Forum: Wirtschaft
Kurssturz: Bitcoin-Schürfer verschrotten ihre Server
AFP

Steht der Bitcoin vor dem Ende? Drastische Kursverluste haben chinesischen Medien zufolge zahlreiche Bitcoin-Miner zur Aufgabe bewogen. Der horrende Energieverbrauch der Kryptowährung ist erstmals rückläufig.

Seite 2 von 5
mdschmid 26.11.2018, 17:39
10. Und was ist daran...

Zitat von brooklyner
...kaufe gerne welche, für die eine Mangrove pro investiertem Dollar gepflanzt wird. ...
...eine Währung und nicht eine Spende. Eine Währung zeichnet sich durch Zahlungsmittel-, Wertaufbewahrungs- und Wertmessfunktion aus. Das sehe ich an Ihrer Mangovencryptowährung genauso wenig wie bei den anderen Cryptos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RenegadeOtis 26.11.2018, 17:50
12.

Zitat von otti_hamburg
Bitcoin ist tot. Schon wieder!
Ausser in einem Zitat wird das übrigens im ganzen Artikel nicht behauptet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 26.11.2018, 18:00
13. ...würde mich mal interessieren.....

...was dieser ganze Mist incl. diverse Auswüchse der ausufernden (nicht der sinnvollen) Digitalisierung so an Strom, Energie, Umweltschaden braucht.
Jetzt schon sind 20 % der Frankfurter Stromverbrauchs für das Rechenzentrum - und die haben m.Ws noch nen Flughafen.....

Es wird endlich mal Zeit, daß man "Daten" als das ansieht: Eine zu sparende Ressource, teuer mit Energie und Umweltschäden bezahlt.

Das wird noch lustig, wenn jedes Auto irgendwann seine Daten in Echtzeit irgendwo hin überträgt, wo sie dann gespeichert und dreifach gegen Verlust und Stromausfall gesichert werden.

Das ist wahrscheinlich, wenn man das zu Ende denkt, ein anteiliger Aufwand, mit dem man mit Diesel einmal um die Erde fahren könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bashir001 26.11.2018, 18:16
14. Kostolany

Andre Kostolany hat es vor vielen Jahren schon aufgeschrieben, was ihm in den 1920er Jahren selber schon beigebracht wurde, als er das erste Mal zur Börse kam. Sinngemäß: "Wenn es mehr Dummköpfe als Papiere gibt, dann steigen die Kurse. Wenn es aber mehr Papiere als Dummköpfe gibt, dann fallen die Kurse." Was schon seit Jahrtausenden für Weizen, Schweinebäuche, Gold, Tulpen, Anleihen und Aktien gilt, gilt natürlich auch für Kryptowährungen. Tulpen und Gold sind wenigstens noch hübsch anzuschauen. Von Bitcoin hat man überhaupt gar nichts, wenn die anderen nicht mehr daran glauben. Der Drops ist gelutscht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soulbrother 26.11.2018, 18:30
15. Einsteigen?

Wenn es alle hypen, wie im Dezember 2017, sollte man verkaufen und wenn es alle wie jetzt verteufeln, dann sollte man kaufen. Also genau umgekehrt zu dem was die meisten tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr T 26.11.2018, 18:45
16. Baum

Zitat von brooklyner
Nur Narren assoziieren Blockchain Währungen nur mit Bitcoin oder Etherium. Es gibt derart viele Kryptowährungen für jedwelche Vorliebe. Ich z.B. kaufe gerne welche, für die eine Mangrove pro investiertem Dollar gepflanzt wird. Und dass das wirklich geschieht, davon habe ich mir ein Bild gemacht.
Mit dem Flugzeug nach Asien geflogen, um den Baum zu besichtigen??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yippieh 26.11.2018, 18:46
17. Ein kleines Neid-hello

an all die, die ohne zu ahnen was kommen wird einige davon hatten, und dann zwischen 10 und 20 Tausend, statt Gier und weiter warten, den Grossteil oder ihre wenigen verkauft haben.
Was jetzt passiert war absehbar. Allein, einige Coins werden bleiben. So einfach grad bei Illegalem und daher immer nachgefragt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr T 26.11.2018, 18:47
18.

Zitat von deka88
"Die ohnehin fragile Welt der digitalen Spekulationsobjekte erlebt ihren nächsten großen Kollaps"... Spekulationsobjekt wurde es doch erst, als die Finanzindustrie und die großen Medien das Thema für sich entdeckt hatten, vorher war es eben eine digitale Währung um sich vom erstgenannten unabhängiger zu machen
Nein, hier konnte man viele Berichte der Experten lesen, die sich amuesierten, dass Leute Bitcoin und Co. als Schneeballsystem kritisierten und auf ihre Gewinne hinwiesen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 26.11.2018, 18:57
19. Wie war das noch vor Jahr und Tag

als es hier von Leuten wimmelte die bereits Dollar und Euro abgeschafft sahen. Tja, war wohl nix

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5