Forum: Wirtschaft
Lobbyismus: Bundesregierung legt Kontakte zur Finanzbranche offen
AFP

Man kennt sich, man trifft sich - die Bundesregierung pflegt zahlreiche Kontakte zur Deutschen Bank, Goldman Sachs und anderen Vertretern der Finanzbranche. Details gehen nun aus einer Antwort auf eine kleine Anfrage der Linkspartei hervor. Mit der Aufstellung will die Regierung Vorwürfen vorbeugen.

Seite 18 von 24
intenso1 20.02.2013, 15:37
170. Freiwillig

Zitat von flüchtig
Wie blöde müssen unsere unabhängigen Experten sein, wenn sich Rat beim Wolf im Schafspelz geholt werden muß?!?! Wie blöde muß ein Volk sein, wenn es sich so verraten und verkaufen lässt! Daß wir für blöde gehalten werden, beweist genau diese *freiwillige* Aufstellung!
Freiwillig klappt genau so gut wie Selbstkontrolle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ProDe 20.02.2013, 15:38
171. ???

Zitat von analyse
wenn sie keinen Kontakt zu Industrie und Banken unterhalten würde,egal ob CDU oder SPD-Regierung.Die LINKE macht da eine Ausnahme:die würde sich die Banken selbst einverleiben,mit bekannt katastrophalen Folgen
Das würde ich gerne verstehen...

Welche bekannt katastrophalen Folgen meinen Sie denn?
Die Finanzkrise und damit die Staatsschuldenkrise wurde sicher nicht davon begünstigt, dass die Banken von irgendwem einverleibt worden wären.
Entweder ist ihr Beitrag einfach nur völliger Schwachsinn, sie haben da irgendwas verwechselt, sind Mitglied dieser katastrophalen Vereinigung von CDU oder FDP oder er war satirisch gemeint (dann habe ich das so nicht erkannt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalif1978 20.02.2013, 15:38
172. Rischtisch

Zitat von marcaurel1957
Mir fällt dazu ein, daß es geradezu verantwortungslos von jeder Regeirung wäre, nicht umfangreiche Kontakt zu den Lobbygruppen des Landes zu unterhalten. Das die Finanzindustrie einen überragende ....
Und deswegen ist ein ehemaliger von Goldmann jetzt auch Chef der EZB

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalif1978 20.02.2013, 15:40
173. Bitte ergänzen

Zitat von Coroner
Um es genauer zu sagen: Unsere Regierung ist ausführendes Organ. Wunderschön war das zu beobachten zu Beginn der Finanz- und Bankenkrise. Tagelang wusste der damalige Finanzminister der .....
Steinbrück sagte wörtlich: "Was hat eine Bank in Islad mit uns zu tun"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intenso1 20.02.2013, 15:42
174. Solange

Zitat von silverhair
Solange in Deutschland eine Regierung sich von der schlimmsten Organisierten Kriminalität beraten läßt, werden wohl weiter die Steuergelder inden Schlünden der Banken verschwinden! Man läßt sich beraten? Ich würde sagen eher, die Banken sagen was Merkel sagen soll, und dann hat sich das mit Beratung - den die Ergebnisse sind in Europa katastrophal. 90% der angeblichen Hilfsgelder dienen nur dazu das marode Model der privaten Banken zu finanzieren - als Vorwände dienen Systemrelevanz und ang. Staatschulden - die aber genau auf deren "Geld-Konstrukten" beruhen! Wer Geld aus dem Nichts druckt und dafür sogar noch ein Monopol genießt handelt nicht mehr im Sinne der Bürger - er handelt gegen die Bürger , und die Politiker die das aktzeptieren ebenso!
Solange Boni in Millionen höhe gezahlt werden können ist es für die Banken doch ok.
Aber es ist ja nicht nur die CDU, FDP schauen sie sich unsere ausgeschiedenen SPD und Grünen Politiker an, wo sie heute ihre Brötchen verdienen.
Gefälligkeiten gegenüber den "Lobby-Vertretern" lohnt sich immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ginthos 20.02.2013, 15:44
175. Wer meint

Zitat von sysop
Man kennt sich, man trifft sich - die Bundesregierung pflegt zahlreiche Kontakte zur Deutschen Bank, Goldman Sachs und anderen Vertretern der Finanzbranche. Details gehen nun aus einer Antwort auf eine kleine Anfrage der Linkspartei hervor. Mit der Aufstellung will die Regierung Vorwürfen vorbeugen.
Wer sich einbildet, diese Verklüngelung der Mächtigen aus Politik und Finanzwesen, sei ein Zeichen der heutigen Zeit, der irrt.
Die Bundesrepublik ist von Anfang an so konzipiert.
Adenauer war eng verwandt mit McCloy und der wiederum aller-engstens befreundet mit Rockefeller. Alles Bilderberger. Und das ist keine Verschwörungstheorie.

Wie die Familie Adenauer über die Familie Zinsser mit der Familie McCloy verbunden ist (durch Heirat)
und diese mit Rockefeller (McCloy hat während seiner gesamten Studienzeit im Hause Rockefeller bei David Rockefeller gewohnt, der war sein bester Freund)
steht schlicht im Wikipedia.

Und wer war MCCloy? Der hat Hitler, Moussolini und Franko finanziert.
Und später 89 deutsche Kriegsverbrecher begnadigt. In seiner Zeit als kommissionarischer Regierungschef für West-Deutschland, kurz nach dem Krieg. Er gilt als der einflussreichste Privatmann der Welt, der je existiert hat.

Noch irgendwelche Fragen?
Nein? Schade. Sonst hätte ich noch erzählt, dass fast alle Menschen, die in Europa richtig was zu melden haben, irgendwie aus der Goldman-Sachs Ecke stammen und Bilderberger sind. Ach ja. Und dass Rockefeller die Bilderberger gegründet hat.

Tun Sie sich einen Gefallen:
Wer alles Mitglied bei den Bilderbergern ist, wird von den Bilderbergern selber veröffentlicht. Googeln Sie das mal. Da treffen Sie all die Namen. Von denen Sie schon immer gedacht haben, dass sie das Volk abgreifen, abzocken, ausplündern und an der Nase herumführen.

Die spielen was mit uns!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cp³ 20.02.2013, 15:45
176. 1²³

Zitat von marcaurel1957
Mir macht mehr die bisher noch nie dagewesenen Borniertheit und Unwissenheit mancher Sorgen. Das Nachplappern von üblen Klissches und Verschwörunsgtheorien wird als Ersatz für vernünftige, fundierte Argumentation angesehen. erläutern sie doch mal konkret wo und wann die CDU/FDP Goldman Sachs "hunderte von Millairden" geschenkt hätten.....
Kleines Quiz - "Find den CDU´ler"!

DVAG Deutsche Vermögensberatung | Unternehmen | Aufsichtsrat und Beirat
Und das Westerwelle-Spezial:
Die Nebenjobs des Dr. Guido Westerwelle
So, weiterträumen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 20.02.2013, 15:48
177. Kontakt

Demnächst wird die Merkelregierung auch ihre Kontakte zur Mafia offenlegen.
Er ist wichtig zur Bekämpfung der Kriminalität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 20.02.2013, 15:49
178. Lobbyismus?

Zitat von flüchtig
Wie blöde müssen unsere unabhängigen Experten sein, wenn sich Rat beim Wolf im Schafspelz geholt werden muß?!?! Wie blöde muß ein Volk sein, wenn es sich so verraten und verkaufen lässt! Daß wir für blöde gehalten werden, beweist genau diese *freiwillige* Aufstellung!
Ist das nur ein Lobbyismus, oder könnte und müsste man dazu nicht einfach sagen, es ist eine gekaufte Politik, die die Länder, sowie die Welt regiert.
Unsere Politiker haben ihre Freiheit und Demokratie abgegeben, so wie es einst auch in Goethes Faust zu lesen war und alle sprechen sie noch immer von demokratischen Verhältnissen.
Für wie blöd will man seine Bürger denn noch halten, es kann doch nicht sein, dass es es keiner begreifen will und kann was hier abläuft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marcaurel1957 20.02.2013, 15:49
179.

Zitat von Tamarind
Lesen Sie hier über das „Land Grabbing“, wie die Investoren zunehmend Land aufkaufen. Die bisher herausragendste „Leistung“ des Investmentbanking war, eine globale Bankenkrise auszulösen, nachdem die Spekulationsblase in 2007-2008 platzte. Die Folgen müssen nun durch die Steuerzahler mit den Rettungspaketen getragen werden. Für mich stellt sowas kein Erfolgsmodell dar und schon gar nicht „das Öl“ sondern eher der grobe Sand „im Getriebe der Volkswirtschaft“.
Als Produktonsfaktor spielt Boden praktisch keien Rolle mehr, nur noch weniger als 2% des BIP hängt vom Boden ab.
In jeder modernen Volkswirtschaft ist Investmentbanking eien unverzichtbarer Faktor, dies schließt nicht aus, daß es unter Investmentbankern auch Betrüger gibt.
Keien volkswirtschaft würde ohne die diversen Facetetn dessen was man mit dem Sammelbegriff "Investmentbanking" bezeichent überleben können.

Wer soll sonst die üblichen Leistungen vollbringen:(Quelle Wikipedia, unvollständig aber zum Einstieg geeignet)
1) Auf Primärmärkten beschäftigen sie sich mit der Emission von Fremd- und Eigenkapital.

2) Sie unterstützen Kapitalnehmer bei der Suche nach Kapitalgebern und übernehmen durch ihre Beratung beim Erwerb und Verkauf von Unternehmensbeteiligungen (M&A) Vermittlungsleistungen.

3) Auf Sekundärmärkten sind sie in der Kundenberatung sowie Auftragsausführung im Handel von Wertpapieren für Kunden tätig.

4) Sie übernehmen die Vermögensverwaltung für Kunden.

5) Sie sind auch Market Maker, d. h. sie handeln Wertpapiere und standardisierte Güter (z. B. Devisen), indem sie An- und Verkaufspreise stellen.

6) Der Eigenhandel dient zur Steigerung des Gewinns und der Erhöhung der Liquidität im Markt, wodurch der Handel anderer Marktteilnehmer erleichtert wird.

7) Sie unterstützen Unternehmen bei der Restrukturierung bestehender Fremd- und Eigenkapitalstrukturen und Strukturierung und Verhandlung von Reorganisationsplänen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 24