Forum: Wirtschaft
Ländervergleich: Griechenland hängt Deutschland bei Reformen ab
AP

Sind die Griechen reformfaul? Eine Studie kommt zu einem anderen Ergebnis: Demnach ist Deutschland derzeit träger als Südeuropa. Selbst ein arbeitgebernaher Ökonom plädiert jetzt für Milde beim Sparkurs.

Seite 3 von 21
ambergris 10.02.2015, 13:30
20. Taxigewerbe

Ich verstehe nicht, warum so eine hohe Betonung auf dem Taxigewerbe liegt. Ich habe mich auch schon gewundert, warum derzeit Milliarden in Uber investiert werden. Lassen da ein paar Mitglieder der Oberschicht ihre Frustration einzelner Taxifahrer gegenüber aus? Das Taxigewerbe ist nicht groß genug, um eine ganze Volkswirtschaft zu beeinflussen. Hier in Deutschland findet derzeit durch den Mindestlohn eine Verdrängung im Taxigewerbe statt, was bedeutet dass Löhne der Taxifahrer zum Teil unterhalb des Mindestlohns waren. Mehr Wettbewerb durch eine Liberalisierung des Taximarktes wird daher nicht die Preise senken, da die sowieso schon am unteren Limit waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
korbburg 10.02.2015, 13:30
21. Durchwursteln!

Zitat von lechpirat
...vielleicht ist der Reformstau in Dautschland auch bei weitem nicht so ausgeprägt, dass es mehr Reformen als in GR bedürfte. Danke, jederzeit gerne wieder. Mann, Mann, Mann.
Deutschland ist ständig um Reformen und Verbesserungen bemüht und das seit Jahrzehnten.
Wenn ich Jahrzehnte meine Hausaufgaben nicht mache und versuche, mich irgendwie durch zu wursteln, darf ich mich nicht wundern, wenn ich eines Tages sitzen bleibe. Dann bleibt nichts anderes übrig, als all das auf- bzw. nachzuholen, was liegen geblieben ist.
"Nachsitzen" als Reformgeschichte zu verkaufen, grenzt wirklich an ......(kann jeder selbst abschließen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bristolbay 10.02.2015, 13:30
22. Nebelkerzen

Hallo, was soll dieser Artikel?

Das sind doch alles nur Nebelkerzen, um uns die zukünftigen Transfers nach Griechenland schmackhaft zu machen.
Reformen hin und Reformen her, was in Griechenland fehlt sind Betriebe die Volkseinkommen erzeugen.
Das kann man ja von Beamten und Rentnern nicht erwarten.
Und Neugründungen, das sind bestimmt die vielen Ein-Mann-Unternehmen. Alles Blendwerk und war da nicht mal was in der Vergangenheit mit "beschönigten" Statistiken? Im Sprachgebrauch des Normalbürgers waren das Fälschungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
InSchwerenZeiten 10.02.2015, 13:30
23. Die zahlen eh keine Steuern

Zitat von syracusa
"Der liberalisierte Taximarkt könnte in Griechenland irgendwann tatsächlich neue Jobs schaffen - aber erst, wenn Banken wieder Kredite vergeben und Bürger wieder mehr Geld zum Taxifahren haben." Bis das soweit ist, wird es autonome Fahrzeuge geben, die ohne menschlichen Taxifahrer auskommen. Neue Jobs im Taxigewerbe wird's nirgendwo mehr geben.
Wer mir in Griechenland einen Taxifahrer zeigt, der dort Steuern zahlt, dem spendiere ich 10 Freifahrten mit diesem Fahrer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beat126 10.02.2015, 13:31
24. Wundert das jemand ...?

Seit Angela Merkel an der Macht ist, wird mehr Europa- und Weltpolitik gemacht, als Innenpolitik - und dies immer im Krisenmodus. Ich frage mich von Umfrage zu Umfrage, wie die Deutschen mit ihrer Kanzlerin dermassen zufrieden sein können.

Die Werte, die sie so vehement vertritt, trägt sie verbal in alle Welt, aber setzt sie zu Hause nicht um. Die angeblich "mächtigste Frau der Welt" hat die grösste Exportnation der Welt in Sachen Reformbereitschaft hinter die kranksten Länder gebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 10.02.2015, 13:31
25. ...

Eine Studie kommt zu einem anderen Ergebnis: Demnach ist Deutschland derzeit träger als Südeuropa.

Nein, wie könnte sowas sein, doch nicht unter Merkel, die bekanntlich seit x Jahren durchregiert. Jede Woche eine neue Reform, die schon seit Jahrzehnten aufgeschoben wurde.

Nur toll, daß die meisten Deutschen obige Sätze nicht mal als Ironie erkennen. Uns wird der Laden noch sowas von um die Ohren fliegen. Von wegen, die Wirtschaft brummt. Das Lohnsklaventum vielleicht. Aber am Ende werden sich die Lohnsklaven nichts mehr leisten können und die verarmten Länder um uns herum genausowenig und dann soll man mal sehen, wem man den in Deutschland produzierten Mist noch andrehen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kjartan75 10.02.2015, 13:32
26. Schon vergessen?

Man hat wohl schon vergessen, dass gerade Deutschland schmerzhafte Reformen vor über 10 Jahren durchgeführt hat. Es kam zu wochenlangen Montagsdemos gegen Hartz-Gesetze. Ständig werden Krankenkassenreformen durchgeführt, Rentenreformen usw. (auch wenn beide letztgenannten nicht wirklich viel gebracht haben). Deutschland hat einfach sehr viel früher als Griechenland strukturell tiefgreifende Reformen umgesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ClausWunderlich 10.02.2015, 13:32
27.

Gerade was den öffentlichen dienst angeht müßten wir noch viel refomieren. Das wurde ja unter der agenda2010 ausgeklammert. Oder auch die besteuerung von hohen einkommen und oder vermögen liegt auf eis hier in deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berns 10.02.2015, 13:32
28. KLar hängt Deutschland bei Reformen hinten nach.

So sollten in Deutschland dringend mindestens die Hälfte der Beamten entlassen werden. Das wäre schon ein wesentlicher Schritt nach vorne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wassup 10.02.2015, 13:33
29. Peinliches Ende des Artikels

"Der liberalisierte Taximarkt könnte in Griechenland irgendwann tatsächlich neue Jobs schaffen - aber erst, wenn Banken wieder Kredite vergeben und Bürger wieder mehr Geld zum Taxifahren haben"

Schon mal einen Kredit aufgenommen um Taxi zu fahren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 21