Forum: Wirtschaft
Krim-Krise: Deutschlands Alternativen zu Russlands Gas
SPIEGEL ONLINE

In der Krim-Krise verhängt die EU bislang keine harten Sanktionen, auch weil Deutschland extrem abhängig ist von russischem Gas. Dabei gibt es durchaus Alternativen für die Versorgung.

Seite 3 von 19
lanzelot72 06.03.2014, 19:09
20. ein zweischneidiges Schwert !

ob, und wieweit Deutschland von russischem Gas abhängig ist, das ist die eine Frage. Die andere Frage lautet: Wieweit ist Russland von Gas Exporten in die EU abhängig ? Oder anders gefragt: Was könnte Putin statt Gas exportieren, um an Geld zu kommen ?
Autos, Elektronik, Roboter, etc. scheiden ja wohl aus, und mit billigem Wodka ist nicht die Welt verdient.

Die Abhängigkeiten sind also durchaus in beiden Richtungen gegeben. Und Putin weiß das ganz genau. Ohne die Gasexporte in die zahlungskräftige EU ist Russland ruck-zuck pleite.

Im übrigen:
Deutschland importierte schon Jahrzehnte vor Gas-Gerd aus Russland. Sogar sehr zuverlässig selbst im kalten Krieg. Die neue Pipeline erspart lediglich den Umweg über die Ukraine und damit die Abhängigkeit von der dortigen politischen Lage. Eine neue Abhängigkeit ist also durch die Gazprom Pipeline nicht entstanden, sondern genau das Gegenteil ist der Fall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
comptur 06.03.2014, 19:10
21. So schnell geht das.

Jetzt macht sich endgültig die Oastseepipeline für Putin bezahlt. Putin kann ganz gezielt den Deutschen den Gashahn zudrehen.
Und die grünen Erneuerbaren täumen immer noch davon Kohlekraftwerke durch Gaskraftwerke zu ersetzen.
Wir sollen froh sein daß das RWE neue Braunkohlekraftwerke mit dem höchstmöglichen Umweltstandart gebaut hat.
Das RWE hätte auch den Weg des schnellen Geldes gehen können und statt Kohlekraftwerke subventionierte Gewinn bringende Stromwindmühlen in die Landschaft setzen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 06.03.2014, 19:10
22.

Zitat von Atheist_Crusader
Die interessanteste Frage wir mal wieder übersehen: Was wird uns das kosten?
Egal. Schicken Sie Ihre Rechnung einfach an Gerd Schröder. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
donbilbo 06.03.2014, 19:11
23.

Ach Gott... Energiepreise um 10% rauf und die Ukraine für die nächsten Jahre mit Milliardenzahlungen aus den (EU) Deutschen Steurgeldern finanziert... Das ist mir die "Demokratie" auf der Krim und in Kiew schon wert.... Schade, dass wir hier selbst schon lange keine mehr haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harms555 06.03.2014, 19:11
24. Da fragen sie mal unsere Energieversorger

RWE, Vattenfall, Ein, etc. was es für langfristige Verträge es mit Russland gibt. Einige gehen bis 2050. Da werden die Deutschen aber Augen machen, wenn demnächst die Energiepreise wegen Vertragsbruch und Zahlung der Strafen sich verdreifacht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FairPlay 06.03.2014, 19:12
25. Diese Abhängigkeit

vom Russischen Gas haben wir u.a. auch unserem netten Alt Bundeskanzler Gerhard Schröder zu verdanken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dilinger 06.03.2014, 19:14
26.

Zitat von VoxRatio
Im Übrigen wird die Nabucco Pipeline als einer der Auslöser des Syrienkriegs betrachtet, auch wieder eine tolle Leistung der EU.
Und ich dachte es liegt an den Russen, weil sie ihren Marinehafen in Syrien behalten wollen. Fast die gleiche Geschichte wie auf der Krim. Damit die russischen Rostkähne in einem warmen Hafen den Anker werfen können, geht Putin über Leichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steff-for 06.03.2014, 19:16
27. Was

Was ist nun mit der Chance, Griechenland aus der EU Hölle zu holen und mit ihnen gemeinsam die enormen griechischen Erdgasvorkommen zu erschließen?
Aber nein! Lieber murkseln wir wieder mit dem alternativlosen nordatlantischen Bündnis rum.
Wie peinlich!
Griechenland könnte unsere Rettung sein :-) Wer hätte das gedacht :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 06.03.2014, 19:17
28. Oh Mann

Kein Tag ohne Kempferts "Expertise"... Was die alles fordert und was die alles für machbar, möglich und erstrebenswert hält... Da könnte man ja ganze Bücher füllen (;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e_d_f 06.03.2014, 19:18
29. Dann war der Atomausstieg ...

... ja ein Geschenk für Putin, der uns mit seinem Gas nun dreist erpressen kann. Welch' eine Fehlentscheidung, auf Druck der rotgrünen Ökomafia aus der Atomkraft und womöglich auch noch aus der Kohleverstromung auszusteigen und stattdessen auf russisches Gas zu setzen. Oder hatten die Russen dabei ihre Finger im Spiel? Es ist ja bekannt, dass die UdSSR und die DDR die kommunistischen Splitterparteien (K-Gruppen) im Westen finanziert haben. Es ist schon sehr auffällig, dass die ganzen Kader (Trittin und Genossen) vorzugsweise bei den Grünen untergetaucht sind, die nun eine "Energiepolitik" betreiben und maßgeblich verbrochen haben, die Putin mit seinem Gas in die Hände spielt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 19