Forum: Wirtschaft
Lieferpanne bei Siemens: Bahn bereitet Kunden auf Zugausfälle vor
dapd

Die Bahn muss im Winter ohne neue ICE auskommen - Hersteller Siemens will sich nicht festlegen, wann die Züge geliefert werden. Nun bereitet die Bahn ihre Kunden auf Ausfälle und Verspätungen vor - und schiebt die Schuld vorsorglich auf den Lieferanten.

Seite 1 von 7
Cortado#13 22.11.2012, 12:57
1. Warum bestellt eigentlich die Bahn...

Zitat von sysop
Die Bahn muss im Winter ohne neue ICE auskommen - Hersteller Siemens will sich nicht festlegen, wann die Züge geliefert werden. Nun bereitet die Bahn ihre Kunden auf Ausfälle und Verspätungen vor - und schiebt die Schuld vorsorglich auf den Lieferanten.
nicht die Züge in der Schweiz. Betreffend der Züge - Planung, Konstruktion, Technisches Know-how, Material, Lieferfristen und Service - ist die Qualität in der Schweiz höher einzuschätzen, als in Deutschland. Vor allen Dingen, wenn es auch um die Winter-Tauglichkeit geht!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SirLurchi 22.11.2012, 12:59
2. Siemens

Zitat von sysop
Die Bahn muss im Winter ohne neue ICE auskommen - Hersteller Siemens will sich nicht festlegen, wann die Züge geliefert werden. Nun bereitet die Bahn ihre Kunden auf Ausfälle und Verspätungen vor - und schiebt die Schuld vorsorglich auf den Lieferanten.
Vielleicht ist es an der Zeit, dass der Konzern Siemens sich auch aus dieser Sparte zurückzieht.

Vielleicht sollte Siemens künftig nur noch Haushaltsgeräte produzieren??? ^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h_grabowski 22.11.2012, 13:01
3. So ist die Welt...

Schuldig und gekniffen ist immer nur der einzelne, dumme Bürger.

Verantwortung, doch bitte nicht für Unternehmen oder Manager...die Gewinne können Sie aber gerne dort abliefern.

Wenn ich zu spät zu einem Termin mit meinem Chef oder einem Kundentermin komme, kann ich auch nicht sagen:"Ich kann da leider nichts für, Siemens hat leider Lieferschwierigkeiten"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jugo311 22.11.2012, 13:05
4. Aber

... die Bahn wieder einmal - trotz Millairdengewinns - die Fahrpreise kräftig erhöht ! Abkassieren - aber immer miesere Leistungen liefern: DAS nennt sich dann "freie Marktwirtschaft" ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trader_07 22.11.2012, 13:05
5. Bahn fahren

Zitat von sysop
Die Bahn muss im Winter ohne neue ICE auskommen - Hersteller Siemens will sich nicht festlegen, wann die Züge geliefert werden. Nun bereitet die Bahn ihre Kunden auf Ausfälle und Verspätungen vor - und schiebt die Schuld vorsorglich auf den Lieferanten.
Ich weiss schon, warum ich so gut wie nie Bahn fahre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kat01 22.11.2012, 13:08
6. optional

Ich wusste gar nicht, dass ich mich als Bahnkunde in der Zukunft bei Beschwerden, Zugausfällen, techn. Mängel etc. an Siemens wenden muss. Wenn ein Essen misslungen ist, beschwere ich mich also nicht mehr beim Koch, sondern beim Schweinebauern? Verstehe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kat01 22.11.2012, 13:08
7. optional

Ich wusste gar nicht, dass ich mich als Bahnkunde in der Zukunft bei Beschwerden, Zugausfällen, techn. Mängel etc. an Siemens wenden muss. Wenn ein Essen misslungen ist, beschwere ich mich also nicht mehr beim Koch, sondern beim Schweinebauern? Verstehe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aufmerksamer Leser 22.11.2012, 13:16
8. Rück"zug"

Zitat von SirLurchi
Vielleicht ist es an der Zeit, dass der Konzern Siemens sich auch aus dieser Sparte zurückzieht. Vielleicht sollte Siemens künftig nur noch Haushaltsgeräte produzieren??? ^^
= ein Fall für BenQ

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eigene_meinung 22.11.2012, 13:16
9. new office

Wahrscheinlich ging es in den heutzutage vermehrt üblichen Großraumbüros, die von den herrschenden BWL-MBA-Kostensparfuzzis so sehr geliebt werden, so laut zu, dass die Entwickler besonders viele Fehler machten, diese nicht bemerkten, und außerdem langsamer arbeiteten, wenn sie nicht auf Grund des Großraumbürostresses sowieso krankgeschrieben waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7