Forum: Wirtschaft
Kostensteigerung auf 135 Millionen Euro: Korruptionsverdacht bei "Gorch Fock"-Reparat
DPA

Zehn Millionen Euro waren für die Sanierung der "Gorch Fock" veranschlagt, dann liefen die Ausgaben völlig aus dem Ruder. Nun hat sich ein Preisprüfer selbst angezeigt.

Seite 6 von 6
spdf 20.12.2018, 18:50
50. re

Zitat von igrberlin
Nicht das es für die Diskussion sonderlich relevant ist, ob andere Länder auch noch Segelschulschiffe unterhalten, aber soviel ich weiß haben die US Navy/Coastguard die Constitution und die Eagle.
Die Constitution ist aber kein Segelschulschiff. Das Schiff dient der US-Marine für PR. Einzig die Küstenwache hat mit der Eagle ein Segelschulschiff. Wirklich haben muss man sowas nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mlarsen 21.12.2018, 08:32
51.

Zitat von manuel_such
Was sollte für 10 Millionen Euro saniert werden? Aus welchem Grund wird nicht öffentlich gemacht was diese Ausschreibung beinhaltet hat? Es kann doch an keinem der Verantwortlichen unbemerkt vorüber gegangen sein, dass sich die Kosten auf das 13 fache erhöhen. Selbst wenn man als Einkäufer das ganze "Häppchenweise" serviert bekommt. Kosten erhöhen sich nicht von heute auf morgen von 1 Euro auf 13 Euro. Auch nicht von 1 auf 3 oder 5 oder 7. Es handelt sich hier meiner Ansicht nach nicht einzig um die Verfehlung eines Einzelnen, sondern um das Versagen und die Unfähigkeit aller Beteiligten. Welche Vorteile Bundesverantwortlichen gewährt wurden, ausser dem bereits bekannten "Bauernopfer", muss ein Ausschuss zwingend ergründen und offen legen.
Das denke ich auch. Selbst der Prüfer hatte Vorgesetzte, die beim 13fachen der geplanten Kosten hätten aufmerksam werden müssen. Da hätte es sich gelohnt einen externen Prüfer für ein paar Tausend Euor zu engagieren. Ich schätze mal verloren im Vorschriftendschungel und mit so vielen Beteiligten Ausschüssen, dass keine einzelne Person dingfest gemacht werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6