Forum: Wirtschaft
Kreditklemme trotz EZB-Programmen: So viel Geld - und alles für die Katz
DPA

Die EZB überschwemmt die Märkte mit Geld, trotzdem reichen es die Banken kaum an Firmen und Privatleute weiter. Wer ist schuld an der Kreditklemme? Die bösen Banken sind es wahrscheinlich nicht - sondern Sie, liebe Leserinnen und Leser.

Seite 40 von 48
volker_morales 10.06.2014, 11:54
390. Ordnungspolitisches Fiakso

Die Bankenkrise ist ein ordnungspolitisches Fiasko. Nur wenn die Vermögensvorteile des kriminellen Sektors eingezogen werden, ist eine soziale Marktwirtschaft international möglich. Leider sind die Oligarchen global so stark, dass dies bis auf weiteres nicht passieren wird und statt dessen das auch das deutsche Modell stark gefährdet ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onlinematter 10.06.2014, 11:54
391. Doppel-LOL

Zitat von sysop
Die EZB überschwemmt die Märkte mit Geld, trotzdem reichen es die Banken kaum an Firmen und Privatleute weiter. Wer ist schuld an der Kreditklemme? Die bösen Banken sind es wahrscheinlich nicht - sondern Sie, liebe Leserinnen und Leser.
Wenn ein System nur dann funktioniert, wenn sich die Leute verschulden für Konsum (der letztlich die Erde ruiniert), dann kann man wohl feststellen, dass etwas Grundlegendes nicht stimmt. :)))
Aber schön, schickt mal ein paar Milliönchen rüber. Ich weiß schon, wie ich die Münze unter die Leute bekomme.

Übrigens, das Horten von Geld widerspricht der reinen Lehre. Dennoch haben die reichsten 85 Menschen soviel Geld wie die ärmsten 3,5 Mrd. Auffällig ist auch, dass der US-Arbeitnehmer kaufkraftbereinigt in den 1950ern 5.000 USD mehr ausgeben könnte, als heute. Manager und Unternehmer dagegen verzeichnen im selben Zeitraum einen Zuwachs um den Faktor 300. Auch das zeigt deutlich, dass etwas Grundlegendes nicht mehr stimmt. Das ist zu ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stephan Goldammer 10.06.2014, 12:03
392.

Als Ben Bernanke sagte, er würde Geld mit dem Hubschrauber abwerfen, meinte er natürlich Zentralbank-GELD. Er meinte nicht das Geschäftsbankengeld, also das, was wir auf unseren Konten haben. Er ist wohl naiv auf einen Multiplikatoreffekt hereingefallen: "Wenn ich nur so und so viel Zentralbankgeld abwerfe, dann steigt, gemäß festem Multiplikator, auch die Geschäftsbankengeldmenge." Aber Pustekuchen, denn Kredite zw. Geschäftsbank und Bankkunden sind eben ein doppelseitiger Willensakt, und wenn wir Kunden/Unternehmen in einer materiell-gesättigten Volkswirtschaft keine Lust haben neue Kredite aufzunehmen, dann kann man soviel Geld (=Zentrabankgeld) "pumpen" wie man will, wir haben halt keine Lust auf Kredite!

Die Aussage, wir Leser sind "schuld", beinhaltet unausgesprochen, das wir doch bitte bitte bitte unsere "Pflicht" zu Kreditaufnahme nachkommen sollen. Aber es gibt nun mal vor einer DOPPEL-seitigen sozialen Verpflichtungsbeziehung (Kredit) keine einseitig in der Luft hängende "Pflicht"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Netcube 10.06.2014, 12:08
393. ...

Genau... Jene, die keine Schulden machen wollen, sind schuld. Das Offensichtliche, dass man in jeder Statistik zum Thema alarmierend vor Augen hat, wird ganz beständig unter den Teppich gekehrt: Die extrem ungerechte Verteilung von Vermögen. Und mit Vermögen ist eben nicht nur Geld gemeint, sondern vor allem feste Werte. DAS IST DAS PROBLEM! Aber "Umverteilung" ist ja blöderweise sowas wie ein Unwort. Also wird die Parole ausgegeben: Macht mehr Schulden! Alle bitte!


http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-0...ng-deutschland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
relief 10.06.2014, 12:08
394. Genau,

Zitat von Inuk
Dann lieber doch ein schönes Boot auf Kredit kaufen, damit es mit der Gesamtwirtschaft wieder aufwärtsgeht, als tot zu sein.
das ist die Logik der EZB.

Und diese Logik war es, die in den USA zur Immobilienblase führte, die 2007 in der Lehmann-Pleite mit einem lauten Knall platzte.

Greenspan (und Clinton): jeder US-Bürger soll ein Eigenheim besitzen. Egal ob Arbeitsloser, ohne Schulabschuss ohne Vermögen. Nina-Credits eben (No income, no asset).

Das ist das Drehbuch zur €-Rettung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
perfekt!57 10.06.2014, 12:15
395. Und man könnte evtl. noch so argumentieren - 1

: und merkel & gauck und co wüssten das auch alles. und darum eben versuchen sie, ihr liebes deutschland - und ihre lieben deutschen darin - am besten unauffällig unter der vermutlich auch weiterhin noch starken römisch-imperialen finanzprätorianerschulter zu halten - also in der linken achselhöhle halt. denn dort wäre deutschland vermutlich bis auf weiteres dem amerikanischen herzen noch am nächsten und befände sich am beliebtesten und geschütztesten.

und sicherlich "ein spagat" dort das eigene geld in der eignen tasche zusammen zu halten, und auch weiterhin mit immer noch vorhandenen eigenen freunden zu kommunizieren, und dabei selber auch noch älter zu werden.

denn ums älter werden gings bei der ganzen sache in europa und hier vermutlich am allermeisten. genau wie in japan. denn klar wollten (und müssten das teils auch!) überalterte gesellschaften statistisch gehäuft "was raushaben" ohne noch selber zu arbeiten, tun aber als arbeitgeber für pflegedienstleistungen auffallen, aber nicht mehr als nachfrager für japanische high-end ferngläser im preislich vierstelligen bereich, oder von Leica, und dass alles in großer zahl, ohne ausweg. denn danach schon käme der eigene alterstod.

und zum glück läge eine deutsch-europäische teilunabhängigkeit vom römisch-potomacschen weltkraft-schuldenhegemon darin, dass wir hier - anders als die japaner, froh sein können oder sollen, dass wir dieses eu-entwicklungslandumfeld mit den üblichen gefälle-unterschieden um uns her sähen: immerhin könnten wir dort bis auf weiteres noch das bedienpersonal für unsere fabriken einkaufen - und zwar preiswerter, als es unsere eigenen leute bisher teils gewesen wären - fremde, die hier den karren, sehrv wohl dankenswerter weise anti-deflationistisch wirkend, an unseren arbeitsstellen und in unseren gewerbetrieben noch ein weniges weiterzögen.

und selbstverständlich wären die überaus intelligenten amerikaner über die vorgänge unter ihrer linken achsel, aber nahe ihrer herzkammer, eben doch nicht vollkommen ununterrichtet: sicher möchten sie auch weiterhin deutschland dort kontrollmässig am platze behalten - und sähen es nicht nur sehr gerne, wenn deutschland egoistisch für sich die europ. bereiche östl. deutschland für sich vorteilsmässig nahezu alleine entwickelte, sondern zwecks ausgleichender gerechtigkeit und entwicklungsverzögerung auch möglichst viele südländer-rentner und -pensionäre möglichst lange als problem mit am halse hätte.

und ausserdem wäre es human, wenn deutschland via ezb final für die alle mitarbeiten würden, gearbeitet haben die schließlich auch alle immer. (?)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ennalyse 10.06.2014, 12:16
396. eine ausgezeichnete darstellung

einer materie, die kaum ein politiker versteht, da er mit eigener materie beschäftigt ist.
1. ein teil des arbeitsmarktes ist de facto sklavenmart, woran mindestlahn-nahles nix ändert, denn für arbeit gibt es auch verträge. diese lassen sich leicht steuern, so dass sklave sklave bleibt.
2. investitionen gäbe es massenhaft via staat: siehe von maroden brücken bis hin zur wissenschaftsförderung.
3. eine neue wirtschafts- und gesellschaftsfilosofie wäre vonnöten, ist aber in den schnarch-erbhof-seminaren nicht zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
perfekt!57 10.06.2014, 12:18
397. Und man könnte evtl. noch so argumentieren – 1

und merkel & gauck und co wüssten das auch alles. und darum eben versuchen sie, ihr liebes deutschland - und ihre lieben deutschen darin - am besten unauffällig unter der vermutlich auch weiterhin noch starken römisch-imperialen finanzprätorianerschulter zu halten - also in der linken achselhöhle halt. denn dort wäre deutschland vermutlich bis auf weiteres dem amerikanischen herzen noch am nächsten und befände sich am beliebtesten und geschütztesten.

und sicherlich "ein spagat" dort das eigene geld in der eignen tasche zusammen zu halten, und auch weiterhin mit immer noch vorhandenen eigenen freunden zu kommunizieren, und dabei selber auch noch älter zu werden.

denn ums älter werden gings bei der ganzen sache in europa und hier vermutlich am allermeisten. genau wie in japan. denn klar wollten (und müssten das teils auch!) überalterte gesellschaften statistisch gehäuft "was raushaben" ohne noch selber zu arbeiten, tun aber als arbeitgeber für pflegedienstleistungen auffallen, aber nicht mehr als nachfrager für japanische high-end ferngläser im preislich vierstelligen bereich, oder von Leica, und dass alles in großer zahl, ohne ausweg. denn danach schon käme der eigene alterstod.

und zum glück läge eine deutsch-europäische teilunabhängigkeit vom römisch-potomacschen weltkraft-schuldenhegemon darin, dass wir hier - anders als die japaner, froh sein können oder sollen, dass wir dieses eu-entwicklungslandumfeld mit den üblichen gefälle-unterschieden um uns her sähen: immerhin könnten wir dort bis auf weiteres noch das bedienpersonal für unsere fabriken einkaufen - und zwar preiswerter, als es unsere eigenen leute bisher teils gewesen wären - fremde, die hier den karren, sehrv wohl dankenswerter weise anti-deflationistisch wirkend, an unseren arbeitsstellen und in unseren gewerbetrieben noch ein weniges weiterzögen.

und selbstverständlich wären die überaus intelligenten amerikaner über die vorgänge unter ihrer linken achsel, aber nahe ihrer herzkammer, eben doch nicht vollkommen ununterrichtet: sicher möchten sie auch weiterhin deutschland dort kontrollmässig am platze behalten - und sähen es nicht nur sehr gerne, wenn deutschland egoistisch für sich die europ. bereiche östl. deutschland für sich vorteilsmässig nahezu alleine entwickelte, sondern zwecks ausgleichender gerechtigkeit und entwicklungsverzögerung auch möglichst viele südländer-rentner und -pensionäre möglichst lange als problem mit am halse hätte.

und ausserdem wäre es human, wenn deutschland via ezb final für die alle mitarbeiten würden, gearbeitet haben die schließlich auch alle immer. (?)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MiniDragon 10.06.2014, 12:18
398. Blasenbildung

Zitat von klaus meucht
Ich glaube Sie haben unser Geldsystem nicht verstanden. Es gibt keine Guthaben ohne Schulden. Irgendeiner muss sich verschulden, sonst entsteht gar nichts.
Doch!
Es entstehen Blasen, welche eines Tages platzen wie die Immobilienblasen in den USA und in einigen europäischen Ländern, welche auch nur entstehen konnte, weil Leuten Kredit gegeben wurde, die nicht kreditwürdig waren.
In Deutschland haben die Fehlinvestitionen welche aufgrund der angeblich drohenden Klima-Katastrophe getätigt wurden, auch eine Blase aufgepumpt.
(Besser wäre es gewesen, mehr Geld in die Entwicklung neuartiger Kernkraftwecke zu investieren, die nicht nur sicherer sondern auch auch kostengünstiger Strom produzieren als die veralten Schätzchen , welche alle nur als Abfallprodukt der Gier nach waffenfähigem Plutonium entstanden.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
perfekt!57 10.06.2014, 12:19
399. Und man könnte evtl. noch so argumentieren – 2

und merkel & gauck und co wüssten das alles auch: vor allem eben auch, dass mit der jetzig ausscheidenden generation alternder staatsdiener-"spießer" hier bei uns, nett, tüchtig, wahr, ehrlich, beschränkt, unglobal, im recht, kenntnislos, übersichtlich ohne fernblick, in sich selbst aber noch beruhigt, da große gruppe, gemeinschaftshalt aneinander, da global im strome der internet-zeit hilflos rudernd, usw. usf., bis auf weiteres kein anderer staat zu machen wäre: die wollen das ja auch alle so. ihren altersgerechten, ih nen selbst angemessenen geruhsamkeistfortschritt machtvoll auf kosten anderer jüngerer von woanders her gefeiert sehen. oder so.

und da auch darum machte merkel vermutlich diese art von "geheimdienstpolitik" zur zeit. sie selbst wirkt ja wie der top-down höchste under-cover in höchsteinzelperson. nie eine wahre absicht (vorher) öffentlich machen, immer nur im kleinsten kreis die insgeheim doch erzielten ergebnisse hinterher vermutlich doch feiern, nie etwas zugeben, was nicht längst öffentlich und bewiesen wäre, kein wort zuviel reden, der gehalt ihres öffentlich-politischen redens auf dem niveau der schweigsamkeit von zierke und co, usw., usf..

denn schließlich ginge es auch um die eroberung neuer räume (real/digital/finanziell)- und die wären ihrer natur nach zunächst immer rechtsfrei, denn dass recht folgte den entdeckern und konkistadoren, liefe denen nicht voraus.

und so gesehen draghis "südversuch" auch mit als ein exemplum aus dem arsenal ziviler realität gewordener militärisch-geheimdienstlicher neuraum-eroberung .... . es hat das zwar noch nie gegeben, aber wir machen das jetzt mal, zum glück haben wir ja flankenschutz und rückendeckung, kennen unsere möglichen rückzugspositionen und -räume, haben luftraumüberwachung in den gazetten dabei, sowie alle sonstigen nachrichendienstlichen möglichkeiten der vorfelderkundung und zersetzenden operativen vorgangsmöglichkeiten - sowohl in jeder fläche, als auch bei herausragenden einzelnen.

und klar müsste draghi halt so gesehen den völkern und kapitalmärkten anteilig auch den pirat machen, in sich drin sozusagen zwischen ezb-chef und einem gewissen sir-francis-drake-anteil hin-und her-changieren. und zwar ohne öffentlich je das freibeuterkostüm im auftrage ihrer majestät zu tragen, denn das mögten die kaufleute und kleinbürger nicht - das billige gold südamerikas zwecks konjunkturspritze für sich selbst und wohnungsneubaueinrichtungen nebst erhaltung der schlossbauten aber schon. gierig möchten die schon sein, aber politisch-sozial u. individuell sich am ende und hinterher halt eben doch folgenlos von sich selbst saldiert sehen: so hatten wir das alle aber nicht gewollt!

genau, gebt uns weltmarkt-konkurrenzfähige arbeitstellen auch im süden und überall, und zwar für überalterte gesellschaften vollkommen ohne fremdsprachenkenntnisse, aber bitte so, dass sich dadurch möglichst nichts veränderte, und wenn doch dann nur mit positiven anpassungsgefühlen.

doofe halt, allesamt. aber was, wenn wir den draghi nicht hätten? die südländer versuchslos pleite und euro-verlustig gehen lassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 40 von 48