Forum: Wirtschaft
Krim-Krise: Investoren ziehen massenhaft Geld aus Russland ab
AFP

Die Krim-Krise schreckt die Investoren auf: Russlands Regierung erwartet allein im ersten Quartal Kapitalabflüsse von knapp 70 Milliarden Dollar - mehr als im gesamten vergangenen Jahr. Vor allem deutsche Firmen ziehen offenbar ihr Geld ab.

Seite 7 von 16
some1doe 25.03.2014, 09:46
60.

Ich lache immer köstlich über Kommentare wie den von Meckerliese. XD.....total oft topic, Hauptsache gegen Amerika. An alle Anti USA / EU ler....bildet euch mal weiter mit Zeitgeist und Amateurdokus. Denn, wenn ihr mal ehrlich zu euch seit, konsumiert ihr auch einseitige Scheisse. Genauso wie alle, die ihr hier beschimpft. Schade ist, das sich so gut wie keiner mehr zwischen die Zeilen begibt und prüft. es gibt hier nur pro und Contra.....So sieht's auch in ganz DE aus. Langsam geht die Welt zu Grunde. Russland wird's genauso gehen, und sie haben es verdient. Nicht nur wegen der Krim, sondern auch wegen diverser anderer Phänomene in diesem Land, dje einfach hingenommen werden bzw. wurden. MfG Some1

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teile1977 25.03.2014, 09:50
61. Sanktionen

Zitat von Brockenkötter
Bisher haben die Russen wenig chinesische Investoren ins Land gelassen, zu unseren Gunsten nämlich.
Die Russen haben China mit Sicherheit nicht aus Rücksicht auf Deutschland von ihrem Markt ferngehalten.

Zitat von Brockenkötter
Warum die deutsche Politik jetzt in eine so dämliche Falle tappt muss ihr Rätsel bleiben.
Deutschland hat keine Wirtschaftssanktionen verhängt. Die Firmen haben einfach Angst das Putin weiter Mist baut und bringen ighr Eigentum in Sicherheit.
Putin hat das alles selber verbockt, Vertrauen ist ein zartes Pflänzchen auf dem man nicht mit einem Panzer herrumfahren sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teile1977 25.03.2014, 09:52
62. Beispiele???

Zitat von krasmatthias
Andererseits sind derzeit Mrd. Beträge unterwegs nach Russland, denn Europa und die USA sind kein sicherer Ort mehr für Kapital. Europa hat Konten von Privatpersonen gepfändet, nicht Russland. Eigentumsrechte sind in Europa nichts mehr wert, sobald man politisch nicht auf Linie ist.
Konten Einfrieren ist etwas anderes, und wenn sie auf die Bankenpleite in Zypern hinspielen:
Hätten die Russen ihr Geld in einer Russischen Bank angelegt und diese wäre Pleite gegangen. Wie viel Geld wäre dann von Putin gerettet worden??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vulcan 25.03.2014, 09:54
63.

Zitat von Pulmoll
Je weiter sich die EU von Rusland distanziert, desto näher rückt Russland an China. Die Achse Peking - Moskau wird uns noch zu schaffen machen. Russische Rüstungstechnologie für China, Chinesische Investitionen in Russland.... die beiden können viel voneinander profitieren. Und das alles wegen ein paar Kriminellen in Kiew und ein paar Tagträumern in Berlin und Brüssel.
Können Sie sich tatsächlich vorstellen, dass Putins Russland sich aus einer Position der Schwäche China sozusagen 'an den Hals werfen' wird?
Was diese selbstverständlich würden auszunutzen wissen....
Ich glaube kaum, dass sich jemand wie P. das leisten kann - den Ausverkauf an China.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barsiq 25.03.2014, 09:55
64. Handel mit China

und ein alternativloser Handel mit China sind zwei Paar Schuhe. Man hat ja gesehen, wie die Chinesen den iranern ihren öl abkaufen, bzw. womit sie bezahlen.
Das kann kein normaler Mensche wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverhair 25.03.2014, 10:00
65.

Zitat von Hermes75
Sie können Ihr "selbstständig" denkendes Gehirn gerne einsetzen und ihr Geld in russische Aktien anlegen. Niemand hindert Sie daran. Würden Sie es jetzt tun? Wie sehen ihre Erfahrungen bzgl. der russischen Wirtschaft aus? Haben Sie schon mal versucht Waren nach Russland zu exportieren? Haben Sie dort Investitionen getätigt? Haben Sie dort Angestellte? Nein? Was überzeugt Sie dann die Lage dort besser beurteilen zu können, als diejenigen die diese Fragen mit "ja" beantworten können? In den USA muss man jedenfalls keine Sorge haben morgen vom Staat willkürlich enteignet zu werden, in Russland jetzt leider schon. Genau das hat der Kreml nämlich kürzlich für den Fall westlicher Wirtschaftssanktionen angedroht.
Ups, das sperren von Konten ist eine "willkürliche Enteignung" - es verletzt den "Eigentums und Investitionsschutz der gesamten Westlichen Industrieländer und den vorgaben des IWF"!

Und, denken sie an Zypern, einfach die Banken schließen ist auch in der EU möglich - ob sie jemals was bekommen ist zweifelhaft dann!

Und bis jetzt wurde in Russland keiner "enteignet" weder auf die eine oder andere Art, noch wurde sowar irgendwo angekündigt - Sie betreiben da unbeweisbare Propanda einfach!

Das die Leute ihre Investionen aus Russland abziehen hat ja nicht den Grund das Russland da enteignen will, sondern die Kanzlerin will ja die Enteignung über das Verbot von Handel mit der anderen Seite umsetzen, da findet die Enteignung auf Deutscher/US Seite statt!

Sie dürfen aber auch nicht hoffen das diese Gelder nach Deutschland fließen .. sondern die werden jetzt nach China, Singapur und andere Staaten gebracht, die eben weder "Kontensperrungen" noch sonstige Handelsanktionen planen - und da dürften das meiste sogar in China landen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ush 25.03.2014, 10:01
66. Wenn China Russland unterstützt ..

China wird sich hüten sich in den "Wirtschaftskrieg" zwischen der EU und Russland reinziehen zu lassen. Denn die handels-waffe des Westens ist gegenüber China noch schärfer als gegen Russland. Da werden hunderte Firmen konkurz gehen wenn sie nciht mehr in die EU oder USA/Kannada/Japan usw exportieren könnten. Natürlich würde es auch uns massiv wehtun. aber auf der anderen seite würden halt auch neue Arbeitsplätze entstehen wenn wir zb. Kleidung wieder selbst herstellen würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grafsteiner 25.03.2014, 10:03
67. Bereits Fakt

Zitat von vulcan
(...) Und "gemeinsam mit China" ist ja wohl auch eher ein Hirngespinst aus dem Traum einer neuen 'Weltordnung' .
Die Abwendung Russlands vom Westen und Hinwendung nach Osten ist Fakt. Sie wissen offenbar nichts von der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ). Dazu gehören die Volksrepublik China, Russland, Usbekistan, Kasachstan, Kirgisistan und Tadschikistan. Sie umfasst rund ein Viertel der Weltbevölkerung. Die EU noch nicht einmal 5 %.

Die SOZ ist viel wichtiger als die G/, macht aber weniger Tamtam und ist bei den eigenen Bevölkerungen nicht so verhasst.

Russland und China haben eine 4300 Kilometer langen gemeinsamen Grenze.

Sag, wie wär es, alter Schragen,
Wenn du mal die Brille putztest,
Um ein wenig nachzuschlagen,
und das eigene Hirn benutztest.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diaz007 25.03.2014, 10:03
68. @tlhuerth......

"Ich habe den leisen Verdacht, dass Sie die Berichte nicht richtig gelsen haben oder nur so verstehen, wie Sie es verstehen wollen. Fakt ist, dass Russland illegalerweise die Krim besetzt und annektiert hat. das Referendum war ein sogenanntes russisches Referendum, desse Aussagekraft der Nährwerttabelle in Fastfood-Läden gleicht. Sollte Russland sämtliche Vermögen von ausländischen Unternehmen einfrieren, dann wird es sehr teuer für Herrn Putin. Denn dann geht es an seinen eigenen Geldbeutel und davor wird er sich hüten. Es gilt, den Sumpf in Russland auszutrocknen und dort den Weg zu einer echten Demokratie und einer pluralistischen Gesellschaft zu ebnen. Wenn dazu dann die Investoren ihr Geld abziehen, dann ist es nur gut so. Es soll niemand in der Welt Angst davor haben für die Meinungsfreiheit zu kämpfen und seine Menschenrechte einzufordern. Und das Putin nicht gerade der Verfechter von Menschenrechte ist, ist unbestritten."

Welchen Bericht, Machtwörter mit Auslegungssache erkenne ich nicht an. Weder das der Russen noch der Amerikaner, geschweige der Deutschen. Dein Völkerrecht ist nicht mal das Papier wert worauf es geschrieben wurde. Wir sind Säugetiere, Tiere mit einem Verstand das uns vormacht wir wären besser als andere, Fakt ist wir stehen in der Nahrungskette ganz oben, nur die Natur kann man nicht überlisten, dass Recht des Stärkeren zählt immer noch im 21 Jahrhundert. Ich weiß nicht wie du darauf kommst etwas als illegal zu bezeichnen, du wohnst nicht mal auf der Krim, also sprich nicht von diesen Leuten. Wahnsinn wie sich die Leute jetzt alle aufs Völkerrecht beziehen aber es dauernd brechen. Lieber einen ehrlichen Despoten als einen lügenden Herrscher. Als Serbe hab ich erfahren was Völkerrecht bedeutet und du als deutscher Personalbürger solltest dir mal Gedanken machen über deinen Verein hier. Ist es Völkerrecht, Waffen an Saudi Arabien oder Katar zu verkaufen, die größter Menschenrechtesverletzer und holder der Terroristen? Obama der Drohnenkönig und Zivilistenmörder ist die Mutter der Menschenrechte? Gleiches Recht für alle!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laurenz-von-arabien 25.03.2014, 10:04
69. Wirtschaft

Europa steht kurz vor der Pleite. Darüber redet nur keiner. Und das übliche Gelddrucken der EZB ist irgendwann auch wirklungslos.
Die globale wirtschaftliche Situation ist für Investoren jetzt schon schwierig. Norwegen und die Schweiz sind schon mit Geld vollgepumpt. Der Dax ist weit oben und Zinsen gibt es keine. China hat vor kurzem erst angekündigt, als Wachstumsmotor der Weltwirtschaft auszufallen, um zu konsolidieren. Daß Rußland mit seinem Investitionsbedarf jetzt ausfällt, ist eine Katastrophe für Europa. Viele würden argumentieren, daß dasselbe auch für die Ukraine gelte. Aber die Ukraine ist in einer ähnlichen Situation wie Rußland in der Ära Jelzin. Große Teile jeder Investition verschwinden in den Taschen mächtiger Mafiosi. Diese mangelnde Rechtssicherheit verhindert jedes gesunde Wachstum. Daß deutsche Investoren Angst haben um Ihr Geld, ist kein Wunder. Im Artikel steht aber nicht, vor was sie Angst haben. Die Angst eines Investors basiert wohl eher darin, daß Rußland in einem militärischen Konflikt, entweder den kürzeren ziehen, oder die Investitionen durch Rußland eingefroren werden. Auch schon im ersten Weltkrieg wurden alle aus dem Ausland beauftragten Schiffsbauten in den Werften beschlagnahmt. Die EU wirft aus dem Glashaus mit Steinen. Die Mutmaßung Putin wolle von innenpolitischen Problemen ablenken, mag stimmen. Aber welches Regime betrifft das nicht? Gerade Europa hat unlösbare Probleme und steht am Abgrund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 16