Forum: Wirtschaft
Lebensmittelzusätze: Natürlich künstlich
DPA

Voll Nuss oder nur Aroma? Der Schokoladenhersteller Alfred Ritter wehrt sich gegen die Behauptung, künstliches Nussaroma verwendet zu haben. Dabei gibt es weit weniger harmlose Beispiele für seltsame Zusätze in unseren Lebensmitteln.

Seite 1 von 22
raber 21.12.2013, 16:08
1. Verbrauchermanipulation schlimmer denn je

Im gleichen Sinne. Genauso werden Behörden und Patienten absichtlich falsch informiert, da unvollstándig, wenn schlechte Versuchsergebnisse der Medikamente einfach nicht weitergegeben werden und nur die positiven bei diesen internen Filtern durchkommen. Die Verbraucher werden manipuliert wie selten in der Vergangenheit und die Rechtsabteilungen und Lobbyisten der Hersteller suchen jedmögliche Schlupflöcher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iffel1 21.12.2013, 16:08
2. Das erinnert mich an Soylent Green

ein leckerer Keks, der in nicht allzu ferner Zukunft die Menschheit ernährt ;o) mal bei Wikipedia schauen - sehr interessant Herr Ritter ;o)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huggythebear 21.12.2013, 16:14
3. Guten Appetit!

Bei diesen ganzen Zusatzstoffen wundert es einen nicht mehr, dass immer mehr Menschen unter Reizdarm-Symptomen leiden. Eines der grössten Übel ist, dass die Agrarindustrie Giftstoffe in Getreide hineingezüchtet hat, um Schädlinge abzuwehren. Wir essen dann das vergiftete Zeug und wundern uns über Blähungen und Magenkrämpfe...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Larry 21.12.2013, 16:29
4. tierische Gelatine in Fruchtsäften????

Und ohne Kennzeichnung auf der Flasche ?
Ich verklage die Regierung und die komplette Fruchtsäfte Industrie! Denn das ist Betrug !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluebeary 21.12.2013, 16:33
5. Nussaroma?? Vanillearoma??

"Der Schokoladenhersteller Alfred Ritter wehrt sich gegen die Behauptung, künstliches Nussaroma verwendet zu haben" - Das stimmt doch so nicht. Ritter Sport wehrt sich dagegen künstliches Vanillearoma verwendet zu haben. Schon die Unterüberschrift trägt so zu Verwirrung bei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant1892 21.12.2013, 16:33
6.

Zitat von sysop
Das sind beispielsweise alle Zusatzstoffe, die im Enderzeugnis zwar noch vorhanden sind, aber keine "technologische Wirkung" ausüben. Dazu zählen Lösungsmittel, Trägerstoffe für Aromen oder Trennmittel und natürlich alle Zusätze, die nur die maschinelle Verarbeitung erleichtern wie Schaumverhüter, Enzyme oder Emulgatoren. Genau an dieser Stelle wird nebenbei auch die Gentechnikkennzeichnung ausgehebelt: Wenn diese Zusatzstoffe aus gentechnisch veränderten Organismen hergestellt wurden, muss das Produkt eben nicht entsprechend gekennzeichnet werden.
Och; Ich hab zumindest damit KEIN Problem.....

Bei der Käseherstellung werden z.B. gentechnisch hergestellte Enzyme verwendet; Z.B. Chymosin, welches aus rekombinanten Bakterien und Hefen hergestellt wird.

(Diese werden in isolierten Bioreaktoren hergestellt und werden (Im Vergleich zu GVO-Pflanzen) nicht in die Umwelt freigesetzt. Auch werden diese Bakterien und Hefen im Produktionsprozess effektiv aus dem Produkt entfernt.)



Das klingt zwar vielleicht ekelhaft
-
Aber die natürliche Alternative wäre für mich noch VIEL ekelhafter!


Früher hat man nämlich tierisches Lab für die Käseherstellung genutzt.
Dieses kommt in den Mägen von jungen Kälbern vor.

Frage!
Wie hat man das Lab denn früher aus den Kälbermägen herausgeholt?

Ein guter Link zum Thema:

http://scienceblogs.de/erklaerfix/20...cht-bose-kase/



Und auch mit Konservierungsstoffen habe ich kein wirkliches Problem.

Würde es Diese nämlich nicht geben, müssten jedes Jahr Unmengen an verdorbenen Lebensmitteln in den Müll geworfen werden.

Hier in Europa ist Das nicht so schlimm; Aber in armen Ländern ist das Wegwerfen von Lebensmitteln eine Katastrophe.


Und jeden Tag zum Supermarkt laufen/fahren zu müssen, ist auch nicht das Wahre.

Und wieviele Lebensmittelvergiftungen es ohne Konservierungsstoffe geben würde (Schimmelpilze auf Lebensmitteln erzeugen krebserregende Substanzen, wie Ochratoxine und Aflatoxine) will ich mir auch nicht ausmalen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neu_ab 21.12.2013, 16:36
7.

Zitat von sysop
Voll Nuss oder nur Aroma? Der Schokoladenhersteller Alfred Ritter wehrt sich gegen die Behauptung, künstliches Nussaroma verwendet zu haben.
Ging es nicht neulich noch um den Zusatzstoff Piperonal, der ein Vanillearoma hat? Das mit dem Nußaroma muß eine Fehlinformation sein, denn das Aroma von Nüssen ist kaum auf einen oder nur wenige Aromen zurückführbar. Vielmehr wird es so sein, daß so ein Aroma am einfachsten & billigsten immer noch mit Nüssen herstellbar sein dürfte, oder wenigstens aus Nußölen aus gepressten Früchten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lauterbachheiner 21.12.2013, 16:37
8. es wäre doch so einfach...

ich stelle mir grad vor wie es wäre wenn nicht der Geiz regiert, egal auf welcher Seite, sondern der Hersteller den vom Gedanken besehlt wäre ein Produkt herzustellen bei dem er nicht einen Gedanken daran verschwenden muss das er den Kunden etwas verschweigt, vorgaukelt oder unterjubelt.
Am Beispiel Ritter eben, wie wäre es wenn man für die Vanillenote etwa so etwas wie das sehr günstige Vanillin nimmt. Man braucht pro Tafeln nur sehr wenig und der preisliche Unterschied spielt sich mit Sicherheit im zehntel Cent Bereich ab. Aber da bekommt der studierte Einkäufer Pickel, gelle?
Besser der Kunde bekommt die wenn die gute Deutsche Marke als Geizhals enttarnt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gustavsche 21.12.2013, 16:38
9. Hören Sie auf, die Logik für sich zu beanspruchen.

Denn nicht die "logisch denkenden Menschen" sind etwas verwirrt, sondern die emotionsgesteuerten Leute, die nach gutmenschenart Parteien und Politiker wählen und verstorbenen Prinzessinnen mit Ernährungsproblemen nachtrauern.

Sie schrieben:
Zitat von
"Natürlich" ist im Sinne der Lebensmittelkennzeichnung tatsächlich eine Definitionsfrage - häufig steht auf der Verpackung etwas ganz anderes, als ein logisch denkender Mensch erwarten würde.
Danach beschreiben Sie, dass es für Aromastoffe genüge, aus der Natur zu kommen, um als "natürlich" gepriesen zu werden. Mit Verlaub: Aber genau das ist die Definition von "natürlich". Ein logisch denkender Mensch hätte das Adjektiv natürlich einfach abgeklopft und wäre auf diese einfach Definition gekommen.

Übrigens: Mich interessiert es überhaupt nicht, ob ein Stoff natürlich oder synthetisch hergestellt wurde. Gerade dann, wenn die natürliche und synthetische Veriante ununterscheidbar sind, dann kann er qualitativ nicht anders sein. Preislich vielleicht.

Übrigens ist Logik mein tägliches Geschäft: Ich bin Informatiker. Hören Sie bitte auf, die Logik zu deskreditieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22