Forum: Wirtschaft
Liberalisierung: Das Märchen vom bösen 68-er
DPA

Von wegen 68er: Die realen Probleme Deutschlands haben sehr viel mehr mit den Spät- und Nebenfolgen der letzten konservativen Wende zu tun - kein Grund für noch so einen Schub Blödsinn.

Seite 7 von 12
freakout 26.01.2018, 20:41
60. Seit 1989 denken wir bei „Wende“

an den Zusammenbruch des Ostblocks. Aber 1980 warb Kohl für die „geistig-moralische Wende“ in Deutschland. Und dann kam das Privatfernsehen, Neoliberalismus, Privatisierungen, Parteispenden, Arbeitslosigkeit... Kohl, Thatcher und Reagan waren eine Zumutung und unter den Folgen leiden wir heute noch. Also bitte keine Verklärung der politischen 1980er Jahre.

Beitrag melden
Reinhardt Gutsche 26.01.2018, 20:54
61.

Zitat von curiosus_
… an allem die 68er schuld sein sollen, ist ein ganz schön plumper Versuch den politischen Gegner in Misskredit zu bringen. Ich bin viel in den Medien, analog und digital, unterwegs. Aber, dass jemand für die aufgeführten Probleme die 68er verantwortlich machen würde ist mir nicht aufgefallen. Um dem fake-Vorwurf zu entgehen würde es Sinn machen, zusätzlich zu den sowieso schon vielen Links im Kommentar, auch noch entsprechende Quellen zu verlinken, aber - Fehlanzeige. Der Problem- und Ursachenbeschreibung an sich kann ich durchaus zustimmen.
Hier eine Auswahl aus der Anklageschrift mit Quellenangaben:

Die 68er sind Schuld an der:
Kopftuchinvasion (FAZ 27. 4. 2017), dem Kindermissbrauchs in der Kirche (der Augsburger Weihbischofs Walter Mixa), der Israel-Feindschaft in deutschen Mitte-links-Kreisen, demElend des Journalismus,der absolute Gleichförmigkeit, dem politischen Blick auf Kultur im Gegensatz zum ästhetischen und inhaltlichen Blick, derAnti-Impf-Bewegung(Maxim Biller), der miesen Wirtschaftslage (Edmund Stoiber), den verlotterten Umgangsformen, der antiautoritären Erziehung, dem Drogenmißbrauch, dem linken Terrorismus (Süddeutsche Zeitung, 2.6.2017), dem Werteverlust, dem Geburtenrückgang, der Arbeitslosigkeit.(Spiegel, 13.12.2006),
dem Niedergang des deutschen Films (Georg Seeßlen) usw. usw.
Wahrscheinlich müssen auch Putin, Assad, Trump, der Klimawandel, der Benzinpreis, die Grippe-Epedemien und das letzte Hochwasser auf das Kerbholz der 68er geritzt werden...

Beitrag melden
Darwins Affe 26.01.2018, 20:59
62. Staatsquote

1) Dass eine hohe Staatsquote bessere Leistungen erzeugt, scheint eine Chimäre: Schweiz 34%, Deutschland 44%, Griechenland 55% (Zahlen von 2015).
2) Der Politiker und der Beamte ist halt nicht immer der bessere Unternehmer.
3) https://www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/vwl2/downloads/material/Staatsquoten im internationalen Vergleich.pdf

Beitrag melden
kuschl 26.01.2018, 21:02
63. Und, zoon.politicon?

Und? Was haben Sie mit ihren Demos als 68er erreicht, außer sinnloser Zerstörung von Schaufensterscheiben der kleinen Geschäfte entlang Ihrer „Demostrecke“? Ja genau..... Nichts! Der Vietnamkrieg ging weiter, der Prager Frühling wurde nichts, die Nachrüstung wurde trotzdem beschlossen! Tolle Leistung! Der einzig positive Nebeneffekt, die alten Nazisäcke wurden mal an ihre Vergangenheit erinnert, zu spät allerdings. Ansonsten hat die 68er Bewegung nur übelstes Mittelmaß über das Land gebracht!

Beitrag melden
charlybird 26.01.2018, 21:12
64. Herr Fricke, ich habe selten etwas besseres von Ihnen gelesen

und so schön pieksig.
Freunde werden Sie sich damit bei unseren Fleischhauer Fans und anderen Linksphobikern aber nicht machen.
Aber Sie haben noch die Klimaveränderungen vergessen, da sind die 68er natürlich auch Schuld dran. :-)

Beitrag melden
Darwins Affe 26.01.2018, 21:39
65. An ihren Früchten sollt …

Zitat von charlybird
und so schön pieksig. Freunde werden Sie sich damit bei unseren Fleischhauer Fans und anderen Linksphobikern aber nicht machen. Aber Sie haben noch die Klimaveränderungen vergessen, da sind die 68er natürlich auch Schuld dran. :-)
Man sollte eher schauen, was aus der antiautoritären 68-er Bewegung geworden ist: Eine grüne Verbotspartei. Andere wie Schröder und Fischer können nicht genug Geld in den Kragen bekommen.

Beitrag melden
zoon.politicon 26.01.2018, 21:43
66.

Zitat von kuschl
(Kuschel) Und? Was haben Sie mit ihren Demos als 68er erreicht, außer sinnloser Zerstörung von Schaufensterscheiben der kleinen Geschäfte entlang Ihrer „Demostrecke“? Ja genau..... Nichts! Der Vietnamkrieg ging weiter, der Prager Frühling wurde nichts, die Nachrüstung wurde trotzdem beschlossen! Tolle Leistung! Der einzig positive Nebeneffekt, die alten Nazisäcke wurden mal an ihre Vergangenheit erinnert, zu spät allerdings.
Kuschel, auch wenn Sie es sicher nicht gelten lassen: mir würde es reichen, wenn wir vielleicht einen kleinen Beitrag dazu geleistet haben, dass es bis heute keinen (3.) atomaren Weltkrieg gegeben hat, SS20- und Pershing-Atomraketen auf den Abschussrampen geblieben sind, Sie heute "kuschelige" Forumbeiträge schreiben können.

Beitrag melden
Patrik74 26.01.2018, 21:57
67. Kompliment

auf den Punkt.

Es ist armselig, wenn die konservativen auf Ereignisse von vor 50 Jahren(!) zurückgreifen müssen, um ihre armselige Performance zu rechtfertigen. Daran kann man ungefähr ablesen, wann deren Denken stehen geblieben ist...

Beitrag melden
Nobody X 26.01.2018, 21:58
68. Endlich wieder ein typischer "Fricke"

Es ist doch völliger Blödsinn, dass den 68ern pauschal eine Schuld an Allem angedichtet wird. Die allermeisten Probleme der heutigen Zeit haben doch nun wirklich absolut gar nichts mit irgendwelchen durchgeknallten 68ern zu tun. Man hat zwar schon lange den Eindruck, dass einigen SPON-Autoren die Argumente pro Links-Rot-Grün ausgehen, aber muss es deshalb ein solcher an den Haaren herbeigezogener Unsinn sein? Also Herr Fricke, schreiben können Sie ja - da geht doch bestimmt noch etwas mehr.

Beitrag melden
egooist 26.01.2018, 22:18
69. @hildesheimer2 (#37) ... Verbraucherhinweis

Zitat von hildesheimer2
Wer zahlt das stabile soziale Netz, die Bildungsmöglichkeit für alle und die hervorragende medizinische Versorgung ? Gerade den schwächsten in der Gesellschaft geht es in Deutschland vergleichweise gut und sogar immer besser (als vor 30, 40 60 Jahren). Warum zieht es so viele nach Europa/Deutschland ? Der größte Etat ist der Sozialetat, finanziert über eine solide Wirtschaft und die vielen Steuerzahler. Die "Verelendung der Massen" ist hier nicht eingetreten, damit ist auch die Glaubwürdigkeit der Linken kleiner geworden. Die sogenannte Arbeiterklasse, die sich zum Leidwesen der 68er nie groß für Sozialismus/Kommunismus interessiert hat, wird eher immer kleiner und verdient in der Regel recht gut. Schröder wird ein Teil des derzeitigen Wirtschaftaufschwungs zugesprochen.......damit hat er mit dafür gesorgt, dass heute mehr zu verteilen ist.
hildesheimer2: "Warum zieht es so viele nach Europa/Deutschland?"
> Weil Dtl. z.B. durch den Export von subventionierten Agrarprodukten die Lebensmittelproduktion in afrikanischen Ländern zerstört und in einigen Krisenherden deutsche Waffen zur "Befriedung" eingesetzt werden.

hildesheimer2: "Der größte Etat ist der Sozialetat, finanziert über eine solide Wirtschaft und die vielen Steuerzahler."
> ... und das, obwohl sich "der Staat" Milliarden durch die Legalisierung von "Steueroptimierung" und "kreativer Steuergestaltung" entgehen lässt.

hildesheimer2: "Die "Verelendung der Massen" ist hier nicht eingetreten, damit ist auch die Glaubwürdigkeit der Linken kleiner geworden. Die sogenannte Arbeiterklasse, die sich zum Leidwesen der 68er nie groß für Sozialismus/Kommunismus interessiert hat, wird eher immer kleiner und verdient in der Regel recht gut."
> Sie sollten mal nach Leiharbeit, Werksverträgen, prekärer Beschäftigung und Aufstockern googeln.

hildesheimer2: "Schröder wird ein Teil des derzeitigen Wirtschaftaufschwungs zugesprochen.......damit hat er mit dafür gesorgt, dass heute mehr zu verteilen ist."
> Nur leider findet die Verteilung von unten nach oben statt: "45 Deutsche besitzen so viel wie die ärmere Hälfte der Bevölkerung" (1).

MfG, Egooist

1) http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/vermoegen-45-superreiche-besitzen-so-viel-wie-die-halbe-deutsche-bevoelkerung-a-1189111.html

Beitrag melden
Seite 7 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!