Forum: Wirtschaft
Lohnsteuer, Sozialbeiträge: Abgaben für Arbeitnehmer steigen auf Rekordhoch
AP

Deutsche Arbeitnehmer verdienen unterm Strich immer weniger: Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung ist die Belastung durch Lohnsteuer und Sozialabgaben im vergangenen Jahr um 553 Euro gestiegen - so stark wie seit 17 Jahren nicht mehr.

Seite 7 von 18
libertine^10 12.04.2012, 11:12
60.

Zitat von kdshp
Hallo, dann hätte sie es durchsetzen müssen und der CDU/CSU mehr druck machen müssen. Auch hätte man das vor der wahl mit der CDU/CSU klären können UND JA deswegen ist es eine wahllüge.
Steuersenkunen standen ja sogar im Koalitionsvertrag, aber das wurde ja von der CDU/CSU als es mit Griechenland losging alles blockiert und die FDP als realitätsfremd von allen Seiten gemobbt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausbrause 12.04.2012, 11:12
61. Wir werden

Zitat von Direwolf
der gestiegenen Lohnsumme, also wo ist die Überraschung?
schlichtweg für dumm verkauft. Da argumentiert man mit absoluten Zahlen, heruntergebrochen auf den Durchschnittsverdiener. Schon der kleinste Ansatz zum kritischen Nachdenken würde fragen: Und was ist mit der Abgabenquote? Ist etwa die SozialabgabenQUOTE gestiegen und wenn ja durch welche Maßnahmen? dto. Steuerquote. Aber mit absoluten Zahlen lässt sich so schön ein trübes Süppchen kochen. Und die Berufung auf das wirtschaftliche Fachblatt überhaupt macht die Sache dann besonders pikant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
davidrohde 12.04.2012, 11:12
62. Merkel und Schäuble, nicht wahr?!

Mit der Agenda 2010 haben die Herren Schröder und Fischer für Mehrbeschäftigung, Abbau der Arbeitslosigkeit und internationale Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum gesorgt. Frau Merkel und Herr Schäuble profitieren heute vom Basiseffekt der Maßnahmen und erhalten deutlich mehr Steuereinnahmen denn jeh...

Aber die aktuelle Regierung kann damit nicht wirklich umgehen! Anstatt die Staatsverschuldung zugunsten der nächsten Generationen abzubauen und Altersvorsorge für die unterversicherten Rentner ("Altersarmut") zu schaffen, will die Regierung die Vorbild-Lokomotive für die "Euro-Stabilität" sein und Herr Schäuble will in volkswirtschaftlichen Angelegenheiten sogar noch mehr Europa (Zentralismus). Und Frau Merkel macht es wie immer: Probleme aussitzen, Demoskopische Meinungen (Mainstream) abwarten und dann mit der Mehrheit übereinstimmen... So sieht keine verantwortungsvolle Führung aus!

Die Zeche zahlt die Bürger-Gesellschaft, Demut vor deren Geldern ist nur marginal vorhanden. Es ist keine verantwortungsvolle Politik, das anvertraute Geld Anderer zum eigenen politischen Machterhalt auszugeben. Nutzt auch Nichts, die Gesellschaft "rächt" sich mit dem Stimmenzuwachs der "Piraten", das ist demokratische Opposition!

Nun wird auch wahr, was literarisch häufig beschrieben wurde ("Der Ehrliche ist der Dumme", "Die planlosen Eliten", www.richtungswechsel.info usw. ), die von den gesellschaftlichen Werten abgehobene und respektlose Politik wird durch die Basis demokratisch verändert... Viel Erfolg, Frau Merkel, bei der späteren Anpassung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chinataxi 12.04.2012, 11:17
63. jaja

Zitat von Knackeule
"Mehr Netto vom Brutto" versprachen unisono Merkel, Seehofer und Westerwelle vor der letzten Bundestagswahl. Die Realität sieht ganz anders aus. Aber was konnte man von diesem Lügenpack auch Besseres erwarten.
mehr netto bekommen doch einige wenige in diesem land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huggi 12.04.2012, 11:18
64. Titel

Zitat von PK2011
Eine prozentuale Betrachtung ist sicher aufschlussreicher. Um zu einer fundierten Aussage über die Entwicklung zu kommen, müssen die Subventionen einberechnet werden: Kindergeld, Wohngeld, Werbungskostenpauschale, Erziehungsgeld....und was es da so alles in DE gibt.
... es wäre mal schön wenn die Quellen mit den zugrundeliegenden Zahlen verlinkt wären, ohne diese Zahlen ist die ganze Aussage nicht viel wert.

Grundsätzlich gilt aber, dass die Progression dafür sorgt, dass die Abgaben überproportional steigen, genau das will man doch so haben, vor allem bei der SPD, den Grünen, der Linken und natürlich auch bei der Union.

Wo ist also hier das Problem?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SirLurchi 12.04.2012, 11:22
65. Bildniveau

Zitat von sysop
Deutsche Arbeitnehmer verdienen unterm Strich immer weniger: Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung ist die Belastung durch Lohnsteuer und Sozialabgaben im vergangenen Jahr um 553 Euro gestiegen - so stark wie seit 17 Jahren nicht mehr.
Und was, bitteschön, sollen mir diese Zahlen jetzt sagen???

Hier wird mit absoluten Zahlen herumgeworfen und alle schreien los! - Das solche Beträge einen Aussagewert nahe bei Null haben, scheint keinen zu interessieren ... außer vielleicht all jener, deren Nachdenkkapazität in der Nähe des BILD-Niveaus angesiedelt ist.

Wenn ich jetzt sage, dass heute 6 statt 5 LKW an meiner Wohnung vorbeigefahren sind, dann sagt das nichts über die Verkehrsbelastung meines Wohngebietes aus.

So ein Mumpitz!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frozen 12.04.2012, 11:22
66. Wenn man nicht mehr weiter weiß, ...

dann ist es Stammtisch-Politik! In Unkenntnis dessen, dass gerade dies die Wähler sind und sich hier austauschen! Also einfach defamieren und für blöd erklären, und damit jegliche politische Legitimität absprechen! Ja, das schein politische und mediale Wirklichkeit im demokratischen Deutschland zu sein.

Zitat von FrankDr
... viele Beamte ihr Weihnachts-und Urlaubsgeld auf dauerhaft "NULL" gestrichen bekamen? PS: Bin nicht verbeamtet, aber es geht mir dermaßen auf den Keks, dass hier einige immer Missgunst und unwahre Behauptungen streuen.
Zur Einleitung, ich war verbeamtet, konnte mir das aber aus Gründen des Selbstwertgefühles und der Selbstachtung nicht weiter antun.
Wer sich mit dem Zulagen- und dem Beförderungswesen des Beamtentums ein wenig auseinandersetzt, wird schnell herausfinden, dass nur wenigen die Streichung des Weihnachtsgeldes wirklich weh getan haben kann. Zulagen, die oft Steuerfrei gezahlt werden, was ansich schon lächerlich ist, wenn man sich die Lohnsteuerabzüge der Beamten anschaut, keine Sozialabgaben! Da bleibt viel unterm Netto. Die Absicherung einer 75% Versorgung, die kein gesetzlich Versicherter Rentner erreicht, selbst bei einer Erwerbsunfähigkeit. Hier wird per Gesetz dem Begehrenden viele Ausweichstellen als Hausmeister offeriert.
Aber zurück zu den Zulagen, die Steuerfrei gewährt werden. Es gibt über 800 verschiedene Zulagen, quer durch alle Behörden! U.a. gibt es Höhenzulagen, für die Montierung von Antennen, für einen Beamten dessen Beruf es ist Antennen zu montieren, die ab 1,5 Meter gestaffelt beginnt ... und viele andere Fragwürdige Dinge.
Beamte werden, trotz einer Leistungskomponente, nach wie vor alle 2 Jahre einer neuen Leistungsstufe angepasst (= mehr Geld, ohne wirklich etwas tun zu müssen) und mit einem entsprechenden Beförderungsystem nahezu regelmäßig Befördert (= noch mal mehr Geld)! Die Arbeitszeiten sind, bis auf wneige Ausnahmen, fest geregelt und mir ist in meiner 13 Jährigen Tätigkeit nicht ein Beamter untergekommen, der sich wirklich verausgabt hat!

Das Beamtentum ist meines erachtens, eines der finanziellen Hauptprobleme in der nahen Zukunft. Und ich bin mir sicher, dass dieser Berufsstand sehr bald Federn lassen muss, dass er unbezahlbar wird. Vielleicht dauert es aber auch noch, da ja auch viele Beamte in die Politik gehen ... sozialversicherte Angestellte müssen für ihr Geld schließlich arbeiten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartenstein123 12.04.2012, 11:23
67. Abgaben für Arbeitnehmer steigen auf Rekordhoch

Zitat von Öhrny
..."Sozialstaat" a la Schäuble plündert die Arbeitnehmer um die Reichen zu stopfen und die Eurolandschulden zu bezahlen. Toll!
Die Zeit ist reif für eine Revolution. Leider geht es aber den Deutschen
noch zu gut. Merkel und ihre unfähige Bande sowie ihre Blockflöten
müssen zum Teufel gejagt werden oder besser wegen Hochverrat verurteilt werden. Ich hoffe die Piraten werden über 30% bei der
nächsen Wahl bekommen und diesen Blockparteiendreck aus den
Bundestag für immer verbannen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huggi 12.04.2012, 11:23
68. Titel

Zitat von leon01hard
Braucht das Geld!! Nicht nur um unnötige Banken zu stabilisieren und deren Verluste zu sozialisieren, aber vor allem, um eine Verwaltung zu finanzieren die es mit Ihrer Haltung schaffen wird, dieses Land abzuwürgen, uns weiter zu entmündigen und das wird sie so lange tun, bis Piratenparteien die Mehrheit haben oder auch der letzte vernünftige Bürger dieses freiheitslose Land verlassen haben wird. Es ist erstaunlich, dass dieses Land, trotz dieser völlig verblödeten Verwaltung so weit gekommen ist. Man darf sich gar nicht ausdenken, wo wir heute wären ohne diesen permanenten und penetranten Verhinderungsapparat..
... nun hatte ich zu genau Ihrem Thema schon immer eine etwas provokante Meinung, stellen Sie sich vor, die von Ihnen genannten Leute wären in der freien Wirtschaft tätig. Besser in der öffentlichen Verwaltung zum Stühle wärmen als den Schaden welche solche Leute sonst anrichten würden.

Wie anderweitig schon gesagt, ich kenne auch fleissige und effizient arbeitende öffentlich Bedienstete denen man Unrecht tut wenn man diese Meinung verallgemeinert, aber viele sind es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deb2011 12.04.2012, 11:23
69. .

Zitat von Knackeule
"Mehr Netto vom Brutto" versprachen unisono Merkel, Seehofer und Westerwelle vor der letzten Bundestagswahl. Die Realität sieht ganz anders aus. Aber was konnte man von diesem Lügenpack auch Besseres erwarten.
Und vor der nächsten Bundestagswahl kommt rechtzeitig Onkel. Schäuble um die Ecke, wiegt bedächtig den Kopf, und verkündet dann, dass JETZT noch Reserven da sind, um die Bürger finanziell zu entlasten.

Nach der Wahl von IM Erika wird diese dann durch Lautsprecher Seibert verkünden lassen, dass JETZT die Mehrwertsteuer doch leider um einen Prozentpunkt erhöht werden muss.

Da ich das mit dem Stimmvieh verstanden habe, werde ich lo lange nicht mehr wählen, bis es in diesem Staat plebiszitäre Elemente auf Bundesebende gibt. Von daher werde ich wohl niemals mehr wählen können ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 18