Forum: Wirtschaft
Kunstberater Achenbach muss Aldi-Clan 19 Millionen Euro zahlen
DPA

Urteil im Betrugsprozess: Der Düsseldorfer Kunstberater Helge Achenbach muss der Albrecht-Familie rund 19 Millionen Euro Schadenersatz zahlen. Er hatte die Milliardärsfamilie mit Kunstwerken betrogen.

Seite 3 von 4
spassamarbeiten 20.01.2015, 11:52
20. unsinn

Zitat von williherberthelmut
wäre einfach schön, wenn man die Frau Babette Albrecht nicht wegen Aldi etc. anmachen würde, da sie privat etwas gekauft hat, das völlig überteuert war. Ich kann ja mit viel Liebe noch die Schadenfreude nachvollziehen, aber was hat das a) mit Aldi und b) damit zu tun, daß wohl jeder schon mal etwas zu teuer eingekauft und sich geärgert hat. Und nur, weil es eben andere finanzielle Dimensionen sind, muß man hier nicht "nie mehr zu Aldi" und diesen Unfug raushauen. Geht es nicht ein einziges Mal ohne den kleingeistigen Sozialneid?
das hat mit sozialneid doch überhaupt nichts zu tun.
die Kunst die Albrechts jetzt in ihrer hütte haben (dank Achenbach) ist bereits VIEL MEHR WERT als der Kaufpreis + Achenbachs spezialprovision zusammen. Jetzt kriegen sie 19.3 mio plus wahrscheinlich 5 mio. on top. GREEDY !!! sonst nix !!!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katjanella 20.01.2015, 11:52
21.

Kleinkrämerseelen sogar. Und da der Deutsche an sich eine Kleinkrämerseele ist, konnte erst einmal auch nur hier dieses blutleer-aldische Kleinkrämerseelenprojekt so erfolgreich sein. Wo, wenn nicht hier, hat man Verständnis dafür, dass man überall sparen und darin sogar Erfüllung und Lebensglück finden kann; und wenns 2 Sekunden kürzer laufende Händetrockner sind ;-) Vielleicht wird ja mal über diese Brüder eine Art orsonwellescher "Rosebud"-Film gedreht. Ja, Aldi gehört zur deutschen Gesellschaft des letzten Jahrhunderts, ist sogar unvermeidlich gewesen; aber hinsichtlich anderer Aspekte, als manche hier meinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Faktenanalyse 20.01.2015, 11:59
22. Gleiches Recht für alle

Die Aldi Familie ist reich. Na und? Spielt hier doch überhaupt keine Rolle. Sie wurden betrogen und haben völlig zu Recht ihren 'Kunstberater' verklagt.

Schon die Artikelüberschrift ist manipulativ, 'Aldi Clan' klingt als ginge es hier um eine kriminelle Grossfamilie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yves Martin 20.01.2015, 12:01
23.

Zitat von katjanella
Ja, und die Aldi-Kassiererin ist selber schuld, dass sie für so wenig Geld arbeitet. Überhaupt sind die Ausgebeuteten schuld, dass es Ausbeutersysteme gibt. Was lassen sie sich denn so blöde ausbeuten, also echt.
Die Aldi-Verkäuferinnen, die ich kenne, sind mit ihrem Verdienst - zwischen 15 und 18 EUR brutto/Stunde - durchaus zufrieden und fühlen sich keineswegs ausgebeutet.

Die künstliche Besorgnis von ein paar SPON-Foristen ist vermutlich ähnlich wie die über die Arbeitsbedingungen der "Schlecker-Frauen": Von denen hiess es auch jahrelang "wie kann man sich nur so ausbeuten lassen?" - und als Schlecker pleite war, hiess es genauso weinerlich "jetzt hat dieser schlimme Mensch diese armen Frauen um ihre Jobs gebracht!"

Das niedrige Preisniveau der Produkte bei Discountern wird tatsächlich von den Kunden so verlangt. Es gab vor Jahren mal ein Experiment, bei dem Kunden an einer bestimmten Kasse 10 Cent mehr pro Liter bezahlen sollten, die dann ungekürzt den Milchbauern zugute kommen sollten. Kaum jemand stand dort an...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 20.01.2015, 12:01
24. ...

Zitat von altefrau99
So sieht aus, der billige Neid. Wenn jemand unfähig ist in seinem Leben etwas machen, dann giftet er auf die Erfolgreichen. Mich wundert das, dass so reiche Leute auch übers Ohr gezogen werden. Hätte nicht gedacht, aber es ist beruhigend zu wissen, dass auch sie auf Betrüger reinfallen, wenn auch in anderen Dimensionen.
Ach Gott, die Erfolgreichen. Von Aldi und den Albrechts wird man in 500 Jahren kaum noch etwas wissen, der Künstler aber, der zu seinen Lebzeiten kaum von seinen Kunstwerken leben konnte, der bleibt (ok, Richter ist da ausgenommen, aber was nutzen einem alten Mann soviele Millionen?). Irgendwie beruhigend, daß man sich mit Geld eben keine Anerkennung kaufen kann.

Und das hat nichts mit Neid zu tun. Mir persönlich ist es egal, ob es Menschen gibt, die Fantastilliarden als Vermögen besitzen. Mir ist es aber nicht egal, daß in derselben Welt Rentner die Mülltonnen nach Pfandflaschen durchwühlen. Und beides hat eben miteinander zu tun, völlig neidfrei.

Die Albrechts konnten nur soviel Geld scheffeln, weil ein schwacher Staat sich seinen Anteil daran nicht holen konnte, ein Anteil, der ihm zusteht, z.B. für den Aufbau und die Aufrechterhaltung der Infrastruktur, von denen auch die Albrechts profitieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crunchy_frog 20.01.2015, 12:10
25. Erfolgriech?

Zitat von altefrau99
So sieht aus, der billige Neid. Wenn jemand unfähig ist in seinem Leben etwas machen, dann giftet er auf die Erfolgreichen.
Inwiefern haben wir es hier mit erfolgreichen Menschen zu tun? Reich, ja. Aber erfolgreich? Was haben die fraglichen Personen denn geleistet? Herr Albrecht war von Beruf Sohn und darüber hinaus ein miserabler Geschäftsmann, die Frau hat einfach nur den richtigen Mann geheiratet.

Oder gilt es bei ihnen automatisch als erfolgreich, wenn man Geld hat, egal wie?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmann 20.01.2015, 12:12
26. Hochgradig kriminell!

Wenn man die Kommentare so liest fällt immer wieder auf, das der in unserm Land weit verbreitete "Neidfaktor" deutlich heraus zu spüren ist. Achenbach ist hochgradig kriminell vorgegangen. Zu entschuldigen gibt es da überhaupt nichts. Welcher Kauf-Willige lässt sich, egal um welches Objekt (oder Ware) es geht, nicht beraten wenn er nicht genügend Kenntnisse hat? Auch "Otto Normalverbraucher" sucht sich gegen den Kauf überteuerter Waren in irgendeiner Form abzusichern. Warum sollten reiche Leute da anders handeln?Achenbach hat eine ganz miese "Tour gefahren" und wird hoffentlich entsprechend bestraft werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leoleospapa 20.01.2015, 12:18
27. @katjanella

Könnten Sie bitte Ihre Aussage bezüglich der ALDI-KassiererInnen entsprechend belegen?
Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.p1 20.01.2015, 12:19
28. Qualitätsjournalismus

Zitat von ihatezensur
Verurteilt vom LG Düsseldorf? Wie geht denn das?
ganz einfach:
Aus Agenturberichten falsch abgeschrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1073680840 20.01.2015, 12:22
29. Mit Kunstwerken betrogen??

"Er hatte die Milliardärsfamilie mit Kunstwerken betrogen." – Das will man sich bildlich nicht vorstellen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 4