Forum: Wirtschaft
Lebensmittelkontrollen in Bayern: Behörde verschweigt Hygienemängel in Wurstfabrik
Landratsamt Landsberg am Lech

Bei einer Lebensmittelfirma in Bayern werden über Monate hygienische Zustände beanstandet. Doch die Behörde verzichtet auf Sanktionen. Die Tönnies-Tochter selbst spricht von "subjektiven Wahrnehmungen" des Kontrolleurs.

Seite 2 von 11
benuron 20.09.2018, 12:33
10. Pfusch und Schluderei

Der Verbraucher hat die Möglichkeit, das zu steuern. Tut er aber nicht. Wer Brot, Wurst und Fleisch abgepackt beim Discounter kauft, könnte wissen, dass der billige Dreck aus miesester Herstellung kommt.
Und es ist ja auch klar, warum sich die mächtige Lobby gegen eine generelle Veröffentlichung der Prüfergebnisse stemmt. Wer sauber arbeitet, braucht auch nichts zu verheimlichen. Aber mei, man kennt sich halt, der Herr Landrat spielt mit'm Herrn Generaldirektor Sonntags Golf und der Kontrolleur mit'm Veterinär am Mittwoch Schafkopf. So samma mia in Baiern halt.
Pfusch und Schluderei allerorten. Auch bei SPON. 'Fraglich ist, warum die neue Besitzerin die vom Prüfer bemängelten Probleme innerhalb von fünf Monaten nicht besser in den Griff bekommen hat.' 'Fraglich' ist in diesem Kontext auch die gewählte Vokabel. 'fragwürdig' wäre passend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gegenanflug27 20.09.2018, 12:33
11. Heimat, ach Heimat !

Das Landratsamt Landsberg ist seit 70 Jahren CSU geführt !
Also, vor dem Wahlgang noch eine leckere Wurstsemmel zum Frühstück und dann aber unbedingt darauf achten, dass im Wahllokal auch gut sichtbar, ein Kruzifix aufgehängt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Idinger 20.09.2018, 12:37
12. Mit dem

Zitat von cyberpommez
Den Behörden ist das doch völlig egal, da sie nur an Steuereinnahmen interessiert sind, der Verbraucher ist ihnen völlig egal. Da Besitzer dieser Firmen häufig auch in der Politik sitzen, wie z.B. Herr Wesjohann ( Wiesenhoff) Politiker im Kreis Vechta, kommt es zu solchen Problemen. Normalerweise müssten diese Firmen sofort geschlossen werden, und erst nach Beseitigung der Mängel, wieder eröffnet werden, aber das wird niemals passieren, so lange der Filz noch besteht. Ein Trauerspiel das Ganze.
von Ihnen so genannten "Verbraucher" ist das eine problematische Sache: Für bio-bairische-Verbraucher ("Baern first") sind die dargestellten "Mängel" sicher keine Mängel, sondern Teil der bajuwarischen Lebensumstände; Verbraucher außerhalb von Bayern, die bairische Lebensmittel bevorzugen, sind eh nicht schutzbedürftig. Also Leute: Lasst die Kirche im Dorf und eßt den Baiern nicht ihre Wurst weg. .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JaguarCat 20.09.2018, 12:38
13. Zum Glück ...

... gibt es noch eine unabhängige Presse!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommirf 20.09.2018, 12:40
14. Wie viele

Bratwurststände und Dönerläden hat der Prüfer wegen eines Viertels der Mängel im gleichen Zeitraum dichtgemacht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1300107429234 20.09.2018, 12:41
15. Mangelhafte Kontrollen vor allem bei der Tierhaltung

Immerhin wird die Wurstfabrik mal kontrolliert, bei den Tieren, die für diese Würste draufgehen, ist das ja meistens nicht der Fall. Wenn doch, gibt es da auch keine Konsequenzen bzw. werden die Kontrolleure hart drangsaliert.
Diese ganze Industrie ist ekelhaft und wer es unterstützt, macht sich mitschuldig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katarina.kaia 20.09.2018, 12:42
16. Sie lesen nicht sehr gut, hm?

Zitat von rainercom
Der Staatsanwalt sollte mal die Konten des Behörden-Mitarbeiters überprüfen.
Der Behördenmitarbeiter hat sein möglichstes getan. Verhindert werden die nötigen Sanktionen durch die bayrische Politik.

Die sind da recht eigen die Amigos. Hauptsache die Flüchtlinge bleiben draußen ;)
Oder auch nicht, man will ja ablenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zensurgegner2017 20.09.2018, 12:43
17.

Wenn über Jahrzehnte die CSU an der Regentschaft, anders kann man es nict bezeichnen, ist, dann ist der kleinste Türwächter bis hin zum MP durch und durch in der Partei verwurzelt
Da ist Stillstand, Behäbigkeit und Alltag nahezu eine mathematisch beweisbare Folge

Jedes System, auch das beste, braucht ab und an eine Frischzellenkur, und das geht nicht, wenn man einen Söder, der für einiges Verantwortlich gewesen ist, was "unten" passiert ist, an die Spitze wählt.

Soll Söder etwa den Suastall ausmisten, den er selber eingerichtet hat?
Einen Spezl nun befördern/bestrafen/maßregeln, der zuvor mit Ihm XY gemanaged hat?
Da wissen alle viel zu viel über alle anderen, als dass da irgendwas geschehen würde

Fazit: Neue Besen sind nötig, an sonsten droht noch mehr Stillstand, und die AFD feht die dann in 8 Jahren regelrecht weg, denn lange macht das keiner mehr mit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anark 20.09.2018, 12:43
18.

Verbraucherschutz a la Deutschland, wen wundert es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tolotos 20.09.2018, 12:44
19. Sind denn schon Verantwortliche zur Verantwortung gezogen worden?

Oder haben die auch einfach den Maaßen gemacht, und haben sich für ihre Verdienste bei den Hygienesündern auch einfach befördern lassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11