Forum: Wirtschaft
Kreditplattform: Commerzbank investiert in Fintech-Start-up Iwoca
iwoca

Kurzfristige Kredite für Selbstständige oder Ebay-Händler sind für Banken wenig einträglich und oft zu umständlich - das Start-up Iwoca drängt in diese Lücke. Nun beteiligt sich die Commerzbank an dem Fintech-Unternehmen.

politik-nein-danke 30.07.2015, 14:30
1. 2% Pro Monat.....

24% Jahreszins.....aber bei 10% Dispo wird die Inquisition gefordert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marlo 30.07.2015, 14:40
2.

Das klingt ja ganz toll, aber auch diese Firmen werden ein ganz besonderes Problem nicht lösen: Risikokapital. Dieses ist in Deutschland kaum vorhanden. Viele Startups finanzieren sich ausschließlich via Kredit. Wenn mal was nicht so funktioniert, dann hat man erstmal Schulden und kaum Chancen ein neues Projekt zu starten. Wenn man vorher überhaupt einen Kredit erhalten hat. Das ist der Hauptgrund, dass aus Deutschland kaum echte Inovationen kommen. Viele haben Angst etwas zu riskieren,weil sie dann verbrannt sind. Da sind die USA natürlich meilenweit voraus und man sieht ja auch, wohin das führt. Die besten (jungen)Unternehmen kommen aus den USA. Dort gibt es genug Firmen,die sich einfach beteiligen und dann entweder vom Erfolg profitieren oder aber ihr Geld verlieren. Die Gründer haben aber keine Schulden und können sich neuen Projekten widmen. Sowas sollte auch in Deutschland Standard werden, statt dieser Schuldenfinanzierungskultur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lachsbrötchen 30.07.2015, 15:18
3. 2% x 12 =/= 24%

um den ersten kommentar richtig zu stellen: 2% zins pro monat ergeben über ein jahr nicht 24% zins, da der bereits verzinste betrag erneut verzinst wird. um den zukünftigen wert zu berechnen wird die e funktion benötigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helle_birne 30.07.2015, 15:34
4. Zwei Prozent Zinsen im Monat

sind unter Berücksichtigung des Zinseszinseffekts fast 27 Prozent Zinsen im Jahr. Und das in der gegenwärtigen Niedrigzinsphase. Wucher ist dafür noch eine höfliche Umschreibung, da verlangt ja die Mafia weniger!!! Kein Wunder, dass sich die Bankster von der Commerzbank daran beteiligen wollen. Ich hoffe, dass zumindest in Deutschland die Tätigkeit von diesen Halsabschneidern sofort staatlicherseits verboten wird ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karljosef 30.07.2015, 15:40
5. Gehört die Commerzbank nicht auch zu den systemrelevanten Banken?

Wenn diese renditeträchtige Aktion schief geht, kann sich der Steuerzahler wieder alternativlos freuen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mukulele 30.07.2015, 15:41
6. Wucher!

2% pro Monat?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oscar Madison 30.07.2015, 16:15
7. Was für eine absurde Idee

1. Sind regionale Kreditinstitute sehr wohl willens, unkompliziert auftragsbezogene BKL zur Verfügung zu stellen, auch bei kleinen Summen
2. Hat das jeweilige Unternehmen i.d.R. schon eine Bankverbindung
3. Wer dann noch bereit ist, für 10 TEUR in 6 Monaten 1.200 EUR zu berappen, muß eine gute Marge bei seinem Produkt haben, um das wieder rein zu holen.

In unserem Hause werden solche Kredite im Rahemn von Geschäftslinien herausgegeben - je nach Bonität zwischen 6 und 9% - p.a. versteht sich.

Bevor man Banken pauschal den Garaus machen will, sollte man das Geschäft verstehen - auf beiden Seiten des Tresens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
larsmach 30.07.2015, 16:21
8. Pauschale Zinskosten?

Meine Holding nimmt zweistellige Zinssätze, wenn Startupfirmen selbst als Sicherheit dienen, ansonsten können Betriebsmittel (Geld zur Bestellung von Material etc.) auch deutlich billiger finanziert werden.
Es ist fraglich, ob ein Startup-Unternehmen solche Finanzierungen wirklich günstig anbieten kann, denn echte Prüfungen solcher Kleinkredite sind in der Tat nicht wirtschaftlich - es bliebe nur ein relativ hoher Durchschnittszinssatz (pauschal), der die entsprechend hohen Ausfälle abdeckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser161 30.07.2015, 16:46
9.

Zitat von lachsbrötchen
um den ersten kommentar richtig zu stellen: 2% zins pro monat ergeben über ein jahr nicht 24% zins, da der bereits verzinste betrag erneut verzinst wird. um den zukünftigen wert zu berechnen wird die e funktion benötigt.
Ja stimmt. Es sind eigentlich mehr als 24% im Jahr. Macht die Sache aber irgendwie nicht besser, oder?

Sprich, umsonst ist der Tod. Und wer cool und hip sein will muss dafür halt TIEF in die Tasche greifen.

Das Prinzip Apple halt. Die banken versuchen halt auch aus Luft Geld zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren