Forum: Wirtschaft
Krisenland: Griechenland überrascht mit Wirtschaftswachstum
REUTERS

Lichtblick für die Griechenland: Im zweiten Quartal ist die Wirtschaftsleistung um 0,8 Prozent gestiegen. Eigentlich war damit gerechnet worden, dass das Bruttoinlandsprodukt schrumpfen würde.

Seite 8 von 13
meine Güte 13.08.2015, 13:51
70. Na...

...das passt ja. Und Morgen zahlen sie alle Schulden zurück. Also alles in Ordnung!
Meine Güte, wer es glaubt! Ich nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 13.08.2015, 13:52
71.

Zitat von otelago
in denen weit über 70% der "Wirtschaft" sich im Bereich Schattenwirtschaft, Schwarzarbeit etc. abspielen (Tourismusbranche weitgehend unterm Tresen) sind solche Zahlen nicht geeignet um daraus großartige Erkenntnisse abzuleiten.
Wenn Sie davon ausgehen, dass in Griechenland nur 30% der Wirtschaft offiziell abgebildet werden, 70% aber nicht, müsste die Wirtschaftskraft also deutlich höher sein (also 3,33mal so groß), als offiziell angegeben. Damit würde dann auch die Schuldenquote drastisch schrumpfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ThomasGB 13.08.2015, 13:55
72. Wieso ?

Zitat von muellerthomas
:-) Nein. Also doppelt nein. Das BIP kann nicht negativ sein, also auch nicht von -3,9 auf -3,1 steigen.
Natürlich kann das BIP negativ sein. Sie brauchen nur einen ordentlichen Krieg/Bürgerkrieg. Verbrauch oder Vernichtung von Sachgütern jeder Art der/die deren Produktion übersteigt ist ein negatives BIP.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dukatenjunge 13.08.2015, 13:56
73. Höheres Wirtschaftswachstum?

Prima, dann ist der Finanzbedarf ja geringer und wir zahlen weniger...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bodo@3t.ie 13.08.2015, 13:57
74. Es ist Schwarzgeld das jetzt ein Waschtum erzeugt..

Der Staat hat keine Rechnungen bezahlt , Leute haben über Jahre Geld von den Banken abgehoben und noch mehr als je zuvor im Q2 , und jetzt haben Sie es ausgegeben...wenn in Q3 das so weiter geht dann ist das ein klarer Beweis für Schwarzgeld - mindestens 30% der Wirtschaftsleistung wird Schwarz gemacht .....also , da ja immer nur die Troika bezahlt wird (wie der Linke Block hier immer sagt) kann es sich nur um Bargeld handeln....Banken geschlossen ...gelle ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
J.Watson 13.08.2015, 13:58
75. Wer einmal lügt dem glaubt man nicht...

und dass der Grieche jetzt die Wahrheit spricht, glaubt man ihm jetzt auch nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverhair 13.08.2015, 14:04
76. So einfach ist die welt leider nicht

Zitat von Bahnix
Die gibts leider nicht! Denn Daten über eine unzuverlässige Infrastruktuur gesammelt, sind nun mal auch unzuverlässig. Bessser wäre eine Schätzung, mit der Angabe von +- xx Prozent gewesen. Nur, dann wären die 0.8% halt nicht realistisch. Aber wenigstens ehrlicher!
Schätzungen funktionieren nicht wirklich.
Lesen sie mal Mengenlehre + Cantor..

Addition und Subtrattion von "Nicht Linearern Funktionen" funktionern nicht , und sind deshalb verboten ..

Ein wenig philosphisch .. die Natur hat vorgesorgt das man Hellsehen auch nicht in algebra oder mathematik kann , und der Versuch davon landet blitzschnell einfach in einem Chaos .. was sich mit der Mandelbrotmenge zumindest optisch schön darstellt!

Leider hat man in den 70 Jahren die eigentlich zwingende math. Ausbildung in Mengenlehre schnell wieder abgebrochen, den so einfach wie das mit Hanschens Klein addieren und subtrahieren sich denkt ist das gesamte System mit Zins überhaupt nicht .. und das fängt beim vergleichen schon an .. oder haben sie mal dran gedacht das Zins auf einer bestimmten Basiszahl beruht? und beim Schätzen versagt dann die Algebra und der Menschliche Verstand ganz, was dazu führt das alle laufend mit unendlich viele Angeboten von "Kapitalanlagen" über den Tisch gezogen werden!

Zinszahlen zu vergleichen ist nicht "ehrlich" es ist schon ein betrug selber ... sooo einfach ist die welt leider nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SenYek 13.08.2015, 14:05
77. Arroganz?

Zitat von Ostsee67
Die Arroganz einiger Foristen ist mittlerweile unerträglich, sie negieren vollkommen die mittlerweile Unabhängigkeit der griechischen Statistikbehörde, was die SYRIZA -Regierung von ihren Vorgängern wesentlich unterscheidet. Sollte man sich sich nicht vielmehr die Frage stellen, ob das nicht ein Erfolg der neuen griechischen Regierung ist, die die unsägliche Austeritätspolitik bei der Übernahme der Amtsgeschäfte beendet hat, ...
Mal losgelöst vom Tonfall des zitierten Beitrags schlage ich zum Thema "Unabhängigkeit der Elstat unter Syriza" die Lektüre von http://www.nakedcapitalism.com/2015/07/lies-damned-lies-and-greek-statistics.html vor. Zum Thema "wirtschaftlicher Erfolg der griechischen Regierung" könnte man aufführen: "Volksabstimmung vs. Verhandlungsergebnis" oder "60 EUR pro Tag" oder auch "85 Mrd. Hilfsprogramm" und schließlich "Null-Fortschritte bei Bekämpfung von Korruption und Vetternwirtschaft".

Fakt ist, dass es ein kleines Wirtschaftswachstum gegeben hat, *bevor* Syriza an die Macht kam. Das wurde nach Machtübernahme zunächst einmal abgewürgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
El Win 13.08.2015, 14:07
78. Traue keiner Statistik,

die du nicht selbst gefälscht hast.
Insoweit sind die Schlagzeilen Unsinn.
Ich denke aber, CDU und CSU lassen sich nicht veralbern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shoper34 13.08.2015, 14:12
79. Zweifel

Haben Wirtschaftsdaten aus Griechenland jemals gestimmt ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 13