Forum: Wirtschaft
Lebensversicherungen: Verbraucherzentrale wirft Allianz Irreführung vor
DPA

Verbraucherschützer mahnen die Allianz ab und fordern eine Unterlassungserklärung: Der Konzern soll nicht mehr mit "hohen Wachstumschancen" für eine beliebte Lebensversicherung werben.

Seite 1 von 2
oldman2016 27.05.2016, 13:35
1. Jeden morgen steht ein Dummer auf

Ich bin immer wieder begeistert von der grenzenlosen Dummheit der Deutschen. Das Wesen jeder Versicherung ist das Geld der Beitragszahler zu verteilen: Mindestens ein Drittel zum Wohle der Versicherungsgesellschaft und deren Mitarbeiter sowie Anteilseigner. Höchstens zwei Drittel werden unter den Versicherten für sog. Schadeneintrittsfälle oder bei Lebensversicherungen für Auszahlungen nach Laufzeitende verwendet. Für das eine Drittel der Beiträge, das letztlich an die Versicherungsgesellschaft geht, bekommt ich auch eine Risikolebensversicherung mit höherer Versicherungssumme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Poco Loco 27.05.2016, 13:36
2. Wer es jetzt immer noch nicht....

begriffen hat, dass die Finanz- u. Versicherungskonzerne den kleinen Anleger seit Jahrzehnten über den Tisch ziehen, und dieses Geschäftsmodel auch weiterhin durchziehen werden, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Erstmal fallen hohe Gebühren und Provisionen an, die dem Einzahler sofort berechnet werden, also nicht in die Anlage wandern. Alleine das macht die Versicherung schon mal unrentabel. Bei der schwachen Verzinsung wird es viele Jahre dauern, bis man das wieder aufgeholt hat nur um wieder auf plus-minus-null zu kommen. Weitere Jahre später heisst es dann, "der Index ist nun leider doch nicht so gut gelaufen, das war nicht absehbar usw." Und wer genauer nachforscht stellt fast immer fest, dass die "unabhängigen Marktbeobachter" doch nicht so "unabhängig" sind wie behauptet wird. Auch die Allianz kann sich Ihre eigenen Marktforscher kaufen. Das ganze Geschäft geht immer um unser Bestes, nähmlich um unser Geld, das dann nur jemand Anderem gehört. Besser das Geld unter das Kopfkissen legen, das kostet nähmlich nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leo19 27.05.2016, 14:22
3. Würde ohnehin eher Allianz-Aktien kaufen

als eine Spar-Versicherung abschliessen. Meine Empfehlung: Aktien kaufen und extra Risikoversicherung abschliessen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 27.05.2016, 15:39
4. Schon in den Achtzigerjahren dichtete Otto

"Denn wer sich 'Arroganz'-versichert, der hat ausgekichert.
Der schließt vom allerersten Augenblick ein festes Bündnis - mit dem Strick".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pevoraal 27.05.2016, 15:49
5. Wie immer

Nepper, Schlepper - Bauernfänger. Lässt man sich mal die Aussage - nur die erwirtschafteten Erträge werden angelegt - das eingezahlte Kapital wird garantiert ist diese sog. Versicherung nichts anderes als sein Geld Zockern zu geben damit diese dann risikolos spielen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HansPa 27.05.2016, 15:58
6. Wie überraschend

Es kann nicht sein, dass Verbraucherschützer so einen Konzern mit so vielen Arbeitsplätzen einfach nicht gut aussehen lässt. Hier erwarte ich Unterstützung von der Politik! Wir haben hier in Deutschland die besten Versicherungen, die besten Verbraucherschutzgesetze, die am wenigsten korrupte Politik! Da brauchen wir nicht solche Nestbeschmutzer wie Verbraucherschützer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geotie 27.05.2016, 16:49
7.

Zitat von HansPa
Es kann nicht sein, dass Verbraucherschützer so einen Konzern mit so vielen Arbeitsplätzen einfach nicht gut aussehen lässt. Hier erwarte ich Unterstützung von der Politik! Wir haben hier in Deutschland die besten Versicherungen, die besten Verbraucherschutzgesetze, die am wenigsten korrupte Politik! Da brauchen wir nicht solche Nestbeschmutzer wie Verbraucherschützer!
Apropo Arbeitsplätze, hatte die Allianz nicht einen Rekordgewinn erwirtschafftet und hat nicht trotzdem mehrere tausende Mitarbeiter entlassen? Ist schon ein bischen her, aber es wirft einen komischen Beigeschmack auf Ihre Meldung. Bei wem sind Sie noch mal angestellt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sale2 27.05.2016, 17:44
8.

Zitat von hman2
"Denn wer sich 'Arroganz'-versichert, der hat ausgekichert. Der schließt vom allerersten Augenblick ein festes Bündnis - mit dem Strick".
Zum Glück habe ich damals nicht auf Otto oder 'Experten' wie Sie gehört,und ein Rentenversicherung bei eben diesem Unternehmen abgeschlossen.Aus heutiger Sicht eine sehr gute Entscheidung.
Und an die die jetzt sagen man hätte ja auch noch mehr rausholen können mit mehr Risiko,ja das stimmt,aber man hätte auch alles verlieren können.
mfg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blendy 27.05.2016, 19:41
9. #6 HansPa

Die Ironie aus Deinem Beitrag nur ganz schwer rauszuhören... Der war doch ironisch gemeint oder?? Weil ein Unternehmen viele Arbeitsplätze hat, darf man bzw. etwas so wichtiges wie der Verbraucherschutz es nicht kritisieren?? Außerdem: Wieso bezeichnen Sie die Allianz als DEUTSCHES Unternehmen? Wikipedia: "Die Allianz SE befindet sich gemessen am Grundkapital zu 66,7 % in Hand von ausländischen Investoren."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2