Forum: Wirtschaft
Lobby-Streit um AOK-Zahnersatz: Im Zweifel gegen den Patienten
Corbis

Es ist ein Lehrbeispiel für die unheilvolle Macht der Lobbys: Ein Dentallabor bietet AOK-Versicherten Premium-Zahnersatz zu sensationellen Konditionen. Doch dann macht eine Innung Druck - und die Kasse knickt ein.

Seite 1 von 18
The Restless 31.07.2014, 10:37
1. Kein Lobbyismus, nur Korruption

Wir sollten damit aufhören, diese Machenschaften als Lobbyismus zu bezeichnen. Es handelt sich um Korruption.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Diskutierender 31.07.2014, 10:38
2. Danke!

Zitat von sysop
Es ist ein Lehrbeispiel für die unheilvolle Macht der Lobbys: Ein Dentallabor bietet AOK-Versicherten Premium-Zahnersatz zu sensationellen Konditionen. Doch dann macht eine Innung Druck - und die Kasse knickt ein.
Vielen Dank für die nahezu tägliche Meldung, wie froh ich sein kann, dass ich seit vier Jahren nicht mehr in Deutschland leben muss.
Auf diesen abstossenden Lobbyisten-Staat, in dem der Bürger nichts zählt, verzichte ich dankend.
So langsam mutiert Deutschland zur Bananenrepublik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser161 31.07.2014, 10:40
3. Premium und Billig?

Weiss nicht. Premium und billig klingt, als wenn jemand seine Konkurrenten aus dem Geschäft drängen wollte, um dann abzusahnen. Ohne Details zu kennen, sollte man sowas mit Vorsicht geniessen, von daher denke ich, dass die AOK richtig gehandelt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.schlobb 31.07.2014, 10:44
4. Danke SPON!

Genau deshalb lese ich ihre Nachrichten. Bitte weiter so! Ich wünsche mir nun eine Berichterstattung wie die AOK und das Ministerium damit umgeht. Bleiben sie am Ball!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jonk 31.07.2014, 10:50
5.

Tja da sieht man mal wieder was man als Patient heute noch wert ist

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otto_iii 31.07.2014, 10:50
6. 524

Zitat von sysop
Es ist ein Lehrbeispiel für die unheilvolle Macht der Lobbys: Ein Dentallabor bietet AOK-Versicherten Premium-Zahnersatz zu sensationellen Konditionen. Doch dann macht eine Innung Druck - und die Kasse knickt ein.
Auch diese Medaille hat 2 Seiten: Man könnte ja auch argwöhnen, diese Firma versucht mit Dumping-Angeboten die kleineren Dentallabors aus dem Markt zu drängen, um später Monopolpreise verlangen zu können.

Überdies verstehe ich den Sinn der Vereinbarung nicht ganz. Wenn es darum geht, Zahnärzte und Versicherte über das besonders günstige Angebot zu informieren ist man nicht auf Rundschreiben der Kasse angewiesen, sondern kann sich ja auch einfach der allgemeinen Werbewirtschaft bedienen. Andere Hersteller von festbezuschußten Heil- und Hilfsmitteln, allen voran die großen Optikerketten, machen es doch genauso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Banause_1971 31.07.2014, 10:51
7. Sozialkassen

- so mag man vermuten - sind nicht am Wohl der Versicherten interessiert, sondern nur an pünktlichem Zahlungseingang und am Verhindes des Zahlungsausgangs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.h.wolff 31.07.2014, 10:52
8.

Was bekommt denn so ein Zahntechniker bei "Toptech"? Sind das dann alles Aufstocker? Also praktisch Zahnersatz für die Aufstockergesellschaft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
proanima 31.07.2014, 10:54
9. So, so...

Zitat von Leser161
Weiss nicht. Premium und billig klingt, als wenn jemand seine Konkurrenten aus dem Geschäft drängen wollte, um dann abzusahnen. Ohne Details zu kennen, sollte man sowas mit Vorsicht geniessen, von daher denke ich, dass die AOK richtig gehandelt hat.
Lassen Sie mich raten, Sie gehören dieser Zahntechniker-Lobby an - stimmts?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18