Forum: Wirtschaft
Lobby-Streit um AOK-Zahnersatz: Im Zweifel gegen den Patienten
Corbis

Es ist ein Lehrbeispiel für die unheilvolle Macht der Lobbys: Ein Dentallabor bietet AOK-Versicherten Premium-Zahnersatz zu sensationellen Konditionen. Doch dann macht eine Innung Druck - und die Kasse knickt ein.

Seite 6 von 18
MM42 31.07.2014, 11:37
50. Völliger Quatsch

Zitat von oxofrmbl88
AOK-Versicherte bekommen exklusive Fleischwaren ab jetzt von der Gigafleisch und Mastbetriebe GmbH. Zu sensationellen Konditionen durch Masse und optimierte Arbeitsabläufe in automatisierter Mast und Schlachtung. Im Gegenzug verpflichten sich alle Versicherte nicht mehr beim.....
.. Ihre Analogie. Die AOK-Versicherten wurden nicht verpflichtet, für Ihren Zahnersatz den neuen Anbieter zu nehmen. Und die unterschwellige Behauptung, der neue Anbieter wäre ein schlechter Massenanbieter ist auch nicht bewiesen. Sicher, den Zahnarztkongreß in Florida würde er Ihnen dann nicht finanzieren......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 31.07.2014, 11:38
51.

Zitat von The Restless
Wir sollten damit aufhören, diese Machenschaften als Lobbyismus zu bezeichnen. Es handelt sich um Korruption.
Das machen die da "oben" gerne also das mit den verharmlosen des wortes/der bezeichnung. So heißt der steuerbetrüger ja auch jetzt steuersünder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernstmoritzarndt 31.07.2014, 11:48
52. Bundeskartellamt?

Sonst ist das Bundeskartellamt doch immer so schnell bei der Hand. Ob Würste o9der sonstige Dinge - immer wird durchsucht, geprüft und dann ein Bußgeld festgesetzt. Hier müßten wohl einmal die Kartellbrüder von der Innung, dem Verband und der AOK geprüft werden?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emeticart 31.07.2014, 11:50
53. @ oxofrmbl88

Sie wollen mir doch wohl hoffentlich nicht erzählen, dass Ihre Einlassung, einen 3- bis 5-fach höheren Preis einer Krone begründet??? Übrigens: Auch Fleischereifachverkäufer/-innen müssen 3 Jahre lernen ...! MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
solaris111 31.07.2014, 11:52
54. so einfach ist das nicht

Denke,dass die Arbeiten nach Fernost gehen.In Deutschland wird dann noch etwas korrigiert und das ist dann "made in Germany"
Manchmal geht der Zahnersatz auch zuerst in die Schweiz und dann nach Fernost,um die wahre Adresse zu verschleiern.
Und Qualität hat nun mal seinen Preis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krassopoteri 31.07.2014, 11:53
55.

Zitat von Alex
Und ich habe immer gedacht, der Sinn und Zweck eines Geschäftsmannes ist es, seine Konkurrenten zu übertreffen, bessere Produkte abzuliefern, einen günstigeren Preis zu erzielen um sich nachhaltige Gewinnedurch einen höheren Kundenstamm zu sichern sowie in folge dessen höhere Gewinne zu erzielen.
Das haben Sie immer gedacht und das war falsch.
Es geht nur darum das hohe Einkommen von Zahnärzten und Zahnlaboren zu erhalten. In Deutschland werden für Implantate der Zähne 15 und 17, sowie Pontic Kronen für 14 und 16 locker
€ 5.000,00 und mehr verlangt.
Die Materialkosten belaufen sich auf ca. € 1.800,00 brutto, auf die es noch einen Rabatt von mindestens 30 % gibt.
Wenn dann ein Zahnarzt kommt und sagt, das biete ich für € 3.000,00 an, damit habe ich immer noch genug, dann bekommt er nicht nur Ärger mit seinen Kollegen. Man labert in Deutschland immer vom Freien Markt, aber was daran frei ist, bleibt mir ein Rätsel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lastesel 31.07.2014, 11:53
56. Selbst Schuld, wenn man hierzulande krank wird...

Es ist, wie im ersten Kommentar beschrieben, kein Lobbyismus, sondern Korruption. Wie kann es in Europa möglich sein, dass wir in Deutschland Berlusconiverhältnisse bekommen. Mal den Rechtsweg und die Urteilsbegründung abwarten. Aber bis dahin ist ein innovatives Unternehmen Pleite. Immer jammern und dabei die eigenen Pfründe sichern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eulenspiegel1979 31.07.2014, 11:59
57. In welchem Paradies ...

Zitat von Diskutierender
Vielen Dank für die nahezu tägliche Meldung, wie froh ich sein kann, dass ich seit vier Jahren nicht mehr in Deutschland leben muss. Auf diesen abstossenden Lobbyisten-Staat, in dem der Bürger nichts zählt, verzichte ich dankend. So langsam mutiert Deutschland zur Bananenrepublik.
... verschont von Korruption, Lobbyismus und kapitalistischer Ränke leben Sie denn? Das muss ja ein tolles Land sein, wenn die BRD eine Bananenrepublik in Ihren Augen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gudrun3 31.07.2014, 11:59
58. Im Zweifel gegen das Volk,

gegen den einfachen Bürger. Aber nicht nur im Zweifel. Grundsätzlich. So funktioniert Deutschland heute, egal wohin man blickt. Die Lobbyisten und ihre Helfer sind allerdings dringend darauf angewiesen, dass Meldungen wie diese möglichst bald wieder untergehen und vor allem, dass niemand etwas dagegen unternimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenny1983 31.07.2014, 12:00
59. Danke für Ihren Kommentar ...

Zitat von oxofrmbl88
AOK-Versicherte bekommen exklusive Fleischwaren ab jetzt von der Gigafleisch und Mastbetriebe GmbH. Zu sensationellen Konditionen durch Masse und optimierte Arbeitsabläufe in automatisierter Mast und Schlachtung. Im Gegenzug verpflichten sich alle Versicherte nicht mehr beim Dorfmetzger zu kaufen. Aufschrei? Ja, aber in die andere Richtung. ...
... aber was Sie schreiben ist natürlich Unsinn.
Hätten Sie recht bräuchte man hier gar nicht diskutieren.
Dann wäre die Firma nach 2 Jahren Insolvent, da niemand Produkte mit schlechter Qualität kaufen möchte und die kleinen Zahnlabors mit exorbitanten Preisen hätten Ihre Daseinsberechtigung!

Gruß

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 18