Forum: Wirtschaft
Kundenfrust bei Fossil: Hilfe, mein Uhrmacher tickt nicht richtig
DPA

Schick sind die Uhren von Fossil, doch der Kundenservice lässt zu wünschen übrig. Wer seinen zerdepperten Zeitmesser reparieren lassen will, gerät mächtig zwischen die Zahnrädchen.

Seite 10 von 13
The Watchmaker 24.06.2012, 12:49
90. Fossil Service-ein endloses Thema

Da ich selber Uhrmacher bin, kann ich die schlechten Erfahrungen mit dem Fossil-Service leider bestätigen. Ersatzteile werden nur kurz nach Produktionsstopp vorgehalten und dann auch nicht mehr nachproduziert. In der Regel werden keine einzelnen Gläser geliefert, sondern komplette Gehäuse. Immerhin zum Glaspreis, aber auch nur solange lieferbar.

Ich kann Herrn König und anderen frustrierten Fossilkunden nur empfehlen, die Uhr zu einem richtigen, gelernten Uhrmacher zu bringen. Der wird auch kein Originalglas besorgen können wenn es nicht mehr lieferbar ist. Aber der kann dann immerhin ein klares Universalglas einsetzen und die Uhr so wieder tragbar machen. Und das Werk kann er ebenfalls reparieren.

Es gibt in Deutschland hervorragende und engagierte Uhrmacher, die auch günstige Uhren wieder in Gang bringen. Nur leider sitzen die nicht immer in den Servicecentern der Hersteller.

The Watchmaker

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ökos teuer 24.06.2012, 13:07
91.

Zitat von maximixa
Stimmt. Meine Seiko 5, irgendwann Anfang der 1990ger gekauft in der Metro für 50,-- DM, läuft immer noch wie am ersten Tag.

Meine zweite Qualitätsuhr habe ich 2002 in Hongkong gekauft. Ein R-DayDate Nachbau mit automatischem Werk und Glasboden. Ich hatte mich damals für das teuerste (Kaufpreis umger. 35 Euro) Modell des Verkäufers entschieden. Sogar mit Garantieurkunde :-)!. Habe ich nie in Anspruch nehmen müssen. Die Uhr läuft auch immer noch perfekt. Allerdings musste ich inzwischen das Metallarmband ersetzen und an der Krone schimmert das Messing durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoBenn 24.06.2012, 13:08
92. Journalismus

Ich finde es immer ein wenig befremdlich, wenn Journalisten zu Anwälten in eigener Sache werden. Haben Sie kein Blog, in dem Sie private Probleme ausbreiten können? Oder ist es eine Glosse?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mm2112 24.06.2012, 13:28
93. Kauft euch ne Casio...

...da hab ich meine ProTrek schon mehrfach zur Reparatur oder zum Batteriewechsel (4 Stück drin! Das schaffen die wenigsten 'Spezialisten' ohne die ProTrek zu ruinieren) hingeschickt. Schnell, problemlos und preiswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inci2 24.06.2012, 13:40
94.

Zitat von sysop
Schick sind die Uhren von Fossil, doch der Kundenservice lässt zu wünschen übrig. Wer seinen zerdepperten Zeitmesser reparieren lassen will, gerät mächtig zwischen die Zahnrädchen.
man kann seine defekte uhr von fossil oder jeder anderen marke zu jedem uhrmacher bringen. der guckt rein, sieht was defekt ist und sagt dann kostet ca. XYZ euro und dauert so und so lange.

ich hatte voriges jahr die uhr meines freundes, eine alte IWC zu einem uhrmacher gebracht. der guckt rein, sagt, es ist die unruhwelle und wenn ich keine passende habe, muß ich eine selbst machen, kostet in etwa 450€.

dann hat er sich nochmals auf die spur gemacht und nach ein paar tagen ruft er an, und sagt, ich kann eine unruhwelle von IWC bekommen, kostet in etwa €250, und dauert ca. 6 wochen.

da habe ich dann zugesagt und es hat nicht einen cent mehr als die vereinbarten €250.

bei einer fossil hätte ich nicht so lange gewartet. wobei, ich hätte auch keine fossil gekauft. für das gleiche geld bekommt man schon schöne modelle von skagen. jedenfalls für meinen geschmack schön.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
al2510 24.06.2012, 14:02
95. Fossil würde ich nicht kaufen

Zitat von sysop
Schick sind die Uhren von Fossil, doch der Kundenservice lässt zu wünschen übrig. Wer seinen zerdepperten Zeitmesser reparieren lassen will, gerät mächtig zwischen die Zahnrädchen.
Mann muss auch bei der Uhrmachern achtgeben, nicht alle sind so toll. Aber ich würde meine Uhr immer vom Fachmann richten lassen. Habe jetzt bei Amazon Uhren gekauft. Eine vom Uhrmacher, 2 von Amazon direkt. Bin neugierig wie das sein sollte, wenn es mal ein Problem gibt. Aber ich habe eine Citizen, eine Seiko und ein Timex Uhr gekauft, das sind schon Marken wo Tradition dahinter steckt.
Bestes kann ich von meiner Certina Uhr berichten, da funktioniert die Pflege seit 1986. Die hat auch schon mal ein neues Glas bekommen und öfter wurde die Wasserdichtheit geprüft. Aber das hat alles nicht viel gekostet. Das konnten auch alle Uhrmacher die ich damit beauftragt hatte. Die Timex war sehr billig. Die Citizen ist eine Sonnenuhr, also eine wo man keinen Akku wechseln muss, aber die wird meine Mutter auch so nach 2 Jahren dem Uhrmacher vorführen, zur Pflege wegen der Wasserdichtheit. Die habe ich auch gekauft weil sie so schön war.
Meinem Vater hatte ich vor über 20 Jahren mal eine Citizen Uhr geschenkt und die geht noch heute. Die hat er aber täglich getragen.
Ob die Timex Ironman einen Akku Wechsel braucht wird sich zeigen. Ich will mit der Uhr meine Schwimmrunden zählen und das kann sie. Aber bei dem Preis kann man nicht mehr erwarten. Meine Casio Schwimmuhr hat das nicht erlebt, sie hat schon vorher den Geist aufgegeben, das war noch Ende der 80 damals gab es andere Garantiezeiten.
Ich schau bei einer Uhr immer zu erst auf den Hersteller, und dann auf den Preis und nur zu letzt auf die Schönheit. Weil da kann man viel falsch machen. Traue den neuen ICE Uhren auch nicht viel zu, denke dass die nach wenigen Monaten schon nicht mehr ansehnlich sind. Eine Swatch würde ich mir auch nicht kaufen. Wenn man einmal eine Markenuhr in der Hand hatte, sieht man den Unterschied. Ich hatte auch schon mal für einige Minuten die Glashütte Uhr eines Bekannten am Arm. Schön war sie.
Die Seiko hat beeindruckende technische Merkmale. Ich habe eine Automatik Uhr für meine Nichte gekauft. Man kann die sowohl durch drehen an der Krone aufziehen als auch durch schütteln.
Von den Funktionen war sie beeindruckender als meine Tissot Automatik Damenuhr. Den Wochentag konnte sie in 2 Sprachen anzeigen. Aber diese hat ein schöner verarbeitetes Gehäuse und Armband. Die Seiko war nicht so fein gearbeitet.

Ich kann nur davon abraten eine billige Uhr zu kaufen, weil es einfach ökologischer ist eine teure Marken Uhr zu kaufen. Und wenn man bedenkt, dass diese dann 50 Jahre funktioniert, dann ist sie auch billiger.
Und ich würde nie im Kaufhaus kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sonicsolar 24.06.2012, 14:04
96. Fossil

Die Liste der Unternehmen, von denen ich aus verschiedenen Gründen nichts mehr kaufe, wird zwangsläufig jeden Tag länger. Bisher stehen schon drauf: Audi, Adidas, Apple, Ikea...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeitmax 24.06.2012, 14:56
97. Habe vor 12 Jahren eine Rolex gekauft

gebraucht, bei ebay, mit Papieren, einfachstes Stahlmodell für DM 1650,-

War noch nie zur "Inspektion" läuft mit 2 Minuten Versüätung die Woche tadellos.

Kostet heute neu fast 5000 Euro.
"Wer billig kauft, kauft zweimal" -stimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geroi.truda 24.06.2012, 14:58
98. *

Wenn man Qualitätsware kauft - etwa Lange, Breguet, Blancpain, Patek Philippe - dann hat man derartige Probleme nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shanda 24.06.2012, 15:02
99. ...leider trotzdem gelesen

Zitat von tsiedler
Das ist alles sehr, sehr und sogar sehr sehr traurig. Aber ist es auch eine Kolumne wert?
Nein, ist es nicht, aber leider haben wir alle den Artikel trotzdem gelesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 13