Forum: Wirtschaft
Lebensmittelskandal: Pferdefleisch-Funde bei Aldi Nord und Lidl
picture-alliance / dpa/dpaweb

Gulasch, Bolognese, Tortelloni: In immer mehr Fertigmahlzeiten taucht nicht deklariertes Pferdefleisch auf. Nun melden der Discounter Aldi Nord und ein Lidl-Lieferant neue Funde. Die Handelskonzerne haben die Produkte aus den Regalen entfernt.

Seite 1 von 10
bretthoven 18.02.2013, 14:31
1. Der eigentliche Skandal

Der eigentliche Skandal ist dass es überhaupt einen Skandal gibt. Pferdefleisch ist köstlich und gesund. Wenn einmal aus versehen etwas "richtig" gemacht wird, sollte man nicht für Unsummen Rückrufaktionen starten müssen. Ich werde meine Dose Pferdegulasch jedenfalls nicht zurückgeben, sondern mit hochgenuss verzehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabi 18.02.2013, 14:33
2. Hys

Zitat von sysop
Gulasch, Bolognese, Tortelloni: In immer mehr Fertigmahlzeiten taucht nicht deklariertes Pferdefleisch auf. Nun melden der Discounter Aldi Nord und ein Lidl-Lieferant neue Funde. Die Handelskonzerne haben die Produkte aus den Regalen entfernt.
Was soll diese Hysterie und Panikmache ?
Vor allem veranstaltet von der Presse und TV-Anstalten !
Zwar esse ich sehr wenig Fleisch, aber bin mir sicher, dass Pferdefleisch
viel gesünder ist als z. B. Schwein ! Aber und zu einige Gramm davon
schadet garantiert nicht- Maßhalten muss der Mensch !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergw. 18.02.2013, 14:33
3. Nah und ?

Zitat von sysop
Gulasch, Bolognese, Tortelloni: In immer mehr Fertigmahlzeiten taucht nicht deklariertes Pferdefleisch auf. Nun melden der Discounter Aldi Nord und ein Lidl-Lieferant neue Funde. Die Handelskonzerne haben die Produkte aus den Regalen entfernt.
noch ist keiner tod umgefallen nach dem Verzehr,Vk Preis halbieren und mit ordendlicher Deklaration weiter verkaufen.
Erstaunlich :bei unseren türkischen Dönerbuden hat man auch Schweinefleisch im Döner gefunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der Meyer Klaus 18.02.2013, 14:35
4.

Zitat von sysop
Gulasch, Bolognese, Tortelloni: In immer mehr Fertigmahlzeiten taucht nicht deklariertes Pferdefleisch auf. Nun melden der Discounter Aldi Nord und ein Lidl-Lieferant neue Funde. Die Handelskonzerne haben die Produkte aus den Regalen entfernt.
Wo ist denn das Problem? Entsprechend nachträglich deklarieren und günstiger (oder gar teurer?) verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MHD77 18.02.2013, 14:37
5. Schade

"Die Handelskonzerne haben die Produkte aus den Regalen entfernt." Warum nicht preiswerter anbieten? Schlimmer fände ich es bei fertig eingelegtem Pferde-Sauerbraten, Rindfleisch aus Massentierhaltung angedreht zu bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter-Lublewski 18.02.2013, 14:39
6. Der Magen

Zitat von sysop
Gulasch, Bolognese, Tortelloni: In immer mehr Fertigmahlzeiten taucht nicht deklariertes Pferdefleisch auf. Nun melden der Discounter Aldi Nord und ein Lidl-Lieferant neue Funde. Die Handelskonzerne haben die Produkte aus den Regalen entfernt.
Schon beim Gedanken an Gulasch aus der Dose dreht sich mir der Magen um.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ubbo2 18.02.2013, 14:39
7. Billig Billig

Eigentlich macht das Pferdefleisch ja nicht krank, aber da Pferde Medikamente bekommen, die sich im Fleisch ablagern und gefährlich für uns sind, ist das keine Bagatelle. Da sieht man jetzt auch, was es mit dem Qualitätsanspruch von Billigheimern wie Aldi oder Lidl auf sich hat: Nichts!
Solche Betriebe liefern vergiftete Nahrung und sie müssen ernsthaft bestraft werden, erst dann werden sie aus Eigeninteresse den Betrug verhindern. Wir selbst tragen mit dem "billig, billig" - Kaufen zu der Malaise bei (und sage mir keiner, dass er sich nix besseres leisten kann, die Wagentypen BMW, Daimler, Audi und gar Porsche stehen da auf den Parkplätzen genügend rum...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pyramidia 18.02.2013, 14:45
8. fehlerhafter llink

Der link in "Das nordrhein-westfälische Verbraucherschutzministerium stellte am Montag unter www.rueckrufe.nrw.de eine Liste mit Herstellern aus NRW ins Netz, die bereits Produkte mit Pferdefleischanteilen zurückgerufen haben. " funktioniert nicht - bitte Korrektur!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crk 18.02.2013, 14:45
9. Medienhysterie

Die Falschdeklaration gehört bestraft - ohne Wenn und Aber.
Mich nervt aber die Hysterie, die jetzt losbricht - angeheizt durch manche Medien und Politiker.
Als ob Pferdefleisch ungesund wäre.
Immerhin wurde kein Fleisch aus einem Institut für Pathologie verwertet, oder etwa doch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10