Forum: Wirtschaft
Kreditwürdigkeit: Schufa darf Berechnungsformel für sich behalten
SCHUFA

Wie genau beurteilt die Schufa die Kreditwürdigkeit von Personen? Details dazu muss die Wirtschaftsauskunftei nicht mitteilen, wie nun der Bundesgerichtshof in Karlsruhe entschieden hat. Eine Angestellte hatte wissen wollen, wie ihre Werte zustande gekommen sind - und wurde abgewiesen.

Seite 19 von 21
zynisch 28.01.2014, 20:27
180.

Zitat von marcaurel1957
Meines Wissens nach nutzt die Schufa den Geo Scoring nicht...jednfall war das vor jahren so. Aber wollen sie den Händler eien Vorwurf machen, das er nicht in bestimmt Gegenden liefert, wenn dort 30% der Rechnungen nicht bezahlt werden? Würden sie als Händler das Risiko tragen wollen?
Gegenfrage.
...und nur weil ich irgendwo wohne, wo 30% ihre Rechnungen nicht bezahlen, wäre es gerechtfertigt, dass mir ein Kredit abgelehnt würde, obgleich ich in meinem gesamten wirtschaftlichen Handelns keinerlei Anlass dazu gegeben hätte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Persipanstollen 28.01.2014, 20:31
181. Schufa und NSA ?

Da die Schufa eng mit dem BND zusammenarbeitet, liegt es nahe, dass man Zugriff auf die NSA-Datensammlung hat.
Gibt es für diese These einen Gegenbeweis ? Die deutsche Regierung muss sicherstellen, dass es keine Verbindungen gibt und die Schufadaten nicht von Netzwerkern und Lobbyisten mißbraucht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fd53 28.01.2014, 20:34
182. total falsch gedacht

Zitat von mattotaupa
Keinen Kredit aufnehmen hilft in der Regel am Besten.
Ich habe ein verdammt großes Vermögen, habe niemals im Leben irgend einen Kredit egal in welcher Form genutzt, hatte sogar mal (ohne es zu wissen) für 2 Jahre eine stets gut gefüllt "no limit"-Kreditkarte - und habe keinesfalls 100%. Sondern liege mit einem Score von 97,22% unterhalb mehrerer mir namentlich bekannten Hartz IV Empfänger (denen ich finanziell helfe), darunter auch junge schwerstbehinderte Personen die in ihrem Leben noch niemals Geld verdient haben. Falsche Einträge gibt es auch nicht, habe übrigens ein Schufa-Abo. Das tolle: so wie mein Vermögen steigt, sinkt mein Score.
*
Aber zu meinem Glück gibt es weitere Finanz-Score außerhalb der Schufa und dort habe ich eine Super-Bonität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roninbs 28.01.2014, 20:59
183. Soll das ein Witz sein ?

Zitat von marcaurel1957
Sein Sie versichert, daß es sich um recht anspruichsvolle statistische Verfahren handelt
Ihre Einlassungen lesen sich, als wären sie bei der SCHUFA o.ä. Organisationen mit dem Bau deratiger Alghorithmen befasst.

Das BGH Urteil ist eine absolute Zumutung. Bei dem wachsenden Einfluss, den Scoring von SCHUFA und Friends auf unseren Alltag bekommt, geht es nicht an, dass im Unklaren bleibt, WIE bewertet wird. Diese Art Auskunft bekommt langsam einen ähnlichen Stellenwert wie beispielsweise Polizeiliches Führungszeugnis und Geburtsurkunde. Und diese werden ausschliesslich im Rahmen von hoheitlichen Aktivitäten erstellt.

Ich denke, dass das letzte Wort hier noch nicht gesprochen ist. Der nächste Schritt sollte zum BVG gehen. Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung GEGEN sogen. Geschäftsgeheimnisse von Untenehmen im Grauen Informationsmarkt ala SCHUFA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rjsedv 28.01.2014, 21:05
184. Die Shufa ist wie die Ratingagenturen...

ein Übel, das im Grunde auf einem sinnvollen Ansatz beruht. Nur wenn die Verfahren nicht mehr transparent und fair sind, dürfen solche Organisationen nicht weiter Einfluss ausüben. Hier ist aber nicht nur die Politik gefragt, sondern auch die Wirtschaft. Und letztendlich der Verbraucher, der Daten bewusst manipulieren und verstecken muss, um den Datenhaien die Basis zu entziehen. Nicht zuletzt setze ich auf die Marktwirtschaft, denn je mehr "gute" Kunden durch die Shufa stigmatisiert werden, desto größer wird diese solvente Gruppe für seriöse Firmen, die den Nicht-Wert von Shufa-Aussagen erkennen und so gute Geschäfte als Win-Win-Situation machen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scorecardbuilder 28.01.2014, 21:12
185.

Zitat von zynisch
Gegenfrage. ...und nur weil ich irgendwo wohne, wo 30% ihre Rechnungen nicht bezahlen, wäre es gerechtfertigt, dass mir ein Kredit abgelehnt würde, obgleich ich in meinem gesamten wirtschaftlichen Handelns keinerlei Anlass dazu gegeben hätte?
Sie haben die Wahl:
Entweder es wird kein Score genutzt, dann fällt für das Unternehmen 10% der Kredite aus. Das Unternehmen geht pleite, bzw. wird an niemanden Kredite vergeben da es nicht wirtschaftlich ist. Oder der Score wird genutzt, das Unternehmen kann die Kreditausfälle auf 4 % drücken, kann 80% der Menschen einen Kredit gewilligen und daran etwas verdienen und "nur" 20% der Menschen erhalten keinen Kredit. Was ist Ihnen lieber?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter_1974 28.01.2014, 21:39
186.

Zitat von zynisch
Ich habe im Rahmen einer Baufinanzierung aber gerade erst letzte Woche genau diese Information von meiner Beraterin erhalten. Je mehr Kreditanfragen man tätigt, diese aber dann nicht abruft, desto negativer die Score. Begründung der Beraterin: die Schufa geht dann davon aus, dass jede nicht in Anspruch genommene Kreditanfragen abgelehnt wurde, was dann in jedem Einzelfall zu einer weiteren negativen Score führt.
Machen Sie sich doch mal frei von der Vorstellung, die Schufa hätte ein Interesse an manipulierten Ergebnissen.
Die Schufa und jedes andere Scoring-Unt. haben ein Interesse daran, möglichst gute Wahrscheinlichkeiten zu berechnen.
Schließlich haben Banken o.ä. auch kein Interesse daran, Kredite abzulehnen. Sie haben nur ein Interesse daran, faule Kredite vorher zu erkennen, bzw. richtig einzupreisen.
Ansonsten müssten die Kosten von allen anderen Kunden getragen werden und die Bank oder das Business wären nicht mehrkonkurrenzfähig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynisch 28.01.2014, 21:49
187.

Zitat von scorecardbuilder
Sie haben die Wahl: Entweder es wird kein Score genutzt, dann fällt für das Unternehmen 10% der Kredite aus. Das Unternehmen geht pleite, bzw. wird an niemanden Kredite vergeben da es nicht wirtschaftlich ist. Oder der Score wird genutzt, das Unternehmen kann die Kreditausfälle auf 4 % drücken, kann 80% der Menschen einen Kredit gewilligen und daran etwas verdienen und "nur" 20% der Menschen erhalten keinen Kredit. Was ist Ihnen lieber?
Sie beantworten die Frage nicht wirklich.
Sollte eine solche Score nicht die Bonität und Kreditwürdigkeit des jeweiligen Kunden seriös wiederspiegeln, statt durch irgend einen Algorythmus einen Wert zu ermitteln, auf welchen der jeweilige Kunde evtl. gar keinen Einfluss hat, obgleich er in seinem Handeln keinerlei Anlass bietet, seinen Verpflichtungen irgendwann mal nicht nachgekommen zu sein?

Und vor dem Hintergrund des heutigen Urteils wird ihm auch die Möglichkeit genommen, den Rechtsweg zu beschreiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter_1974 28.01.2014, 21:51
188.

Zitat von sinasina
Ach - und wie beugen Sie dem Alters-Score vor? Da nützen Ihnen nämlich auch Ihre 15 Euro nichts. Und das es einen Alters-Score gibt, haben meine Freundinnen und ich am eigenen Leib erfahren: Es gab ein Tablet-Angebot, unschlagbar günstig, nirgendwo sonst zu diesem Preis zu bekommen. Man musste dazu allerdings einen Ratenvertrag abschließen. [Und für alle, die jetzt losheulen: Der Gesamtpreis des Tablets, also Kreditraten + Bearbeitungsgebühr etc. lag trotzdem erheblich unter den Preisen aller anderer Anbieter und es gab auch keine sonstigen Haken] Keine von uns hat den Vertrag bekommen, obwohl unter uns z.B. eine mehrfache Millionärin weilte. Und obwohl dem Verkäufer der Vorgang peinlich war und er sich auch ärgerte, weil ihm ein 5faches Geschäft entging, konnte er an dem (vorgegebenen) Computerbogen nichts ändern. Auch der Chef nicht, der es ebenfalls probiert hat! Also viel Spaß, wenn Ihr mal die 65 Jahre überschritten habt.
Gegenfrage: Würden Sie mir Geld leihen mit 20 Jahren Rückzahlungsfrist, wenn ich 70 Jahre alt wäre oder Krebs im Endstadium hätte?
Wahrscheinlich nicht, oder? Schließlich würden Sie das Geld wahrscheinlich nie wieder sehen.

Warum sollte sich ein Unternehmen da anders verhalten? Zudem finden Sie darin auch gleich die Begründung, warum das Angebot so günstig sein konnte. Minimiertes Ausfallrisiko.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcaurel1957 28.01.2014, 22:05
189.

Zitat von roninbs
Ihre Einlassungen lesen sich, als wären sie bei der SCHUFA o.ä. Organisationen mit dem Bau deratiger Alghorithmen befasst.
Das war ich in den 90 Jahren während der Einführung des Scoringsystems, deshalb weiß ich sehr genau wovon ich rede....


Zitat von roninbs
Ihre Das BGH Urteil ist eine absolute Zumutung. Bei dem wachsenden Einfluss, den Scoring von SCHUFA und Friends auf unseren Alltag bekommt, geht es nicht an, dass im Unklaren bleibt, WIE bewertet wird. Diese Art Auskunft bekommt langsam einen ähnlichen Stellenwert wie beispielsweise Polizeiliches Führungszeugnis und Geburtsurkunde. Und diese werden ausschliesslich im Rahmen von hoheitlichen Aktivitäten erstellt.
Noch mal, die Schufa bewertet nicht, sondern gibt statistische Wahrscheinlichkeiten für Kreditausfälle an. Die Bewertung liegt bei Banken!

Zitat von roninbs
Ich denke, dass das letzte Wort hier noch nicht gesprochen ist. Der nächste Schritt sollte zum BVG gehen. Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung GEGEN sogen. Geschäftsgeheimnisse von Untenehmen im Grauen Informationsmarkt ala SCHUFA.
Ich nehme an Sie meinendes BVerfG...ich bin sehr sicher, daß dieses eine Klage nicht mal annehmen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 19 von 21