Forum: Wirtschaft
Lebensversicherungen: Gesetzesvorhaben könnte Kunden Milliarden kosten
DPA

Unter den seit Jahren sinkenden Zinsen leiden nicht nur die Sparer sondern auch die Versicherungen. Den Konzernen will die Bundesregierung jetzt offenbar mit einem Gesetzespaket helfen: Der "Süddeutschen Zeitung" zufolge könnte das Versicherte Milliarden kosten.

Seite 1 von 16
Crossi71 10.03.2014, 09:13
1. Dieser Lobbyistenverein

Die Groko ist solch ein Lobbyistenverein. Von der Bundesregierung und den EU-Ministern liest man in letzter Zeit doch nur Neuregelungen, welche gegen uns Bürger sind.
Wer hat diesen Haufen überhaupt gewählt? Wer ist schuld an dieser Miesere?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erkläromat 10.03.2014, 09:16
2. Und das heißt?

Sollte man jetzt noch Versicherungen schnell kündigen? Wenn ja, was gilt es zu beachten? Dieser Artikel ist nicht viel hilfreicher als eine Ankündigung besagten Ministeriums.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olddreamer 10.03.2014, 09:20
3. Eine neue Sauerei der

Da ändert man willkürlich eine Regel, die wenigstens die hälftige Gewinnbeteiligung zugunsten der Versicherten gewährleistet hätte. Das ist die gleiche Melodie wie der Griff in die Rentenkasse der jüngeren Generation! Diese Regierung hat nur Enteignung im Kopf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurpfaelzer54 10.03.2014, 09:20
4. Umverteilung zu Gunsten der Versicherungskonzerne

Was ist das denn sonst anderes ? Die Allianz legte als Marktführer kürzlich Rekord-Gewinne vor. Nun sollen diese Konzerne noch mehr Geld in den Rachen geworfen bekommen das den Versicherungsnehmern die über Jahrzenhte eingezahlt haben buchstäblich geklaut wird. Jahtzehntelang wurden die Menschen aufgefordert mehr Eigenleistung für die Altersvorsorge zu erbringen. Wer das machte ist nun wieder der Betrogene. Was die SPD bei ihrer "Rentenreform" einserseits verspricht, wird andererseits den angehenden Rentnern aus der Tasche gestohlen. Von der Union war das nicht anders zu erwarten. Für die SPD gilt aber nun wieder die alte Regel "Wer hat uns verraten ? Sozialdemokraten !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommit 10.03.2014, 09:22
5.

Zitat von Erkläromat
Sollte man jetzt noch Versicherungen schnell kündigen? Wenn ja, was gilt es zu beachten? Dieser Artikel ist nicht viel hilfreicher als eine Ankündigung besagten Ministeriums.
Kommt immer auf die Bedigungen an.. wenn vorher kündigst verliert man u. U. Geld deshlab gibt es ja Institutionen die socleh Versicherungen abkaufen und weiterführen..

Das kann ein ARtikel im SPiegel deshlab nicht beantworten, weil die den individuellen Vertrag nicht vorliegen haben. Und überlegen sie mal, wäre dies eine Lösung würde das bestimmt nicht veröffentlicht, schon garnicht von der Bundesregierung, die die Versicherer mit Steuergeld beglückt, um sie 'nach Möglichkeit' zu kontrollieren...

Und für die Möglichkeiten ist dann ein anderer Partei'kollege' (feind) zuständig und der kann für nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 10.03.2014, 09:26
6. Das heißt

Zitat von Erkläromat
Sollte man jetzt noch Versicherungen schnell kündigen? Wenn ja, was gilt es zu beachten? Dieser Artikel ist nicht viel hilfreicher als eine Ankündigung besagten Ministeriums.
das Sie schlicht selbst nachrechnen müssen. Vorzeitige Kündigung ist mit immensen Kosten verbunden und Sie müssten nun eben nachrechnen wie hoch die Bewertungsreserven aktuell ausfallen. Vermutlich wird also so oder so ein Minusgeschäft aus der vorzeitigen Kündigung.

Für schon länger und noch länger Versicherte ist es aber eine frohe Botschaft - ohne die nie garantierten oder auch nur genannten Bewertungsreserven auszahlen zu müssen, ist die Verzinsung der Verträge deutlich sicherer geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 10.03.2014, 09:29
7. >erkläromat

Zitat von Erkläromat
Sollte man jetzt noch Versicherungen schnell kündigen? Wenn ja, was gilt es zu beachten? Dieser Artikel ist nicht viel hilfreicher als eine Ankündigung besagten Ministeriums.
- es wird noch viel "schöner": der anteil des versicherungsnehmers an den - jedenfalls in der vergangenheit schon recht stattlichen "bewertungsreserven", auf den dieser bei vertragsende anspruch hat (erst "nur" höchstrichterliche urteile; seit 2008 dann neue gesetzliche regelung) - darf durch die neuregelung, die die GroKo durchdrücken will, RÜCKWIRKEND gekürzt werden. wenn das nicht erfolgreicher lobbyismus vom feinsten ist ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ae1 10.03.2014, 09:30
8. Enteignung

Demnächst wird meine Kapitallebensversicherung fällig. Die Versicherungswirtwschaft hat es tatsächlich fertig gebracht, mir einfach so weit über 10 000 Euro abzunehmen. Für mich ist das Raub.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuddemuddel 10.03.2014, 09:32
9. Betrifft es ...

... die Bürger ist es Marktwirtschaft oder höhere Gewalt, betrifft es die Wirtschaft, dann muss die Fehlentwicklung korrigiert werden.

Man sollte den Amtseid entsprechend aktualisieren: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle der mir nahestehenden Unternehmen, ihren Nutzen mehren, Schaden von ihnen wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes zur Kenntnis nehme, meine (Lobby) Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen die Unternehmen üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16