Forum: Wirtschaft
Lobbyismus: Bundesregierung legt Kontakte zur Finanzbranche offen
AFP

Man kennt sich, man trifft sich - die Bundesregierung pflegt zahlreiche Kontakte zur Deutschen Bank, Goldman Sachs und anderen Vertretern der Finanzbranche. Details gehen nun aus einer Antwort auf eine kleine Anfrage der Linkspartei hervor. Mit der Aufstellung will die Regierung Vorwürfen vorbeugen.

Seite 17 von 24
klube 20.02.2013, 15:12
160. Was hat das bitte mit den Finanzmärkten zu tun ?

Zitat von gaia71
Nehmen wir doch das EEG... 17 Mrd Euro zum Fenster hinausgeworfen für eine Energiewende, die in Wirklichkeit nur den Profiteuren die Taschen füllt. Deutschland verschenkt täglich Strom an Nachbarländer, damit uns das Stromnetz net um die Ohren fliegt durch den am Bedarf vorbei zwangseingespeisten Strom aus PV und WK und die konventionellen Kraftwerke müssen die Versorgungssicherheit mit Strom gewährleisten. Lobbyismus der übelsten Art auf dem Rücken der Allgemeinheit.
Da können Sie gleich die ganzen Bayrischen Bauern mit dazu nehmen die über das EEG Kohle ohne Ende zu Lasten der Allgemeinheit scheffeln, solche Argumente sind einfach nur Schwachsinn weil populistisch.
Mir fehlt jetzt nur noch der Hinweis darauf, dass eigentlich Steinbrück mit seinen Vorträgen an allem Schuld ist.
Das ist wie im Kindergarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalif1978 20.02.2013, 15:16
161. Macht Sinn

Zitat von sysop
Man kennt sich, man trifft sich - die Bundesregierung pflegt zahlreiche Kontakte zur Deutschen Bank, Goldman Sachs und anderen Vertretern der Finanzbranche. Details gehen nun aus einer Antwort auf eine kleine Anfrage der Linkspartei hervor. Mit der Aufstellung will die Regierung Vorwürfen vorbeugen.
Ist natürlich schlüssig. Damit wir die Regeln des miteinanders ( auch bekannt als Gesetze) nicht mehr verstehen, haben wir ganz viele Juristen in allen Positionen. Also gehören auch Banker zur Beratung, damit wir nicht nachvollziehen können wie wir verarscht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergw. 20.02.2013, 15:17
162. Beeinflussen....

Zitat von ariston666
Die politischen Parteien ausser der Linke werden immer schon von Banken und der Konzerne regiert bzw deren Einfluss ist exorbitant groß.Diese Lobbyisten beinflussen wichtige Gesetze zu ihren Gunsten.Unabhängige Experten beraten die Parteien, das sind wohl selbstlose Samariter einfach lächerlich!
die Konzerne haben schon längst ihre Mitarbeiter in den Ministerien zu sitzen.Sie schreiben die Gesetzesvorlagen(z.B. Gesundheitsministerium)
die Politiker nicken ab und nehmen Parteispenden entgegen.Als abgelegter Politprofi gibt des dann einen schönen Posten bei jenen
Konzernen,um die Alterspension aufzufrischen.Alles zum Wohle des Volkes!Gab es da nicht mal einen Amtseid ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverhair 20.02.2013, 15:19
163.

Zitat von Peddargh
Sie müssen sich an meiner Polemik nicht beteiligen, haben ja eine eigene. China lernt... China macht sich bereit lustig über die Arbeitsbedingungen in Deutschland. So weit hat die Globalisierung also geklappt. Lernen müssen sie aber noch, was der..... ...
Eine der besten und deutschlichsten Beschreibungen dieses Wirtschaftsysems ist hier:
Trickle-down-Theorie
Zitat von
Der Begriff Trickle-down-Theorie (englisch trickle ‚sickern‘), abwertend auch Pferdeäpfel-Theorie[1] bezeichnet die These, dass Wirtschaftswachstum und allgemeiner Wohlstand der Reichen nach und nach in die unteren Schichten der Gesellschaft durchsickerten (Trickle-down-Effekt). Sie wurde von David Stockman als synonyme Bezeichnung für angebotsorientierte Wirtschaftspolitik eingeführt. ....
Und die Kommentare von Leuten die das auch schon so sehen:
Zitat von
Führende Okonomen, unter anderem die zwei Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften Paul Krugman und Joseph E. Stiglitz, bezweifeln den Wahrheitsgehalt der Theorie heute. So sagte Paul Krugman 2008 dazu: „Wir warten auf diesen Trickle-down-Effekt nun seit 30 Jahren - vergeblich.“[2] Ähnlich bezweifelte Joseph E. Stiglitz 2012, dass „[...].an der sogenannten Trickle-down-Theorie [...] ein Quäntchen Wahrheit wäre.“[3]
In einem hat er sich geirrt - bei den Pferden sind wir schon , jetzt fehlen nur noch die Pferdeäpfel in der Nahrung - aber ich bin mir sicher daran wird auch schon überall fleissig gearbeitet!

Nebenbei - unseren Müll fressen wir inzwischen ja auch schon! Inzwischen futtern wir schon ein paar milligram unseres vor allem Plastikmülls jeden Tag mit - bald dürften es dann gramm und kg werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalif1978 20.02.2013, 15:23
164. Seehofer hats g´sagt

Zitat von sysop
Man kennt sich, man trifft sich - die Bundesregierung pflegt zahlreiche Kontakte zur Deutschen Bank, Goldman Sachs und anderen Vertretern der Finanzbranche. Details gehen nun aus einer Antwort auf eine kleine Anfrage der Linkspartei hervor. Mit der Aufstellung will die Regierung Vorwürfen vorbeugen.
Bei Pelzig hat der Seehofer doch schon gesagt wie es ist:
"Diejenigen die zur Wahl stehen, haben nichts zu entscheiden. Und Die, die entscheiden, stehen nicht zur Wahl."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotertraktor 20.02.2013, 15:29
165. Willkommen in der postdemokratischen Bankokratie

Zitat von Niederbayer
Was kommt als nächstes? Bundesregierung legt Kontakte zu Gewerkschaften offen? Oder zum DFB? Natürlich hat eine Regierung Kontakte zu allen möglichen wichtigen Branchen und Verbänden. Nur bei der Finanzbranche kommt der elitäre Protestbürger gleich auf korrupte Gedanken. Was für eine scheinheilige, heuchlerische Bande diese Bürger doch sind.
Genau, dieses unverschämte Bürgerpack muss dringend stärker kontrolliert, reglementiert und in seinen Befugnissen massiv beschnitten werden, damit die Banken endlich frei und in Würde leben können, wie es die Vereinten Nationen schon am 10. Dezember 1948 in ihrer Allgemeinen Erklärung der Bankenrechte gefordert haben: Zitat von
Artikel 1: Alle Banken sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen. Artikel 2: Jede Bank hat Anspruch auf die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Währung, Vorstand, Firmenlogo, Werbeslogan, Zinssatz, politischer oder sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Gründung oder sonstigem Stand. etc. pp.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalif1978 20.02.2013, 15:31
166. Brüller

Zitat von analyse
wenn sie keinen Kontakt zu Industrie und Banken unterhalten würde,egal ob CDU oder SPD-Regierung.Die LINKE macht da eine Ausnahme:die würde sich die Banken selbst einverleiben,mit bekannt katastrophalen Folgen
Ist die Gruppe noch so klein, einer muß der Kasper sein. Den hat ihnen aber jemand aufschreiben müssen, ge.
Das gesammte System ist Müll. Wie kann man jemandem 10.000€Kredit geben, aber nur eben diese 10.000€ schaffen? Wo soll der Zins herkommen? Es gibt ja nur diese 10.0000€.
Vom Zinseszins garnicht geredet.

Es ist und bleibt ein Schneeballsystem

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frietz 20.02.2013, 15:34
167.

Zitat von JBond
Wenigstens einer, der es auf den Punkt bringt. Auf der einen Seite beschweren sich die Leute immer, dass die Politiker völlig weltfremd sind und Entscheidungen nur aus ihrem Elfenbeinturm treffen, und auf der anderen Seite wird dann bemängelt, wenn sich Mitarbeiter des FINANZministeriums mit Vertretern der FINANZindustrie treffen. Darf der Wirtschaftsminister ......
es würde ja keiner was dagegen sagen, aber:
wenn nach diesen treffen eben von diesen experten gesetze z.b. zur finanzregulierung formuliert werden, dann sollte man sich schon gedanken machen. vor allem wenn einige wochen später plötzlich spenden aus der branche auf dem parteikonto eingehen.
die politiker treffen sich ja auch mit gewerkschaftern und h4lern, man merkt bei diesen aber keine verbesserung der zustände (nein, eine lohnerhöhung unter inflation, bzw eine erhöhung von h4 von 5 € ist keine verbesserung), von einem gültigen mindestlohn für alle ganz zu schweigen.

es braucht auch niemanden zu wundern, dass die antikorruptionsrichtlinie noch nicht unterzeichnet wurde. wie auch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intenso1 20.02.2013, 15:36
168. Also...

Zitat von Diskutierender
Inzwischen fällt mir zu Deutschland nur noch ein Begriff ein: Abstossender Lobbyisten-Staat Wieder ein Beispiel, wie dieses zur ....
Also hängen sie sich mal nicht so weit aus dem Fenster. Es ist zwar traurig , aber die Lobbyisten-Arbeit klappt in allen Ländern sehr gut. Manchmal offen aber meist im Stillen, auch bei Ihnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kickerlein 20.02.2013, 15:37
169. Oma Merkel ...

... vom VEB Sonstwo zu den ganz großen Stars. Wenn das kein Aufstieg ist. Vielleicht weiß sie ja schon wo das naechste LIBOR Fixing ist ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 24