaft
Kooperation mit Peugeot: GM behindert Bündnis von Opel und Peugeot
dapd

Es ist ein schwerer Rückschlag für Opel: Die geplante Zusammenarbeit mit Peugeot beim nächsten Mittelklassemodell ist nach SPIEGEL-Informationen gescheitert - denn die amerikanische Konzernmutter General Motors stellt sich quer. Damit ist auch die Zukunft des Werks Rüsselsheim gefährdet.

Seite 1 von 13
raskolnikov.. 04.09.2012, 19:07
1. Alles klar,

Saab ist kaputt, auf zu neuen Ufern;....Opel muß auch weg, damit der eigene, prähistorische Schrott noch Abnehmer findet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prince62 04.09.2012, 19:08
2. Opel gibt immer noch?

Was denn, wie denn, Opel gibt es immer noch?

Höchste Zeit für die Einschläferungsspritze, sonst hört das Elend und Siechtum ja nie auf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obi wan 04.09.2012, 19:11
3.

Zitat von sysop
Es ist ein schwerer Rückschlag für Opel: Die geplante Zusammenarbeit mit Peugeot beim nächsten Mittelklassemodell ist nach SPIEGEL-Informationen gescheitert - denn die amerikanische Konzernmutter General Motors stellt sich quer. Damit ist auch die Zukunft des Werks Rüsselsheim gefährdet.
Mir scheint das eher so, als hätte GM diesmal aber einen Gefallen getan. In Detroit hat man womöglich eingesehen "Two wrongs don't make a Right"
Opel und Peugeot zusammen, da hätte doch nur einer den anderen noch weiter runtergezogen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MWT. 04.09.2012, 19:15
4. Bye bye GM

Wenn GM nach Saab nun auch noch Opel/Vauxhall vor die Wand fahren will, nur zu. Die Konkurrenz reibt sich sicher schon die Haende...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nickmason 04.09.2012, 19:15
5.

Was will GM eigentlich? Verkaufen wollen sie nicht, selber sanieren und die Marke durch Expansion in neue Märkte stärken wollen sie nicht, und eine Kooperation mit einem anderen Hersteller wollen sie auch nicht. So kann man eine Marke natürlich ordentlich vor die Wand fahren, der Sinn dahinter ist mir allerdings völlig schleierhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolandjulius 04.09.2012, 19:15
6. Opel Pleite

Das Kapital hat die Macht und der Mensch Das Nachsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunnhaupt 04.09.2012, 19:19
7. Marktanteil 6,9%

Wenn unsere Verbraucher keine Opels kaufen wollen, sollte man keine mehr herstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
___wegwerfaccount___ 04.09.2012, 19:20
8. wenn Dein Pferd tot ist, dann steig ab

Laßt Opel doch endlich sterben. Die fähigen Leute werden gut unterkommen, und die anderen müssen halt sehen, wo sie bleiben. Zynisch? Vielleicht. Aber im Würgegriff von GM wird Opel niemals wieder aufblühen, das Leiden wird nur verlängert. Die Welt verändert sich. Beschwerden richten Sie bitte an Ihren örtlichen Hufschmied...

Ciao
Tina

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raskolnikov.. 04.09.2012, 19:21
9.

Zitat von prince62
Was denn, wie denn, Opel gibt es immer noch? Höchste Zeit für die Einschläferungsspritze, sonst hört das Elend und Siechtum ja nie auf!
Jou, unterstützen Sie nur die Selektion; vielleicht sind Sie dann auch irgendwann dran, wenn es sich heraus kristallisieren sollte, daß Sie keiner gewinnoptimierenden Zielgruppe angehören und somit überflüssig sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13