Forum: Wirtschaft
Liberty Reserve: Gründer von Digitalwährung zu 20 Jahren Haft verurteilt
DPA/SPANISH POLICIA NACIONAL

Die Digitalwährung Liberty Reserve soll Kriminellen bei der Geldwäsche geholfen haben - nun muss Gründer Arthur Budkovsky dafür ins Gefängnis.

Seite 1 von 6
Referendumm 07.05.2016, 15:10
1. Wäre ja noch schöner

wenn sich normale Bürger erdreisten, den Banken ihr Geldmonopol abzunehmen. Die Staaten haben es nämlich schon lange nicht mehr. John F. Kennedy war einer der letzten US-Präsidenten, die das Geldmonopol wieder dem Staat zurück geben wollten. Das Ergebnis (in Dallas) ist hinreichend bekannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-12355639674612 07.05.2016, 15:18
2. Wir sollten dieses Urteil

im Hinterkopf behalten, wenn wir uns mit der wichtigsten Digitalwährung Bitcoin beschäftigen, die ebenfalls häufig für illegale Geschäfte missbraucht wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Msc 07.05.2016, 15:30
3.

Fragt sich noch jemand warum der Bitcoin Erfinder jetzt doch lieber keine Beweise vorlegen möchte, dass er wirklich der Erfinder ist? Die 8 Milliarden Umsatz gehen da in einem halben Jahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bürger Icks 07.05.2016, 15:49
4. @2

"Wir sollten dieses Urteil im Hinterkopf behalten, wenn wir uns mit der wichtigsten Digitalwährung Bitcoin beschäftigen, die ebenfalls häufig für illegale Geschäfte missbraucht wird."

Genauso, wie jede, aber auch wirklich jede andere Währung auch. Nur das die meisten Währungen unter Kontrolle der Bankster sind, die Gegenwind nicht mögen, bekanntlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabin Chen 07.05.2016, 15:49
5. ist es wirklich so?

dass eine Digitalwährung zum Geldwaschen animiert? Spiegelt sich in ihr nicht einfach, was in der "realen" Finanzwelt ebenso passiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariendistel 07.05.2016, 15:52
6. Bitte mehr Einzelheiten

Ich hätte eine Bitte an die Redaktion:
Könnten Sie uns bitte mehr Einzelheiten dazu geben?
Hat man den Angeklagten irgendwann verwarnt, dass sein Geschäft illegal ist? Denn im Gegensatz zu anderen illegalen Geldgeschäften wird eine Parallelwährung langsam aufgebaut und da hätten die Ordnungshüter vorher einschreiten können, bevor es zu so einer Riesenstrafe kommt.
Oder konnte man die Geldwährung nicht vorher stoppen, weil alles im Geheimen ablief?
War die Währung so konzipiert, dass sie speziell für dunkle Geschäfte geeignet war? Denn normale Banken werden ja auch nicht dafür bestraft, dass Kriminelle dunkle Konten bei ihnen unterhalten.
Also, ich tue mich schwer, mir eine Meinung zu dem Thema zu bilden, weil wesentliche Informationen fehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alternativloser_user 07.05.2016, 15:56
7. ...

Geldwäsche, Steuerhinterziehung etc machen Banken täglich. Von denen wird irgendwie keiner verurteilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.andersson 07.05.2016, 15:59
8.

Zitat von Msc
Fragt sich noch jemand warum der Bitcoin Erfinder jetzt doch lieber keine Beweise vorlegen möchte, dass er wirklich der Erfinder ist? Die 8 Milliarden Umsatz gehen da in einem halben Jahr.
Die Frage ist wohl, ob man diesen mit den entsprechenden Verbrechen direkt in Verbindung bringen kann oder nicht.

Die Gründung einer Digitalwährung ist ja nicht strafbar. Da wird es schon einer gewissen Beweislage benötigen, wenn dem Erfinder die Geldwäsche angelastet wird.

Wenn dann natürlich Otto-Normal-Verschwörungstheoretiker gleich mal als erstes zu dem Thema postet fragt man sich gelich, warum für eben diesen ein unbekannter Niemand, der eine Währung erfindet vertrauenswürdiger ist, als das aktuelle System. Das ist deutlich schwerer zu manipulieren. Und, wie die tätigkeiten der hier genannten Verbrecher belegen, offenabr auch schlechter für kriminelle Tätigkeiten zu nutzen.

Lustig finde ich dann, dass die üblichen Verdächtigen _sowohl_ Bitcoin als rein digitale Währung feiern und gleichzeitig die _vermutete abschaffung_ des Bargeldsals Bedrohung der Freiheit sehen. Entweder ist digital gut oder schlecht.

Ich finde schlecht, denn ich möchte auch mal dem Bettler etwas geben können. Oder auch bei Stromausfall oder defektem Akku Brötchen kaufen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aigen 07.05.2016, 16:04
9. Verdrehte Wahrheit?

das Thema ist doch, daß
- Staaten und Scheinstaaten (darunter die Bundesrepublik Deutschland alt und DDR gemäß Eisenhower Proklamation Nr. 2 als Verwaltungszonen und "genannt Staaten" und ohne rechtskräftige Wiedervereinigung (Bundesverfassungsgericht: Einigungsvertrag ist nichtig wegen Verfassungswidrigkeit, und andere Mängel im Wiedervereinigungsprozeß, Berlin-Übereinkommen von 1990/1994 und fortgeltender Überleitungsvertrag laut Bundesjustizministerin 2004 und Urteil 1996 zu Besatzungsrecht 1996 zu Schalck-Golodkowski vom Bundesverfassungsgericht) und USA seit 1871 stillgelegte staatliche Strukturen, usw. kein eigenes Geld erzeugen, sondern bei Privatbanken (auch Federal Reserve und Europ. Zentral Bank sind Privatbanken, Geld nachfragen
- Politiker sind durch Banker gehirngewaschen und z. T. bestochen, sie gehen kaum ihrer Wahlauftrag und der Vertrauensbestätigung nach, sondern bereichern sich am Volke.
- Man schimpft über Geldwäsche durch Alternativgelder und Bargeld, während Gelder bei Banken aus dem Nichts durch Buchungstricks etc erzeugt werden (sagte schon Josef Ackermann 1977 in seiner Doktorarbeit) unter Erschleichung von Sicherheiten wie Immobilienkapital, und Pharma- und Rüstungskonzerne, Energiebetreiber, Medienimperien usw. legal Geld waschen können, und geplant ist, Bargeld abzuschaffen, um Geld beliebig vermehren zu können und den Bürger kontrollieren zu können. Fast alle Politiker und Regierenden bisher mit Wirtschaft vereint, Strafverfolgungen und Strafanträge wegen Immunität und auf Weisungen an Staatsanwaltschaften unterbunden.

Letzteres nennt man, mit dem Gesetz des Schweigens auch Mafia. Menschen als Personen legitimieren durch Wahlen und Steuerzahlungen, auch Bezahlung von Geldbußen wegen Ordnungswidrigkeiten an Stadtverwaltungen statt für gute Zwecke dieses Gewalt-, Macht- und Wahrheitsverdrehungsmonopol, oftmals ohne zu wissen, was sie tun.
Davor hat auch schon Matt Daimon, der bekannte amerikanische Schauspieler, in seiner Ansprache, auch auf Youtube, gewarnt, vor zivilem Gehorsam.

Es liegt an uns, durch Kommunikation von Mensch zu Mensch und Bewusstsein das zu verändern.

Neustadt als Stadt ist ein Beispiel dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6