Forum: Wirtschaft
Krise beim Smartphone-Pionier : Blackberry will 40 Prozent aller Stellen streichen
AP

Der stark unter Druck geratene Smartphone-Hersteller Blackberry will mit Massenentlassungen ums Überleben kämpfen. Das Unternehmen hatte zuletzt tiefrote Zahlen geschrieben. Doch auch ein Verkauf scheint noch nicht vom Tisch zu sein.

Seite 5 von 5
truwolf 19.09.2013, 08:16
40. Das Z10 ist das beste Mobiltelefon, das ich je hatte!

Es ist schnell, Batterie ist ausreichend, die Bedienung (Hub, Peek, etc.) ist genial. Ich habe alle Apps, die ich brauche (Evernote, Dropbox, WhatsAp, etc). Und vor allem - als ehemaliger genervter iPhone User - ich kann jeglichen Inhalt (sei es Musik, Bilder oder sonstiges) beliebig hoch- und runterladen. Dazu muss das Z10 bei mir zu Hause nur irgendwo eingeschaltet liegen und es zeigt sich per WLan am PC als Netzlaufwerk.
Das einzige Smartphone wogegen ich mein Z10 freiwillig eintauschen würde, wäre ein Z30!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
desaint 19.09.2013, 08:17
41. wer ihn bedienen kann liebt ihn

Jedesmal komme ich zum Blackberry zurrück, egal ob ein iphone 4 oder 5 mein eigen ist, einen aktuellen Blackberry besorge ich mir trotzdem immer wieder und nutze ihn viel viel lieber. Die klassischen Modelle der 97er Baureihen waren alle sehr gut, ebenso der Q10 ist ein fantastisches Smartphone. Die Geraete sind eben nichts fuer die Masse und viele alte User verbinden mit dem BB "Arbeit" und waren spaeter froh "frei" zu sein. Dabei empfinde ich es viel mehr als Freiheit nur die Dinge auf dem Geraet tun zu koennen die ich wirklich brauche und nicht von den ganzen Spielereien verfuehrt zu sein. Zuhause kann man ja den ganzen Spielkram nutzen, unterwegs brauche ich nur ein Tel, Email, Kurznachrichten, Zugfahrplan, Fahrkarten und lange Akku Laufzeit gepaart mit einer echten Robustheit und einem knackigen Keyboard. Da bietet mir der Blackberry einfach mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5