Forum: Wirtschaft
Kursplus: Wie Sie jetzt vom Börsenboom profitieren
DPA

Krise? War da was? An den Börsen herrscht derzeit Hochstimmung. Der Dax könnte bald über 7000 Punkte steigen, der Dow Jones notiert höher als vor der Finanzkrise. Woher kommt der Boom? Wie lange hält er an? Und wie können Privatanleger profitieren? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Seite 3 von 5
gewgaw 08.02.2012, 18:23
20. :)

SPON schreibt von Börsenboom und wie man davon profitieren kann - wenn das kein Verkaufssignal ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Woolloomooloo 08.02.2012, 18:31
21. die Menschen flüchten ...

vor der Inflation.

Gold, Aktien, Land - Hauptsache keine Oiro.

Da Gold schon erheblich gestiegen ist, sind Aktien nun die Wahl.

Die Bilanz der EZB ist schon bei 3 Billionen angekommen - Tendenz steigend. Ende Februar gibt es eine weiter Billion für die Banken.

D.h. die Oiro quillen aus allen Ritzen - der Spass fängt erst an. Und hier glauben einige die Oiro würden wieder wertvoller - also die Kurse würden sinken. Da ist Draghi vor - die PIIGS sind nur durch Gelddrucken zu retten.

Ich glaube der Dax wird bald über 10000 stehen. Und der Michel wird für sein Gehalt nicht mehr volltanken können....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roland.vanhelven 08.02.2012, 18:42
22. ganz einfach

Zitat von sysop
Woher kommt der Boom? Wie lange hält er an?
der boom kommt von dem kapital, dass die EZB in dem jeweiligen land pumpt. kapitalerhoehungen. sieht fuer eine weile ganz gut aus und laesst disinformierte buerger glauben, alles sei gut. nur schade, dass dies unweigerlich eine inflation nach sich zieht. und das ist dann keine rezession mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lug&trug 08.02.2012, 18:58
23. Aha, ein Dyslogiker

Zitat von leepzscher
Kein Experte rät zum Kauf griechischer Aktien!
Und?
NICHT auf den Rat von Experten zu hören, bedeutet nicht, eine beliebig von User leepzscher ausgewählte Sache zu tun, die grad kein Experte empfiehlt. Sondern lediglich das NICHT zu tun, was die so genannten Experten empfehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RonOcean 08.02.2012, 19:24
24. oh man, hier haben mal wieder alle einen Plan...

Hier sind ja mal wieder nur Profis unterwegs mit durchaus professionell klingenden Erklärungen für eine kurze Hausse...

Jedes Kindergartenkind weiss mittlerweile dass die Vola der Kassamärkte über die Futures genährt wird. Ob von der CME, Nymex oder Eurex ausgehend. Völlig egal. Die Kassatitel sind lächerliche Spielbälle der Futures. Bei einer 1:50.000 Untergewichtung ist das nun mal so. Die Algos oder Quants in den Futuremärkten fluten die Orderbücher. Und nicht irgendwelche lustigen Zukunftsprognosen von superschlauen Wirtschaftsredakteuren oder champagner saufenden Brokern. :-) Doch der Kleinanleger will ja auch genau das hören. Long Long, always Long.... Buy Buy Buy
Da nun mal zwei drittel der Algos Trendfolger sind geht die Buy Side gerade ab und bleibt stark. Sogar Scalping Systeme gehen gerade long. Mehr ist der Zauber nicht. Bis der Short squeeze kommt. Und der kommt definitiv...

Doch nur der liebe Gott weiss wann die Systeme drehen :-)

Also Leute, geht jetzt ja nicht Long und denkt an einen weiteren Porsche. Einer reicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Growling Mad Scientist 08.02.2012, 19:34
25. Wechseln Sie auf die dunkle Seite der Macht!

Zitat von sysop
Krise? War da was? An den Börsen herrscht derzeit Hochstimmung. Der Dax könnte bald über 7000 Punkte steigen, der Dow Jones notiert höher als vor der Finanzkrise. Woher kommt der Boom? Wie lange hält er an? Und wie können Privatanleger profitieren? Antworten auf die wichtigsten Fragen.
Endlich, das Imperium braucht neues Geld und macht neue Werbung. Kommt auf die dunkle Seite der Macht... es gibt Rendite auf Kosten der Anderen, und wir haben Kaviar. Profitieren auch Sie davon!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marvel Master 08.02.2012, 20:03
26. Besser jetzt verkaufen

Also eines habe ich in den letzten 20 Jahren gelernt. Wenn die Presse von Boom und Austieg schreibt, ist es Zeit auszusteigen. Mag sicherlich noch etwas nach oben gehen, aber wenn die Masse sich selbst hypt, ist eigentlich alles gelaufen.
Als im August 2011 alles zusammengebrochen ist, war ein guter Einstiegspunkt oder bei Lehman Brothers pleite. Die Börse ist immer ein auf und ab. Nur das die Profis meistens unten kaufen wenn alle verkaufen und die Lemminge = Kleinanleger aufspringen, wenn es viel zu spät ist. Die PRofis verkaufen dann und kassieren die Kohle der Lemminge. So läuft es seit dem Tulpenzwiebelcrash im Mittelalter. ;-)

Aber was solls. Kauft meine Freunde, kauft. .... Gut für mich. Hehe.

VG
Marvel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schönbergwebernberg 08.02.2012, 20:04
27. Von Knalltüten mit und ohne Expertenbonus

Ich habe im letzten Jahr viele Aktien gekauft. Viele leider auch vor August. Aber ich war felsenfest davon überzeugt, Aktien halten wäre einfach besser. Ich habe sogar noch dazugekauft, im September. Hätte ich im ersten Halbjahr nicht so viel gekauft, dann hätte ich im September umso mehr kaufen können. Das ärgert mich ein wenig.

Der Aufschwung jetzt ist aber eine gute Bestätigung, dass ich mich nicht geirrt habe. Mein Depot ist im Plus! Dividende gab's auch schon (Siemens) und ich erwarte auch noch viele Dividenden und die Bilanzen sind gut. Jenoptik hat eine gute Bilanz 2011 und wird vielleicht in diesem Jahr nach vielen Jahren wieder eine Dividende ausschütten. Die Post will über eine Milliarde Euro als Sonderdividende an die Aktionäre ausschütten, Carl-Zeiss-Meditec geht's auch gut... Meine Unternehmen mausern sich. Sogar mit der RWE-Dividende von voraussichtlich 2,30 € (Vorjahr: 3,50 €) werde ich mich zufriedengeben, dann die geistig-moralische Wende in der Klimadebatte gibt Hoffnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wwwwebman 08.02.2012, 20:13
28. "jetzt"

...heißt für den kleinanleger: "zu spät!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dendrocopos 08.02.2012, 20:28
29. Ich liebe die Börse.

Zitat von günterjoachim
Für die erfolgreiche Geldanlage gibt es eine wichtige Regel: NIE auf den Rat von Experten hören!

Da gebe ich Ihnen absolut Recht!

2008 wollte mir ein Anlageberater ausreden, "Pennystocks" von Infineon zu kaufen - ich habe es trotzdem gemacht und etwas mehr als ein Jahr später mit 1.000% Gewinn verkauft (minus Abgeltungssteuer). So kann man aus ein paar tausend € ein kleines Vermögen machen - auch ohne Ahnung.

Vor ein paar Wochen hat man mir vom Kauf der CoBa abgeraten, bin trotzdem bei 1,14€ eingestiegen und freue mich nun über bereits 85% Kurssteigerung. Ich kaufe konsequent nur in der Krise und fahre gut damit.

Bin übrigens ein waschechter Kleinanleger, habe aber an der Börse mit nur zwei Operationen inzwischen soviel verdient, wie ich in zwei Jahren
Arbeit verdiene :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5