Forum: Wirtschaft
Lebensmittelretter: Bremer Kaufhaus erlaubt "Containern"
imago images

Das sogenannte Containern ist in Deutschland illegal. Nun hat ein Bremer Kaufhaus es Menschen erlaubt, in seinen Mülltonnen nach noch verzehrbaren Lebensmitteln zu suchen. Es gibt den Lebensmittelrettern sogar Tipps.

Seite 4 von 4
Spiegelleserin57 13.06.2019, 20:34
30. gute Idee!

Zitat von bebau
Mein Vorschlag: Ein Supermarkt darf Sachen nur noch wegwerfen, wenn er sie für einige Zeit zum Verschenken angeboten hat. Dann könnte die Ware auch gekühlt bleiben.
damit wäre mit Sicherheit armen Menschen geholfen.
Es wird Zeit dass unsere Gesellschaft wieder lernt eine Gesellschaft zu sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willib1955 13.06.2019, 21:06
31.

Zitat von Spiegelleserin57
damit wäre mit Sicherheit armen Menschen geholfen. Es wird Zeit dass unsere Gesellschaft wieder lernt eine Gesellschaft zu sein!
Da nehmen sicher nur dir Armen, träumen Sie weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chillmalbesser 13.06.2019, 23:21
32. Kriminalisierung allgemein

Wenn man bedenkt was hier so alles unnötigerweise kriminalisiert ist, ist es kein Wunder das die Polizei immer überlastet ist. Wird Zeit das sich hier was ändert. CDU ist unwählbar !!!! Die SPD hat ja schon ihr Fett weg. Gute Aktion von dem Kaufhaus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heissSPOrN 14.06.2019, 00:50
33.

Zitat von DianaSimon
Bei uns im Wertstoffhof sind in der Glaskiste öfter noch schöne Gläser, Vasen, Tortenplatten usw. Mir tun die Sachen leid, für die doch einmal gearbeitet wurde und die jetzt weggeworfen werden. Unser Müllmann hat gesagt, es sei rechtlich Diebstahl, etwa eine Vase aus dem Glasbehälter zu entnehmen und mitzunehmen.
Streng genommen ist es das nicht immer; nur dann, wenn der Eigentümer die Sache explizit zur Vernichtung dem Abfall übereignet hat. Im Falle einer neutralen Vase bzw. eoines noch brauchbaren Kinderbnetts könnte man auch annehmen, dass der Eigentümer sich der Sache lediglich entledigen wollte und das Eigentum aufgibt. Dann wäre die Sache herrenlos und die Aneignung kein Diebstahl.

Leider unterlaufen viele kommunale Satzungen zur Abfallentsorgung die Sache mit der Eigentumsaufgabe, indem zB per Satzung jeder verpflichtet wird, jedweden "Abfall" der Kommune zur Entsorgung zu überlassen. Damit kann eine Sache quasi nicht herrenlos werden, die vom Eigentümer als "Abfall" angesehen wird. in Konsequenz dann auch eine Form der Enteignung, aber darüber regt sich keiner auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4