Forum: Wirtschaft
Kurssturz: Mögliches Euro-Aus der Griechen erschüttert die Aktienmärkte
DPA

Die Bundesregierung schließt ein Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone nicht mehr aus - und sorgt damit für Panik am Athener Aktienmarkt. Der Leitindex Athex bricht um mehr als fünf Prozent ein. Auch in Deutschland fallen die Kurse.

Seite 3 von 12
Steve Holmes 05.01.2015, 17:20
20.

Zitat von ssissirou
Jetzt entscheidet Deutschland, wer in der Währungsunion bleibt und wer nicht? Deutschland kann diese Entscheidung nur für sich selbst treffen, Punkt aus!
Deutschland kann sehr wohl entscheiden welches Land es unterstützt und welches nicht. Die Konsequenz daraus kann sein, dass ein Land nicht mehr in der Währungsunion bleibt. Als wirtschaftlich wichtigstes Mitglied in der Währungsunion hat Deutschland sehr viel Einfluss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mehrgedanken 05.01.2015, 17:20
21. wäre ich Anleger...

Zitat von zynik
Die Banken sind -dank Merkel- raus aus der Nummer. Dann kanns ja jetzt losgehen mit der wilden Fahrt. Und der Michel sitzt -dank Merkel- in der ersten Reihe. Viel Spaß.
ich würde grinsend weggehen aus dem €, es ist unglaublich was von Merkel kommt. hü hott-hott hü, Madame sollte sich mal raushalten, ihre Banken hat sie doch schon gerettet, mit Steuergeld, nur-das begreifen ihre 40% nicht, die bei SPD und Grünen dito. Und wenn ein Gysi ihr im Bundestag versucht das zu erklären, dann schwups geht sie arrogant beleidigt raus und grinst. Ihre Wähler finden das toll, woanders findet man das nur arrogant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 05.01.2015, 17:21
22. jetzt schnell Aktien kaufen

Wir sollten uns bei Frau Merkel für die Panikmache bedanken.

Jetzt lohnt es sich so richtig, neue Aktien zum Billigpreis zu kaufen, mit denen sich bestimmt 5% Gewinn in nur wenigen Tagen machen lässt, da diese Panikmache sowieso nur für kurze Zeit wirkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd.lt 05.01.2015, 17:22
23. Spende

Merkel bremst den Aktienmarkt. Die Anleger, die heute Verluste gemacht haben, sollten sich von der CDU eine Spendenquittung geben lassen, für ihre freundliche Unterstützung der griechischen Regierungspartei. Durch diese parteipolitisch gefärbte Merkeläußerung, merken die Anleger mal wieder, dass es nicht nur nach oben geht. Also ein doppeltes Dankeschön an Mutti, die zwar oft nichts sagt wenn es notwendig wäre, aber immer an alles denkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chemical City 05.01.2015, 17:23
24.

Jaja, die lieben Märkte.

Man sollte doch der Einfachheit halber den Umweg über Politiker sein lassen und direkt die Vorstände der größten Banken in Personalunion die Bundesregierung bilden lassen.

Das wäre viel ehrlicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoBenn 05.01.2015, 17:23
25.

Sollten wir nicht letzte Woche noch alle Aktien kaufen? (Obwohl, sind jetzt wahrscheinlich Kaufkurse.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StefanB. 05.01.2015, 17:25
26. Unfassbar...

Welchen Wahnsinnskurs steuert Frau Angela M. denn da bitte!? Liebe deutsche Nachbarn: Bitte schaut da nicht mehr länger zu und wählt diese Politikerdarstellerin endlich ab! Die Bürger Deutschlands und der EU wurden nun lange genug für dumm verkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yogi65 05.01.2015, 17:25
27. Nur fair

jetzt vor der Wahl zu sagen, dass man von Griechenland die Einhaltung der Vereinbarungen erwartet ist nur fair. Es ist auch völlig klar, dass die eigenen Zusagen auf den vertraglich vereinbarten Verpflichtungen beider Seiten basieren. Alles Selbstverständlichkeiten. Schon etwas bedenklich, dass diese Banalitäten die Börsen so beeindrucken. Ich fürchte, die gesamte Börsen-Hausse steht auf ganz ganz tönernen Füßen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus47112 05.01.2015, 17:28
28. das hat man mal....

Zitat von paulvernica
Das war doch auch mal ein Argument warum Griechenland nicht aus der Eurozone soll. Gilt das jetzt nicht mehr ?
... daher geplappert!
Aber ein Argument war das doch nie!

Die Chinesen haben das Papier und das Schießpulver erfunden.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kinkerlitzchen 05.01.2015, 17:29
29. Großartiges Manöver

Da sagt man immer, der Euro sei zu hart für Krisen-Griechenland und die Griechen bräuchten eine leichtere Währung, da denkt Mutti einfach mal laut und der Euro sinkt im Wechselkurs auf ein 10-Jahrestief. Ziemlich clever! Noch ein bisschen mehr von solchen laut geäußerten Planspielen und die Griechen sind wieder wettbewerbsfähig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 12