Forum: Wirtschaft
Kreditgespräche in Brüssel: Neuer Ärger über griechische Regierung
AP/dpa

Große Worte, kaum Konkretes: Die griechischen Reformvorschläge reichen den Geldgebern nicht, ein Durchbruch scheint weit entfernt. Dabei kommt es für Athen jetzt auf jeden Tag an.

Seite 12 von 18
Analog 30.03.2015, 14:33
110. Versprechungen

Verstehe die Regierung in Griechenland nicht. Macht es wie die Vorgänger, alles versprechen und nichts halten, dann fließt auch wieder das Geld.

Beitrag melden
cashflow99 30.03.2015, 14:34
111.

Vielleicht kann ja Papa Putin von seinen geschätzten 40Mrd Privat-Vermögen bisschen was abdrücken.Griechenland und Russland könnten gemeinsam eine Föderation der Oligarchen gründen,systemstrukturell wäre es sicher kein Problem zu fusionieren.

Beitrag melden
broukweedat 30.03.2015, 14:34
112. Na ja, so schwer ist das nicht

Zitat von stefan.p1
Griechenland Pleite ist aber nicht aus dem Euro austreten will? Die Schuldner werden nicht bedient,wie man so schön sagt, die Rentner kriegen keine Rente mehr die Arbeiter im öffentlichen Dienst keinen Lohn. Aber wer will oder kann die Griechen denn aus dem Euro rauswerfen und vor allem wie soll das praktisch funktionieren? Vielleicht ist der gute Herr Varoufakis schlauer als wir alle.
Wenn GR keine Gehälter, Löhne und Renten mehr zahlt, wird es Geld drucken müssen - gibt es eine Alternative?
EUR bleiben gültig und dienen wie der USD als Hintergrundwährung wie einst die DM in der DDR.
GR kann sich keine Importe mehr leisten und muss für den Tourismus Zwangszahlung in EUR einführen (Zwangsumtausch?).
Und die Aversionen in den Strassen werden auch den Tourismus einschränken, Inländer verkaufen ihre Immobilien, solange sie noch dürfen, prekäre Fertigung wird aus Bulgarien zurückkommen und jeder, der ein wenig Landwirtschaft hat, ist unter den Glücklichen.
Griechische Studenten werden nicht mehr im Ausland studieren können, aber nach dem Examen schnellstens verschwinden.

etc etc etc

Beitrag melden
curiosus_ 30.03.2015, 14:35
113. Fürs erste …

Zitat von heiko1977
Wenn Sie das System wollen, das der Bundestagsabgeordnete erst bei seinen Wählöern fragen soll wie er im Bundestag abstimmen soll, dann kämpfen Sie doch für ein Rätesystem, dort ist dies möglich.
… würde mir ja schon eine direkte Demokratie à la Schweiz reichen.

Zitat von heiko1977
Die Bundestagsabgeordneten sind alleine ihrem Gewissen verantwortlich sonst niemandem.
Da gibt es zwei Antworten:

1. Art. 56 GG: "Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“

2. Na ja. Über dem Gewissen scheint mir aktuell die Parteiräson zu stehen.

Beitrag melden
hdwinkel 30.03.2015, 14:42
114. Sozialismus

Zitat von kalle blomquist
Man kann über die gute Frau Thatcher denken, was man will, und sie hatte gewiß nicht in allem recht. Aber sicher hatte sie recht mit ihrem wohl berühmtesten Spruch: The problem with socialism is that you eventually run out of other people's money.
Das klappt bei uns natürlich viel besser.
Den 2 Billionen Euro Staatsschulden in Deutschland stehen über 5 Billionen Euro Privatvermögen gegenüber. Einschließlich Immobilienbesitz sind es sogar 10 Billionen Euro Privatvermögen:
http://www.handelsblatt.com/finanzen.../10109818.html
Das sind 10.000 Milliarden Euro.

Jetzt die große Preisfrage: Wieso hat der allergrößte Teil der Bevölkerung nichts davon und ist nur an den Zinszahlen der Schulden durch ihre Steuern beteiligt?
Immer schlechtere Infrastruktur, bescheidene Bildungseinrichtungen usw.
Sozialismus pur?

Beitrag melden
jallajalla 30.03.2015, 14:44
115. Tsipras will den Grexit!

Und Deutschland soll schuld sein. Anders ist das Verhalten und die Propaganda der Griechen nicht zu erklären, einen gesunden Menschenverstand vorausgesetzt. Letzteren vermisse ich allerdings bei der Eurogruppe.
Der Euro wird einen Kurssprung machen, wenn es endlich soweit ist.

Beitrag melden
iconoclasm 30.03.2015, 14:44
116.

Zitat von localpatriot
Na ja, wer verliert als erster die Nerven, oder wer hat die Nerven für den 'Default', als den Zahlungsausfall. Meine Groschen setze ich auf Herrn Tzipras.
Da könnten sie jetzt recht haben, das nächste mal wahrscheinlich auch noch.
Wahrscheinlich wählen die Griechen auch noch ein paar mal neu.
Und irgendwann in ein paar Jahren wächst auch dort die Erkenntnis das man nur das Geld ausgeben kann das man auch (selbst) eingenommen hat.
An dieser Realität kommt man nicht vorbei, weder im Euro noch außerhalb.
Selbst das vielbeschworene "Abwerten" das alle immer vorschlagen brächte den Griechen keine dauerhafte Lösung.
Dieses Leben auf anderer Leute kosten ist doch einfach nur würdelos.

Beitrag melden
katzenheld1 30.03.2015, 14:44
117. Ich bashe auch

Zitat von bureau
ist zum einen klar für athen, dass die versuchen von überall kohle her zu schaffen, ob moskau oder berlin, wer würde es anders machen? weiterhin bei merkel und der deutschen presse schosshund spielen? im spon aber die hetze weiter, wer macht den dümmlichen test " wie halten sie es mit griechenland?" - als athen fan bekommt man 23 von 100 punkten, als athen fresser bekommt man 100 von 100 punkten. toll! wie in allen totalitären regimes kann nur noch witz, ironie und satire die wahrheit sprechen, daher unbedeingt "die anstalt" anschauen.
Die Regierung in Athen hat das Recht und die Pflicht, alles zu versuchen, um „Kohle zu beschaffen“ für seine Bürger, die von der Bereitstellung derselben durch Eigenleistung in Form von Steuerzahlung nicht viel halten. Meine Regierung in Berlin hat das Recht und die Pflicht, alles zu tun, die Eigenleistung ihrer Bürger in Form von Steuerzahlung nicht noch mehr in griechische Dienste zu stellen.

Und ich bin bestimmt Masochistin, weil ich gern in dem „totalitären Regime“ Deutschland lebe. Da können sogar solche völlig witz- und ironiefreien Beiträge wie Ihr nicht einmal satirischer gepostet werden.

Bitte: wann haben Sie sich denn die „letzten 3 Gehirnzellen entfernen lassen“ (ich benutze Ihre eigenen Worte, Sie empfahlen SpOn diese Vorgehensweise in einem Ihrer Beiträge)? Und wie fühlen Sie sich jetzt? Ich tippe auf „Ist das Hirn erst eliminiert, postet sich‘s gänzlich ungeniert“?

Beitrag melden
gerd.lt 30.03.2015, 14:45
118. Konservative vs Linke

Alles hängt damit zusammen, dass die Geldgeberseite es mit einer linken Regierung zu tun hat, denn bei den konservativen Freunden der vorhergehenden Regierungen hat man fünf Jahre lang ohne wenn und aber die Millarden bezahlt, das heutige Schuldenerbe der Regierung Tsipras, denn Steuerhinterziehung gibt es nicht erst seit Januar 2015. In Brüssel fürchtet man die kommenden Wahlen in Europa, angefangen von Spanien.

Beitrag melden
Fehlerfortpflanzung 30.03.2015, 14:45
119. Den moralischen Ton absenken

Sehr hörens- bzw. lesenswertes Interview mit Sven Giegold (Finanzexperte der Grünen im Europaparlamen)
'Nein, ich bin natürlich auch zutiefst frustriert, dass in den letzten Wochen, was die Umsetzung von Reformen angeht, so wenig passiert ist....
Die Regierung ist neu und hat offensichtlich große Probleme auch in der eigenen Parlamentsfraktion, für vieles von dem, was jetzt notwendig ist, Verständnis zu suchen. Das sehe ich ebenso kritisch.

Gleichzeitig muss man auch sagen, dass der moralische Ton, der hier angeschlagen wird, von der Substanz nicht berechtigt ist, denn es wird nach wie vor der Eindruck vermittelt, als sei Griechenland eigentlich kurz vor dem Kollaps, weil es über seine Verhältnisse lebt, und das stimmt einfach nicht, sondern Griechenland erwirtschaftet einen Primärüberschuss. Das heißt, vor Zinsen und Tilgung zahlt Griechenland inzwischen seine Rechnungen selbst.'

Das ganze Interview:
http://www.deutschlandfunk.de/schuldenstreit-mit-griechenland-den-moralischen-ton-absenken.694.de.html?dram:article_id=315689

Beitrag melden
Seite 12 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!