Forum: Wirtschaft
Korruptionsverdacht: Ermittler in Hongkong nehmen zwei Deutsch-Banker fest

In Hongkong haben Ermittler insgesamt elf Derivate-Händler festgenommen - darunter zwei Mitarbeiter der Deutschen Bank. Die Fahnder*gehen Betrugs- und Bestechungsvorwürfen nach. Das Geldhaus sagt, es sei nicht Gegenstand der Ermittlungen.

eva1811 15.04.2011, 16:40
1. Die ehemalige Kronkolonie Hongkong -Boom und Fluch zugleich

Die ehemalige Kronkolonie Hongkong mausert sich still und leise zu einem Wirtschaftsfaktor und gewichtigen Partner für die Nationen dieser Welt.

Es erlebt einen Boom sei es Reisen, Wirtschaft und vor allen Dingen Wetten und co.
Aber leider sind auch hier die Schattenseiten vehement und wohl auch ein Zufluchtsort von " der dunklen Seite" geworden.

Hier sollte doch die ansässige Regierung Hongkong darauf achten, nicht in Schieflage zu geraten und der Boom und Segen der fleissigen Hongkoner und Vielvölker-Multikulti-Generation hier nicht von schlechten Schlagzeilen beeinflusst wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toskana2 15.04.2011, 16:54
2. Subjekte

Zitat von sysop
In Hongkong haben Ermittler insgesamt elf Derivate-Händler festgenommen - darunter zwei Mitarbeiter der Deutschen Bank. Die Fahnder*gehen Betrugs- und Bestechungsvorwürfen nach. (...)
Andere auf der Welt tun,
was wir hier hätten längst tun müssen:
Gewissenslose Subjekte hinter schwedische Gardinen bringen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brand-Redner 15.04.2011, 17:10
3. Winziger Schritt in die richtige Richtung

Zitat von sysop
In Hongkong haben Ermittler insgesamt elf Derivate-Händler festgenommen - darunter zwei Mitarbeiter der Deutschen Bank. Die Fahnder*gehen Betrugs- und Bestechungsvorwürfen nach. Das Geldhaus sagt, es sei nicht Gegenstand der Ermittlungen.
Wieso nur zwei? -
Na ja, aller Anfang ist eben schwer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 15.04.2011, 19:08
4. Amtshilfe erbeten !

Zitat von sysop
In Hongkong haben Ermittler insgesamt elf Derivate-Händler festgenommen - darunter zwei Mitarbeiter der Deutschen Bank. Die Fahnder*gehen Betrugs- und Bestechungsvorwürfen nach. Das Geldhaus sagt, es sei nicht Gegenstand der Ermittlungen.
In Westeuropa und den USA könnten die Ermittler weitermachen.
Es gibt viel zu tun hierzulande, deshalb sollte schnellstmöglich damit begonnen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltbetrachter 15.04.2011, 22:41
5. Finanzkrist, Zocker-Banken und Gerichte

Man kann durchaus die Meinung vertreten, das man schärfer hinter Parksündern her ist, als Finanzjongleure zur Rechenschaft zu ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren