Forum: Wirtschaft
Leerverkäufe: Nokia-Kauf erwischt Zocker auf kaltem Fuß
DPA

Sie wetteten auf einen fallenden Nokia-Kurs, jetzt kam das Gegenteil. Mehrere Hedgefonds wurde offenbar von der Übernahme der Handyherstellers durch Microsoft überrascht. Das soll sie schon jetzt mehr als 600 Millionen Euro gekostet haben.

Seite 1 von 2
Mr.Marcus 03.09.2013, 17:29
1. Lol

Noch viel zu wenig! Diese ganzen Zocker gehören verboten! Sie können Unternhemen, vielleicht sogar Länder vernichten, haben dabei aber keinen Nutzen außer ein ganz paar Menschen noch reicher zu machen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sok Rat Es 03.09.2013, 17:38
2.

Ist ein aehnliches Szenario wie vor einigen Jahren bei VW, als Porsche sich an einer Uebernahme versuchte. Der VW-Aktienkurs schnellte in astronomische Hoehen und machte VW kurzzeitig zum wertvollsten Unternehmen der Welt, weil die Leerverkaeufler alle ganz kurzfristig VW-Aktien (rueck-)kaufen mussten, die aber durch den Uebernahmeversuch deutlich im Wert gestiegen statt gefallen waren.

Aber mal eine Frage an die Experten hier im Forum: Was passiert eigentlich, wenn die Leerverkaeufler ihre verkauften geliehnen Aktien nicht mehr rechtzeitig zurueckkaufen koennen, weil zu wenig Aktien auf dem Markt sind? Also wenn sie die Aktien, die sie gar nicht mehr haben, zurueckgeben muessen? Ich vermute, der Schadensersatz wird den eigentlichen Kurs der Aktie um ein Vielfaches uebertreffen, richtig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hdudeck 03.09.2013, 17:45
3. Dieser Satz ist ein Widerspruch in sich selbst,

Zitat von sysop
Doch offenbar konnten sich nicht alle Aktionäre über diese Entwicklung freuen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters befanden sich unter den Anlegern auch viele Hedge-Fonds, die mit Leerverkäufen auf einen Abstieg von Nokia Chart zeigen wetteten.
den wer Leerverkaeufe taetigt ist mitnichten Aktionaer. Dazu muesste er die Aktie besitzen, was eben bei Leerverkaeufen nicht der Fall ist. Vielleicht sollte jemand dem Autoren erklaeren, wie Leerverkaeufe funktionieren, sodass er nicht solchen Bloedsinn schreibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.ideen 03.09.2013, 17:47
4. @Mr.Marcus

Dann überlegen Sie sich genau, wen Sie wählen - dann wird es wohl keine Partei sein, die der Finanzindustrie mehr Vorteile zuspricht, als der realen Industrie und das auch auf der EU-Ebene durchsetzt? Also Augen auf bei der Bundesragswahl!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redwed11 03.09.2013, 17:49
5.

Zitat von sysop
Sie wetteten auf einen fallenden Nokia-Kurs, jetzt kam das Gegenteil. Mehrere Hedgefonds wurde offenbar von der Übernahme der Handyherstellers durch Microsoft überrascht. Das soll sie schon jetzt mehr als 600 Millionen Euro gekostet haben.
Es gibt manchmal gute Nachrichten über die Finanzindustrie. Leider sind solche positiven Meldungen viel zu selten und auch in der Höhe sind die Verluste leider viel zu gering. Nun können die Zocker wieder versuchen zu klagen. Wenn es nicht so läuft, versuchen diese Typen ja die Verluste mit Klagen wieder auszugleichen. Können eben nicht verlieren die Zocker (siehe VW/Porsche). Aber man gönnt diesen Leuten unendliche Verluste und jeder Verlust für Hedgefonds ist ein Freudentag für alle ehrlichen Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willgence 03.09.2013, 17:52
6.

verdient diesen Namen nicht. Sie entzieht der produzierenden Industrie Liquidität. Geld dürfte nur mit Investitionen in produzierende Gewerbe verdient werden (reine Aktien). So aber lohnt es sich Firmen zu verscherbeln (siehe Zeitungsverkäufe von Springer) und weiter von dem Verkaufserlös zu leben und diesen allein durch Spekulationen zu vermehren. Die dann - wie im Falle von Rohstoffspekulationen - der tatsächlichen Industrie Knüppel zwischen die Beine zu wirft oder gar, wie im Fall unserer wieder fleißig spekulierenden Banken, die nächste Finanzkrise zu bescheren, die ganze Staaten und Währungssysteme zu Fall bringen kann. Am Ende steht der Steuerzahler dafür gerade, sofern der nicht vorher seinen Job und seine Ersparnisse verloren hat - aber Stop: Verloren geht ja nicht, wie mir der "Broker meines Vertrauens" versicherte: "Junge Dein Geld ist doch dann weg . . . es hat dann nur ein Anderer . . ." (Die Strategie hat mich dann irgendwie nicht überzeugt - es ging übrigens um reine Aktienanlagen :-) )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmidts-katze 03.09.2013, 18:16
7. Nix vorher durchgesickert!

Zitat von sysop
Hedgefonds wurde offenbar von der Übernahme der Handyherstellers durch Microsoft überrascht.
Da legt die Firma Microsoft eine so große Übernahme hin und es ist vorher nichts an die gewöhnlich gut informierten Kreise durchgesickert! Dass ich das noch erleben darf! Vermutlich durften die involvierten Mitarbeiter nur Papier und Bleistift und keinesfalls Software aus dem eigenen Hause verwenden :-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloßich 03.09.2013, 18:39
8. ...

Zitat von Sok Rat Es
[...] Aber mal eine Frage an die Experten hier im Forum: Was passiert eigentlich, wenn die Leerverkaeufler ihre verkauften geliehnen Aktien nicht mehr rechtzeitig zurueckkaufen koennen, weil zu wenig Aktien auf dem Markt sind? Also wenn sie die Aktien, die sie gar nicht mehr haben, zurueckgeben muessen? Ich vermute, der Schadensersatz wird den eigentlichen Kurs der Aktie um ein Vielfaches uebertreffen, richtig?

Bin zwar kein Experte, aber ich würde meinen, dass es zu diesem Szenario gar nicht kommen kann.

Seit ungedeckte Leerverkäufe nicht mehr erlaubt sind, müssten immer genügend Aktien vorhanden sein. Leer-verkauft werden können ja nur tatsächlich vorhandene - geliehene - Aktien.
Zur Not müssen eben diese zurückgekauft werden.

Es ist dann eben nur eine Frage des Preises, zu dem man sich einigt.
Im Falle eines solchen Short Squeeze liegt der dann natürlich sehr hoch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DeutscherimAusland 03.09.2013, 18:51
9. Als ueberzeugter Technokrat,...

mit Hang zur physischen, greifbaren Anlage, erstaunt es mich, (siehe Fotostrecke), das ein ausgeliehenes Produkt, vom ausleihendem als sein "Eigentum deklariert" "verkauft" werden kann!? Sorry, aber seit wann wird man Eigentuemer wenn man etwas geliehen hat! Hier krankt doch das ganze System!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2