Forum: Wirtschaft
Lebensmittelzusätze: Natürlich künstlich
DPA

Voll Nuss oder nur Aroma? Der Schokoladenhersteller Alfred Ritter wehrt sich gegen die Behauptung, künstliches Nussaroma verwendet zu haben. Dabei gibt es weit weniger harmlose Beispiele für seltsame Zusätze in unseren Lebensmitteln.

Seite 21 von 22
spiegelleser987 24.12.2013, 14:06
200. lieber Gelatine als ....

Zitat von sysop
Voll Nuss oder nur Aroma? Der Schokoladenhersteller Alfred Ritter wehrt sich gegen die Behauptung, künstliches Nussaroma verwendet zu haben. Dabei gibt es weit weniger harmlose Beispiele für seltsame Zusätze in unseren Lebensmitteln.
Zitat:"So wird tierische Gelatine (häufig aus Schweinehaut) als Verdickungsmittel in Frischkäse oder als Trägerstoff für Vitamine in Fruchtsäften eingesetzt."

Foodwatch fordert den Ersatz von Gelatine durch pflanzliche Stoffe. Ich bin froh, dass die sich nicht durchsetzen konnten.

Bei dem in der Erdölfrackingindustrie eingesetzten Guaran habe ich ein allergisches Problem. Und auch wenn nur wenig von dem in Krankenhäusern als Abführmittel verwendeten Johannisbrotkernmehrl in den Lebensmitteln drin ist, setzt eine halbe Stunde später meine Verdauung aus (um es mal vorsichtig zu formulieren). Aus dem Grund habe ich heute Problem mit Obstkuchen vom Bäcker. Die verwenden nur noch selten Gelatine und lieber Guarkernmehl und Johannisbrotkernmehl. Obstkuchen muss man deshalb selbst herstellen, aber nur mit echter Gelatine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brucewillisdoesit 24.12.2013, 22:36
201. Aussagenlogik

Zitat von Ursprung
Was verstehen Sie unter einer "Aussagenlogik" ?
Unter "Aussagenlogik" verstehe ich "Aussagenlogik", d.h. dieses klassische Teilgebiet des Themenkomplexes "Logik" bzgl. dessen ein anderer Forist ihnen Unwissen unterstellte. Offensichtlich nicht zu unrecht. Mit Grundlagen bzgl. Logik haben sie es echt nicht so, oder ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AriadneMedea 25.12.2013, 10:20
202. Sie nehmen sich also...

..das Recht raus, andere Menschen zu vergiften und ihnen Schaden zuzufügen, nur um damit Geld zu verdienen. Das ganze nennen Sie noch moralisch und legitim. Sie halten es nicht für nötig Qualität herzustellen und die Dummen, die Ihnen helfen um ihre Ziele durchzusetzen finden sie natürlich international in der Unterschicht. Wenn ich bedenke, das sei außerdem ein Armada von Designern anstellen, nur um die Hülle einer Zahnpastatube wieder erneut zu verändern, sie verursachen nur Kosten. Immer Mehrkosten, immer mehr Müll. Damit wollen Sie uns beglücken. Sie schaffen Probleme. Falls Sie ein Problem mit Langeweile haben, lösen Sie das bitte nicht auf Koste anderer und mit Milliarden Schulden. Bedenken Sie, ihre Wirtschaft und der Strom mit dem Sie produzieren wird subventioniert! Und sie werden mit Enteignung und kalter Enteignung reich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ursprung 25.12.2013, 14:04
203. Die Logikprobe

Zitat von brucewillisdoesit
Unter "Aussagenlogik" verstehe ich "Aussagenlogik", d.h. dieses klassische Teilgebiet des Themenkomplexes "Logik" bzgl. dessen ein anderer Forist ihnen Unwissen unterstellte. Offensichtlich nicht zu unrecht. Mit Grundlagen bzgl. Logik haben sie es echt nicht so, oder ?
Danke, dass Sie sich bemueht haben, "Aussagenlogik" zu erleutern, wenns so auch nicht gelingen kann.
Da Sie es mit dem Wort "Aussagenlogik" probierten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ursprung 25.12.2013, 15:26
204. Nicht aufgeben

Zitat von AriadneMedea
..das Recht raus, andere Menschen zu vergiften und ihnen Schaden zuzufügen, nur um damit Geld zu verdienen. Das ganze nennen Sie noch moralisch und legitim. Sie halten es nicht für nötig Qualität herzustellen und die Dummen, die Ihnen helfen um ihre Ziele durchzusetzen finden sie natürlich international in der Unterschicht. Wenn ich bedenke, das sei außerdem ein Armada von Designern anstellen, nur um die Hülle einer Zahnpastatube wieder erneut zu verändern, sie verursachen nur Kosten. Immer Mehrkosten, immer mehr Müll. Damit wollen Sie uns beglücken. Sie schaffen Probleme. Falls Sie ein Problem mit Langeweile haben, lösen Sie das bitte nicht auf Koste anderer und mit Milliarden Schulden. Bedenken Sie, ihre Wirtschaft und der Strom mit dem Sie produzieren wird subventioniert! Und sie werden mit Enteignung und kalter Enteignung reich!
Sie haben ja recht- doch die Zielpersonen werden Sie ueberhoeren und ueberlesen, Sie sind unbequem!
Reicht nicht hin, was zu aendern.
Agressiv an den Pranger stellen, deren verquaste "Logik" als ad absurdum auseinandernehmen und auch weiteren Pfeffer unter dem Mors entzuenden, beispielsweise per Unterstelling genetisch in deren Hirn verankerter Fehlfunktionen, die leider das Ende der Spezies forcieren, ist womoeglich wirksamer.
Nicht, dass Sie damit das Verhalten der destruktiven Zielpersonen veraendern koennten -aussichtslos- aber zu isolieren zu versuchen, auf dass weniger auf die Idioten gehoert wird. Das ist zwar immer noch keine Superstrategie aber womoeglich etwas effizienter, als die Idioten in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik weiter ungeschoren tun zu lassen, was die so gerade treiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant1892 26.12.2013, 15:32
205.

Zitat von AriadneMedea
..das Recht raus, andere Menschen zu vergiften und ihnen Schaden zuzufügen, nur um damit Geld zu verdienen
Ach; Sie sprechen von der Naturkost-Szene, welche trotz 53 EHEC-Toten im Sommer 2011 noch immer versucht, den Leuten ihren Rohkost-Müll anzudrehen?

Sie sprechen von den Bio-Freaks, welche gegen moderne Sterilisierungen hetzten und sogar Kinder dazu ermutigen, Rohmilch zu trinken, obwohl es regelmäßig Fälle von schweren Infektionserkrankungen gibt, nachdem Kinder auf dem Bauernhof keimverseuchte Milch getrunken haben?

Sie reden von den ausländischen Bio-Bauern, welche Parkinson-erregendes Rotenon als Bio-Pestizid nutzen?

Sie reden von den Bio-Käse-Herstellern, welche aus ideologischen Gründen bereit sind, kleine Kälbchen zu schlachten?


Klar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant1892 26.12.2013, 15:43
206.

Zitat von Ursprung
Sie haben ja recht- doch die Zielpersonen werden Sie ueberhoeren und ueberlesen, Sie sind unbequem! Reicht nicht hin, was zu aendern. Agressiv an den Pranger stellen,.........

Ach; Sie sprechen von den Radikal-Umweltschützern und Gentechnik-Hassern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant1892 26.12.2013, 16:59
207. Meine abschließende Meinung Teil 1/2

@ Ursprung und Brucewillisdoesist:

Also:
Meine Meinung ist:

Natürlich ist es völliger Unsinn zu sagen, dass alle Gentechnik-Gegner irgendwelche "Esoteriker" seien.

Allerdings muss man da auch knallhart sagen: Auf einige Gentechnik-Gegner und Bio-Freunde trifft diese Anklage sehr gut zu.

Das krasseste allgemeine Beispiel sind aber die Leute vom gentechnikfeindlichen Bio-Verband Demeter! Diese wollen die Welternährung durch "Biodynamische Präparate" sichern.

http://www.demeter.de/Verbraucher/La...cher%20Weinbau

Zitat:
"….Vielmehr ist der Einsatz von biodynamischen Präparaten erforderlich. So verbessert das Hornkiesel-Präparat die Pflanzenqualität. Dafür wird pulverisiertes Quarz in ein Kuhhorn gefüllt und von Frühjahr bis Herbst im Boden eingegraben, damit es die kosmischen Kräfte speichert. Im Herbst ausgegraben, wird der feine Hornkiesel in Wasser rhythmisch verrührt (dynamisiert) und als Spritzpräparat in feinen Tröpfchen auf den Weinberg verteilt.”

Demeter ist auch kein kleiner "Hinterhof"-Verein. Demeter gehören lt. Homepage 1400 Landwirte an.

Was soll man dazu noch sagen?


Und ja:
Leider habe ich den Eindruck, dass viele Gentechnik-Gegner da oft eine ziemlich dreiste Doppelmoral an den Tag legen.


Ich habe hier im Forum ja mehrmals die EHEC-Seuche vom Sommer 2011 erwähnt.
Es wäre unfair, dem Bio-Anbau die Schuld daran zu geben.

Aber hätte man die Sprossen technisch sterilisiert, wäre nichts passiert.

Aber zwischen den Rohkost-Szene und der Bio-Szene scheint es doch ziemlich große Schnittmengen zu geben, welche man nicht durch Zufall erklären kann.

Es ist kein Zufall, dass viele Bio-Produzenten damit werben, dass ihre Produkte "roh" und "naturbelassen" seien....


Man stelle sich mal vor, dass die tödliche EHEC-Seuche vom Sommer 2011 durch grüne Gentechnik verursacht worden wäre.

Hätten die Leute aus der Bio-Rohkost-Naturkost-Szene bei sich selbst die gleichen ethischen Regeln angewendet, wie sie es bei der "Gen-Industrie" fordern...
Der Verkauf von Rohkost sollte hier in Deutschland verboten werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant1892 26.12.2013, 17:08
208. Meine abschließende Meinung Teil 2/2

Umgekehrt:

Natürlich sollte man auch als Gentechnik-Befürworter kritisch sein. Monsanto ist ein mieser Drecksverein!
Keine Frage!

(Das heißt allerdings nicht, dass wir in Selbsthass verfallen sollten!
Gentechnik ist mehr als nur Monsnato.)


Und wegen dem Thema "Lebensmittelzusatzstoffe":

Das Problem ist;
Die Kunden wollen etwas natürliches essen;
-
Oder zumindest etwas auch wirklich mit den vorgegebenen Zutaten zu tun hat.

Wenn ich Himbeer-Joghurt esse, finde ich es auch komisch, dass die Himbeer-Aromen dort drinne nicht aus Himbeer-Früchten stammen, sondern aus Biosynthese-Produkten.

Ich habe keine Angst davor! Und Ekelhaft finde ich es auch nicht!

Aber: Wenn ich Straußenfleisch esse, will ich auch kein Rindfleisch, welches mit Enzymen weich gemacht wurde.


Warum wohl sind manche Leute bereit, hunderte von Euro für einen Mini-Pott Kaviar oder ein Fläschchen franz. Edelwein zu bezahlen?
Weil es einen ideelen Wert hat
-
Nicht wegen des Geschmacks!


Wenn ich Bier nach Reinheitsgebot trinken möchte, will ich kein Gemisch aus Wasser, Synthetischen Alkohol und Geschmacksstoffen.




Aber die achso tolle Vergangenheit zu glorifizieren, hilft auch nicht.

Nein; Damals in der achso "guten alten Zeit" war es auch nicht besser.


Wie ging diese eine Strophe aus dem "Backe, backe Kuchen"-Kinderlied?

"Eier und Schmalz"?

Schmalz ist nichts anderes als Schlachtfett von geschlachteten Tieren!

Und Schmalz wurde auch in vielen traditionellen Süßspeisen eingesetzt;
Jahrhunderte vor der Erfindung der "Lebensmittelindustrie" und der "industrialisierten Landwirtschaft.

Man denke nur an die berühmte "Linzer Torte", oder traditionellen "Schmalzkuchen"....


Und im Vergleich dazu sind die meisten künstlichen Zusatzstoffe in heutigen Lebensmitteln meiner Meinung nach eine Köstlichkeit....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ursprung 26.12.2013, 21:12
209. Argumente?

Zitat von querulant1892
Ach; Sie sprechen von der Naturkost-Szene, welche trotz 53 EHEC-Toten im Sommer 2011 noch immer versucht, den Leuten ihren Rohkost-Müll anzudrehen? Sie sprechen von den Bio-Freaks, welche gegen moderne Sterilisierungen hetzten und sogar Kinder dazu ermutigen, Rohmilch zu trinken, obwohl es regelmäßig Fälle von schweren Infektionserkrankungen gibt, nachdem Kinder auf dem Bauernhof keimverseuchte Milch getrunken haben? Sie reden von den ausländischen Bio-Bauern, welche Parkinson-erregendes Rotenon als Bio-Pestizid nutzen? Sie reden von den Bio-Käse-Herstellern, welche aus ideologischen Gründen bereit sind, kleine Kälbchen zu schlachten? Klar!
Haben Sie ausser einer willkuerlichen Medienreportaneinanderreihung mit offenbar desinformatorischem Ziel auch Argumente anzubieten, die erleutern koennten, wofuer Sie denn sind? Und was dieses sein koennte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 22