Forum: Wirtschaft
Lobby-Truppe BDI: Tricks, Chaos, Kungelei

Verschobene Laufzeitverlängerung? Alles Wahlkampf! Ein Patzer von Wirtschaftsminister Brüderle bringt Deutschlands Industrielobby in die Bredouille. BDI-Hauptgeschäftsführer Schnappauf muss zurücktreten. Die Affäre zeigt, wie bedenklich eng Unternehmen und Politik verbandelt sind.

Seite 20 von 23
gutefisch 26.03.2011, 12:56
190. Nein

Zitat von Mitten in Bayern
Ich wüsste da einen anderen- und der wohnt nicht mal weit von Schnappi weg
Nein, da irren sie, KT hat keine Zeit, der bereitet grade sein come back als neuer deutscher Kaiser vor, mit betonung auf neuer (also diesmal soll's kein Plagiat sein)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gutefisch 26.03.2011, 13:09
191. !?

Zitat von Mitten in Bayern
Diese Kungelei hat Industrieansiedlungen und Wachstum in Deutschland gehalten. Sie hat z.B. in Bayern viele Arbeitsplätze geschaffen- siehe BMW oder Audi Diese Kungelei hat demnach auch Steuereinnahmen beschert, sonst hätte sich unser Land nicht nach dem Krieg wieder so aufrappeln können. Der Wohlstand, den unsere Sozialstaatsnutznießer so gerne in Anspruch nehmen, muss von anderen erst erwirtschaftet und verdient werden. Um den Preis, dann auch noch von den Alimenteempfängern gegeißelt zu werden.
diese kungelei hat zu sinkenden Löhne, sozalabbau, sinkende renten und finanzkrise mit überbordender staatsverschuldug beschert! ohne diese kungelei hätte auch kein drittes reich gegeben! ohne diese kungelei wären die meisten sozialstaatsnutznieser nicht auf "hungerleistungen" sonder hätten arbeit die genügend einbringt um davon zu leben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jordan Sokoł 26.03.2011, 13:17
192. Vorgesetzt werden sie uns alle

Zitat von Wahrheit2011
....und die beiden echten Alternativen werden in den Medien ständig miesgemacht: Die NPD wird verteufelt und die Partei Die Linke wird schmuddelig dargestellt. Nicht-Wählen oder halt eine Alternative ist die Lösung, niemals mehr die Union, die FDP, auch keine SPD oder Grüne.
Die ganz Rechten sollten Neonazismus nicht mit Patriotismus verwechseln; dann wären sie ...... v i e l l e i c h t …... wählbar. Der Sarazinismus durchweht ja zwischenzeitlich alle Parteien.

Und die ganz Linken hängen einer Utopie an, weil sich das Individium nur im Verlauf einer oder mehrere Millionen Jahre währenden Evolution zu einer einzigen Masse umformen ließe. Dazu fehlt es an Einwirkungskräften, die das Individuum so stark beeindrucken, daß ihm keine andere Wahl als die des Anschlusses an ein gemeinsames Ganzes bleibt. - Der Versuch ist gescheitert. Und er wird immer wieder scheitern, solange eine elitäre Gruppe mit entsprechenden persönlichen Ansprüchen sich die Rolle der Evolution anmaßt.
- Schade um die wenigen Aufrechten.

Jordan Sokol

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geistigmoralischewende 26.03.2011, 13:17
193. Hallo!

Zitat von Mitten in Bayern
Diese Hetzerei geht mir schon wieder am Senkel... Unternehmerverbände haben die selbe Legitimation in der Lobbyarbeit wie Gewerkschaften. Wenn Arbeitplätze zu retten sind, verlangt man ja auch die Zusammenarbeit der gesellschaftlichen Gruppen. Hört doch einfach mal auf, so zu tun, als könnte unsere Gesellschaft auf Unternehmer verzichten. Der Gegenentwurf war 40 Jahre lang im Osten zu sehen, er ging mit Pauken und Trompeten unter.
Die Gesellschaft kann nicht auf Unternehmer verzichten, das mag richtig sein, fragt sich nur wie diese Unternehmer agieren! Die Unternemen können allerdings überhaupt nicht auf die Gesellschaft verzichten, da es sich hierbei schließlich um die Käufer handelt! Der Kunde ist König, nicht der Anbieter! Kapiert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
semper fi 26.03.2011, 13:34
194. -

Zitat von gutefisch
diese kungelei hat zu sinkenden Löhne, sozalabbau, sinkende renten und finanzkrise mit überbordender staatsverschuldug beschert! ohne diese kungelei hätte auch kein drittes reich gegeben! ohne diese kungelei wären die meisten sozialstaatsnutznieser nicht auf "hungerleistungen" sonder hätten arbeit die genügend einbringt um davon zu leben!
Diese "Kungelei" hat geholfen, dass Deutschland die Finanzkrise gut übersteht. Ausserdem sorgt sie dafür, dass es den Leuten in Deutschland so gut geht, wie sonst niemanden auf der Welt - von den skandinavischen Zwergstaaten einmal abgesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gutefisch 26.03.2011, 14:13
195. ?!

Zitat von joachim_m.
Die DDR war ein Diktatur, in der sich die Funktionäre es gut gehen ließen. Die BRD ist eine Demokratie, in der sich die Funktionäre, hier Politiker und Spitzenmanager genannt, es gut gehen lassen. Tatsache ist auf jeden Fall, dass in der Praxis viele Arme in der DDR bis auf die Meinungsäußerungsfreiheit mehr Freiheiten als heute in der BRD besaßen, es werden Millionen in die Armut gedrückt und mit Hartz IV abgespeist, was im Ergebnis dazu führt, dass DDR-Bürger beispielsweise mehr Reisefreiheit als arme BRD-Bürger besaßen, denn bei Hartz IV wird schon eine Fahrt in die Kreisstadt fast zum Rechenexempel. Weitere Reisen sind finanziell regelmäßig ausgeschlossen. Dies trifft nicht nur Arbeitslose sondern auch viele Arbeitnehmer, die Vollzeit arbeiten. Da wird das Grundrecht auf Freizügigkeit zu bedrucktem Papier. Nur weil die DDR schlecht war, heißt es noch lange nicht, dass es hier und heute in Deutschland unbedingt besser ist, anders ja, weil in der DDR keine Grundrechte existierten und hier den Menschen die Wirtschaftskraft genommen wird, ihre Grundrechte wirklich zu nutzen, von rudimentären Resten einmal abgesehen. "Mitten in Bayern" heißt auch, mitten im CSU-Land. Ist das nicht eine der drei Parteien, die den schrankenlosen Egoismus auf ihre Fahnen geschrieben haben und eine der beider Parteien, die mit den Lehren des Namensgeber auf Kriegsfuß stehen. Jesus hat schließlich etwas anderes als unbarmherzigen Egoismus gepredigt. Vielleicht sollten Sie sich weniger mit der DDR beschäftigen und dafür mit dem hier und jetzt. Denn es gibt genug schlimme Zustände in der BRD von heute, die DDR ist Geschichte und es besteht keine Gefahr, dass sie in irgendeiner Form wiederersteht. Und was die Unternehmerverbände angeht: Lobbyarbeit ist in Ordnung, aber wenn es in Kumpanei ausartet, höhlt es die Demokratie aus und geschieht zum Nachteil des größten Teils der Bevölkerung. Und es besteht ein dringender Verdacht, dass es inzwischen in Kumpanei ausgeartet ist.
Schon richtig! Aber eines haben sie mißverstanden das "C" in CDU und CSU steht für das Englische "Crime"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gutefisch 26.03.2011, 14:33
196. !!!

Zitat von qlcasa
Ich weiß nicht was mich mehr ärgert, ob Politik und Energielobby uns für Dumm verkaufen will oder das Sie sogar zum Lügen zu Dumm sind. Ich glaube auch nicht das Hr. Brüderle zu ehrlich ist für die Politik, er hat einfach nicht damit gerechnet das das Ganze nach außen dringt. Das Problem ist, das wir, die Wähler, auch ohne diesen Faux Pas eines Amateurministers genau wissen das die Kehrtwende der Regierung in der Atompolitik nur dem Wahlkampf geschuldet ist. Einfach lächerlich!
offensichtlich wird wiedermal, regierung und wirtschaft das volk bekämpft und damit die freiheitlich demokratische grungordnung bekämpft! Das sollten wir nach Berlin marschieren und die regierung verhaften und diese Kriminellen vor ein Volktribunal stellen (dir fanzosen hatten 1798 für solche Herrschaften genau das richtige Strafmaß)!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gutefisch 26.03.2011, 14:40
197. !!!

Zitat von Kassiopeia
Brüderles Äusserung um die BDIler zu beschwichtigen zeigt seinen beeindruckenden Hass auf die Demokratie: der "AKW-Notstopp" wurde nicht etwa aufgrund des Willens der Mehrheit der Bevölkerung beschlossen, sondern ist Wahltaktik (was so lächerlich offensichtlich war, dass man es sogar aussprechen kann ohne sofort den Hut nehmen zu müssen). "[D]ass angesichts der bevorstehenden Landtagswahlen Druck auf der Politik laste und die Entscheidungen daher nicht immer rational" ( ) ausfallen, muss man da schon verstehen. In Wahlkampfzeiten ist man temporär gezwungen so tun, als würde einen die Mehrheitsmeinung interessieren und als würde man auf sie Rücksicht nehmen. Ist der Wahlkampf dann vorüber, kann man die kosmetische provisorische Aktion - ein Akt vorgaukelter Demokratie - wieder zurücknehmen und weitermachen wie vor Fukushima, was die Mehrheit der "emotionalen" Bevölkerung kaum verstehen dürfte; ihr geht im Gegensatz zur herrschenden Klasse der Sinn für rationale Entscheidungen ab. Die Herren des BDI haben wenig Verständnis für solche Zwänge, weswegen Brüderle sie ihnen erklären muss: würden wir doch in einem autokratischen System leben, in dem man keine Rücksicht auf den lästigen Mehrheitsmob nehmen muss - dort operiert es sich so viel effizienter.
Ja die CDU/FDP hat einfach dem Druck von der Straße, dem dreckigen Wählerpack, nachgegeben! Mit keitel als Bundeskanzler wäre sowas nie gegangen, der hätte dem Volk bei wiederspruch einfach fristlos gekündigt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gutefisch 26.03.2011, 15:08
198. !?

Zitat von semper fi
Diese "Kungelei" hat geholfen, dass Deutschland die Finanzkrise gut übersteht. Ausserdem sorgt sie dafür, dass es den Leuten in Deutschland so gut geht, wie sonst niemanden auf der Welt - von den skandinavischen Zwergstaaten einmal abgesehen.
Aber ohne die kungelei hätte es nichts zu überstehen gegeben! Und die skand. Staaten zeigen was dabei herauskommt wenn es die kungelei nicht gibt, geringere Kiminalität höher lebensqualität für die breite Masse, sozialer frieden, weniger stress für die Führungselit wegen abwesenheit von konkurrenzkämpfen bis zur vernichtung!

Aber wie immer, es kommt von ihnen nur destruktiver Schwachsinn! Haben sie eigentlich Freunde? Ich kann mir das jedenfalls nicht vorstellen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vantast64 26.03.2011, 15:40
199. Herr Keitel könnte immer noch Wirtschaftsminister werden

Die besten Voraussetzungen hätte er schon: Beste Verbindungen zu maßgebenden Wirtschaftsführern und die notwendigen Scheuklappen, um Wirtschaftsinteressen auch gegen die Bevölkerung durchzusetzen, hier: die Atomindustrie macht den Profit, die Bevölkerung zahlt, notfalls auch mit der Gesundheit. So ist die Arbeitsteilung gesichert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 23