Forum: Wirtschaft
Lebensversicherungen: Gesetzesvorhaben könnte Kunden Milliarden kosten
DPA

Unter den seit Jahren sinkenden Zinsen leiden nicht nur die Sparer sondern auch die Versicherungen. Den Konzernen will die Bundesregierung jetzt offenbar mit einem Gesetzespaket helfen: Der "Süddeutschen Zeitung" zufolge könnte das Versicherte Milliarden kosten.

Seite 8 von 16
clemensbarono 10.03.2014, 12:14
70. Besser den Versicherten helfen!

Die Lebensversicherer haben ihre Geschäfte gemacht. Auch ihre Vertreter / Agenten haben ihre Provisionen eingesteckt. Mathematiker haben den Vers.-gesellschaften geholfen... Nun müßte den Versicherten geholfen werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
me-privat 10.03.2014, 12:23
71. Wunderbar!

Zitat von sysop
Unter den seit Jahren sinkenden Zinsen leiden nicht nur die Sparer sondern auch die Versicherungen. Den Konzernen will die Bundesregierung jetzt offenbar mit einem Gesetzespaket helfen: Der "Süddeutschen Zeitung" zufolge könnte das Versicherte Milliarden kosten.
Nicht nur, daß dank Schröders Lobbypolitik meine Altersvorsorge, für die ich auf Lohn verzichten muß, nachträglich mit Krankenversicherungsabzügen geschmälert wird, jetzt geht es auch noch an die Substanz...
Ich sehe mich materiell heute nicht mehr in der Lage, diese ständigen Schmälerungen und Betrügereien hinsichtlich unserer Altersversorgung(en) weiter wirtschaftlich zu kompensieren.
Altersarmut: Ich komme!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rorufu 10.03.2014, 12:25
72. selbst Schuld, ihr hab diese Dumpfbacken gewählt

wer dieses absehbare Chaos gewält hat ist doch selbst Schuld. Vielleicht kann die GroKo den Versicherungen helfen indem sie für jeden Bürger (wie bei der GEZ) eine Zwangsversicherung beschliessen. Wer eine Versicherung auf sein Leben abschliesst hat doch was an der Waffel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nimue11 10.03.2014, 12:26
73. Verarscht...

Zitat von nicht-kommentierer
Wie bei unserem heutigen gesetzlichen Rentensystem auch werden also die heute Jungen verarscht und die heute Alten begünstigt.
...
komme ICH mir vor. Weil meine private Rentenversicherung (ein Produkt, das der LV ähnlich ist) um 50% niedriger ausgefallen ist, als bei Vertragsabschluss hochgerechnet. Und dafür habe ich mich krumm gelegt, weil ich auf keinen Fall staatlich bezuschusst werden möchte. Und mit Mitte 60 kann man das auch nicht mehr ausgleichen. Friss Vogel oder stirb.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlabbedibapp 10.03.2014, 12:30
74. Wer jetzt noch etwas für die private Altersvorsorge tut, ist absolut dämlich!

Zitat von sysop
Unter den seit Jahren sinkenden Zinsen leiden nicht nur die Sparer sondern auch die Versicherungen. Den Konzernen will die Bundesregierung jetzt offenbar mit einem Gesetzespaket helfen: Der "Süddeutschen Zeitung" zufolge könnte das Versicherte Milliarden kosten.
2005 wurde bestehende Betriebsrenten rückwirkend mit Krankenversicherungsbeiträgen belegt und jetzt das!

Leute, fahrt in Urlaub, kauft Euch schöne Autos und lasst Euch später vom Sozialamt versorgen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kfp 10.03.2014, 12:34
75.

Zitat von olddreamer
Da ändert man willkürlich eine Regel, die wenigstens die hälftige Gewinnbeteiligung zugunsten der Versicherten gewährleistet hätte. Das ist die gleiche Melodie wie der Griff in die Rentenkasse der jüngeren Generation! Diese Regierung hat nur Enteignung im Kopf!
Jein, diesmal ist es allerdings gerade umgekehrt: Griff in den nicht garantierten Teil aus der Rentenkasse der besser betuchten (da selbst vorsorgenden) Anteile der älteren Generation, damit (theoretisch) für die Jüngeren auch noch ein paar Groschen übrig bleiben... An sich also eine eher faire Maßnahmen, das einzige Problem ist, dass weiterhin nur dem Volk in die Tasche gegriffen wird, während Firmen weiter entweder Gewinne einfahren oder sich Verluste von der Allgemeinheit abnehmen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
indigophil 10.03.2014, 12:34
76. Kapitalistenschweinerei

Wie so oft auch wieder hier. Gewinne und Einnahmen werden über Aktionärsausschüttungen, Prämien etc. auf private Taschen verteilt und wenn das System zusammenstürzt, wird diese kriminelle (man unterschiede Recht und Gerechtigkeit) kapitalistische Schweinerei unter den Teppich gekehrt in dem man die Kosten der Gemeinschaft auflastet. Die Gesetzte so zu ändern, dass Versicherer keine AG's bilden dürfen und Gewinne nach Abzug der betrieblichen Kosten den Versicherten zugute kommen, darauf kommt das korrupte politische Regime gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
royal_flush 10.03.2014, 12:37
77.

Zitat von dieter_huber
openpetition.de wäre doch gelacht, wenn die Deutschen sich nicht bei einem weit wichtigeren Thema wie "Markus Lanz raus" gemeinsam gegen GROKO aufraffen könnten!?
Sie sind aber optimistisch! Die Absetzung von Wetten Dass ist uns Deutschen doch wohl zu Recht um einiges wichtiger als unsere Altersversorgung ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kfp 10.03.2014, 12:40
78.

Zitat von shardan
.. wird meine seit mehr als 20 Jahren bestehende Lebensversicherung wertlos. Ich bekomme, Inflation eingerechnet, nicht mal heraus, was ich eingezahlt habe.
Ich hoffe, Sie gehören nicht zu denen, die stolz auf die deutschen Exportüberschüsse sind? Die sind nämlich auch das Geld, dass wir mit saurer Arbeit in die Lebensversicherungen verfrachtet sind, das aber jetzt keinen Wert mehr hat, weil die Länder mit Exportdefiziten uns das Geld, dass sie uns schulden (das also bei ihnen als -, bei uns als + in der Rechnung auftaucht), niemals wieder zurückzahlen werden/können, solange wir weiter wie die Wilden arbeiten, um mehr als alle anderen zu exportieren und noch mehr theoretische Pluszeichen zu erwirtschaften. Am Ende sind diese Pluszeichen nichts wert, weil wir dieses Geld solange entweder direkt in die Minus-Länder zahlen müssen oder so weit entwerten, bis wieder 0 rauskommt...

Einziger vernünftiger Ausweg: Weniger arbeiten, bis eben keine fiktiven Pluszeichen mehr dabei rauskommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yingyang 10.03.2014, 12:44
79. Aprilscherz

ALLE Deutschen sollten am 01.04.014 ihr Sparguthaben abheben (falls vorhanden) und für 1 Woche in den Sparstrumpf stecken dann schauen wir mal was passiert. Wer hat dann wen an der Leine. Wir lassen uns von den Möchtegerngehirnbesitzern in Berlin viel zu viel gefallen. ODER?!?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 16